Verbraucht das Auto durch die Klimaanlage Benzin und Motoröl?

10 Antworten

Der Kraftstoffverbrauch steigt und die Klimaanlage verbraucht auch einen Teil der Motorleistung. Wie hoch der Mehrverbrauch prozentual ist, hängt vom jeweiligen Fahrzeug ab. Bei meinem 2,5-Liter Turbodiesel beträgt der Mehrverbrauch ungefähr 6 % bzw. 0,5 l/100 km. Bei kleineren Motoren macht sich das Zuschalten der Klimaanlage im Verhältnis stärker bemerkbar.

die klimaanlage, genau wie andere bordverbraucher, z. b. radio oder ventilator, braucht energie, diese kommt nur vom motor, also verbraucht dieser mehr kraftstoff, ölverbrauch ist dabei zu vernachlässigen

Hallo Khan7

Bei eingeschalteter Klimaanlage erhöht sich der Kraftstoffverbrauch. Je weniger KW das Auto hat, umso mehr merkt man es an dem Zurückgehen der Leistung.

Gruß HobbyTfz

Bei einem Auto mit einem Otto-Motor liegt der Wirkungsgrad bei 20%, d.h. das 80% der zugeführten Energie in Wärