Stimmt das, dass wenn mehr Gewicht im Auto ist, das Auto mehr Benzin verbraucht und wenn ja wieso?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kraft = Masse x Beschleunigung E=mc2 s. Einsten

Gleichung umstellen --> Mehr Masse = mehr Kraft oder eben höherer Verbrauch.

Also ja es stimmt

ich liebe Physik es ist alles so einfach.

Dies soll KEINE!!! Beleidigung sein, sondern wirklich ernst. Mit Physik lässt sich halt vieles schnell erklären.

ABER auch nicht alles :-)))

...ich hab noch kein Physik (5 Klasse) aber ich glaub nicht es ist einfach... naja ich hab noch n paar jahre, oder wann hast dus gekriegt?

0
@xara99

Ok Wusste Dein Alter nicht.

 

Wir hatten ab der 7. Klasse Physik und beim Abi Leistungskurs. Ob es einfach ist hängt meiner Meinung nach entscheidend mit dem Lehrer zusammen. unsere Physiklehrer waren immer sehr Klasse im Untericht. Chemie habe ich aber erst beim Abi vertsanden.

0
@xara99

E=mc² hat damit nichts zu tun, denn beim Autofahren wird doch keine Masse in Energie umgewandelt (oder fehlt nach der Fahrt regelmäßig ein Reifen oder das Lenkrad?)! E=mc² besagt, welche Energie prinzipiell in einer bestimmten Masse steckt.

Mit Autofahren hat das nichts zu tun. Beim Autofahren spielt nur die erste Formel eine Rolle; F= m*a; kraft gleich Masse mal Beschleunigung. Oder genauer gesagt: Arbeit = Kraft mal Weg, dh. bei größerer Masse wird mehr Arbeit verrichtet und der Energieverbrauch wird höher.

Also wenn Physik so einfach ist, benenne bitte die Kraft - Masse- Beschleunigungsbeziehung auch richtig, das ist nämlich Newtons zweites Axiom und hat mit der E=mc² Formel wenig zu tun.

@xara99: In der Regel bekommt man Physik in der 6. Klasse, so lange ist es also nicht mehr ;)

0
@MrsFaraday

Tschuldigung Herr Newton

Aber mehr masse auch gleich mehr Energie

 

"E=mc² besagt, welche Energie prinzipiell in einer bestimmten Masse steckt."

Oder wieviel Energie ich benötige um die masse auf (Theoretische Lichtgeschwindigkeit) zu beschleunigen.

0
@Dave011

Erstens bin ich weiblich, wie mein Nickname deutlich machen dürfte... und zweitens steckt zwar mehr Energie im Auto-System, aber diese Energie wird nicht durch den Benzinverbrauch (dh. durch dessen chemische Energie) aufgebracht, sondern eben durch die zusätzliche Masse.

"Oder wieviel Energie ich benötige um die masse auf (Theoretische Lichtgeschwindigkeit) zu beschleunigen."

Sorry, aber das ist einfach nicht wahr. Erstens wäre unendlich viel Energie nötig, um irgendetwas auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, was eine Ruhemasse besitzt. Das ist doch genau der Grund, wieso nur die in Ruhelagen masselosen Photonen oder masselose "Dinge" wie der Raum sich mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen können.

Um ein Auto, egal ob beladen oder nicht, auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, müsste man hingegen unendlich viel Energie aufbringen. Diese Argumentation ist einfach Stuss, das sagt außerdem die Formel auch nicht aus.

Man kann es sich auch einfach  nachrechnen: Um einen Körper der Masse m auf Geschwindigkeit c zu bringen (aus der Ruhelage), müsste ihm die kinetische Energie Ekin= 1/2 m c² zugeführt werden  (natürlich ist diese Rechnung trotzdem unsinnig, weil selbst ein sehr kleines Teilchen nicht auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden kann, denn seine Masse wird bei der Beschleunigung immer größer und größer, daher ist eine klassische Rechnung genau wie der Versuch, ein Auto auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, sinnlos).

 

 

0
@MrsFaraday

Zwar hat ein Körper, der sich mit einer (Unterlicht-)Geschwindigkeit v bewegt, die Geschwindigkeit E=mc², das stimmt schon. Aber wenn man da für m die Ruhemasse einsetzt, und diese Energie dem Körper zuführen würde, käme der Körper nicht auf Lichtgeschwindigkeit, denn seine Masse würde ja zunehmen, sodass sich die Energie, die man zuführen müsste auch vergrößern würde, und es wäre überhaupt nicht möglich, die Energie zu berechnen, die man zuführen müsste, um c tatsächlich zu erreichen (denn die wäre wie gesagt unendlich).

E=mc² ist also die Energie, die der Körper bei der Geschwindigkeit v (die in der relativistischen Masse m steckt) hat. Aber es ist nicht die Energie, die man dem Körper aus der Ruhelage zuführen muss, um ihn auf lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen!

Außerdem bezweifle ich doch sehr, dass ein Auto überhaupt mehr als 10% der Lichtgeschwindigkeit erreicht, sodass ein relativistisches Beschleunigungsenergierechnen nötig wäre.

Dh. die Frage von Xara lässt sich rein mit klassischer Mechanik und ohne E=mc² erklären.

 

0
@MrsFaraday

Ist mir fad.

Newton war nun mal ein Mann. Bei dem habe ich mich entschuldigt, dass ich seine "ERungenschaften" Einstein zugeordnet habe.

Danke, dass Du mir Recht gibts. Um so mehr Masse um so mehr Energie. nichts anderes sagte ich.Gute Nacht noch

Lebst Du eigentlich im Käfig oder bist Du die Konstante. Frau Faraday :-)

0
@Dave011

Kein Wunder, dass Physik einfach ist, wenn man nicht zuhört ^^ Ich habe dir nicht Recht gegeben. Mehr Masse, mehr Energie stimmt, hat aber nichts mit der Beschleunigung eines Autos zu tun.

0

Das Beschleunigen des Fahrzeuges geht schwerer, man muss mehr Gas geben bzw länger viel Gas geben um auf die gleiche Geschwindigkeit zu kommen.

Man verbraucht also mehr Benzin beim Beschleunigen.

Da der Windwiderstand konstant bleibt (Abgesehen bei Ladung auf dem Dach) und die Rollreibung nicht besonders steigt braucht ein beladenes Fahrzeug praktisch genau so viel Benzin wie ein unbeladenes solange es nicht beschleunigt.

Beim Bremsen wird beladen mehr Energie in den Bremsen umgesetzt, es geht mehr Energie aus der Bewegung in Wärme über. Das hat mit dem benzinverbrauch erst mal nichts zu tun. Man muss diese Energie aber wieder aufwenden um das Auto wieder zurück auf die hohe Geschwindigkeit zu bekommen. Hybridfahrzeuge bzw. Elektrofahrzeuge können die Energie aus der Bewegung mit Generatoren in Strom umwandeln und wieder in die Batterie zurück speisen anstatt die wie beim normalen Auto als Hitze an den bremsbelägen abzugeben. Ein Hybridauto bzw. Elektroauto braucht durch Zuladung nur wenig mehr Energie solange die Energie beim bremsen wieder zurück gewonnen werden kann.

klar stimmt das auch wenn du Musik hörst....Bei der Musik, heizung usw ist die Lichtmaschine mehr am arbeiten und braucht mehr Power vom Motor ...Genau das gleich mit dem gewicht nur beim gewicht hat es nix mit der lichtmaschine zu tun ^^

Auto wirklich volltanken?

es ist ja so, wenn man viel mitnimmt, dass das auto dann auch mehr verbraucht. Aber gehen wir mal von aus, in einem auto passen 40 liter benzin und man tankt voll. dann verbraucht das auto doch noch mehr benzin oder. wenn man 20 liter tankt, wiegt das auto dann auch 20 kg weniger. Alos verbraucht der auch dann nciht so viel. Also ist es doch besser immer so viel zu tanken, wie man für die strecke gerade braucht oder bin ich aufm falschen dampfer? gut ich meine das wird keienr machen hier :-) aber wäre meine denkweise nicht so richtig ? glG Flieger

...zur Frage

Auto verbraucht mit Sommerreifen mehr Benzin als mit Winterreifen, wie kann das?

Unser Auto verbraucht mit den neuen Sommerreifen rund 1ß% mehr Benzin als mit den Winterreifen. Woran kann das liegen? Ich habe keine Erklärung dafür. Zudem sind die neuen reifen gleichbreit und groß.

...zur Frage

Verbraucht eine Klimaanlage im Auto Strom oder auch Benzin?

Wenn man eine Klimaanlage im Auto laufen lässt, verbraucht das dann Strom aus der Batterie oder Benzin aus dem Tank?

...zur Frage

Vollgetanktes Auto zieht Benzin trotz das nicht gefahren wurde?

Hallo ihr Lieben :)

Vor einigen Tagen habe ich eine ältere Folge von Galileo gesehen dort wurde gesagt das ein Auto das vollgetankt ist oder aber nur noch wenig Benzin hat trotz das man nicht fährt Sprit verlieren kann, kann das wirklich sein? Ich habe leider nur noch die letzten paar Minuten gesehen und bin deshalb nicht schlau daraus geworden.. Kann es wirklich sein wenn ich mein Auto volltanke und halbvoll Tanke und einige Tage NICHT fahre das trotzdem Benzinverlust auftaucht? Eigentlich ja unmöglich oder?

Danke schonmal für die Hilfe :)

...zur Frage

Was verbraucht euer auto?

Wieviel Liter Benzin/Diesel verbraucht euer Auto je 100km und was für ein Auto fährt ihr? Ich suche ein Auto des nicht zu viel Verbrauch hat, was für eins würdet ihr empfehlen

...zur Frage

Wie viel "Euro" Benzin verbraucht man nach 10km mit dem Auto?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?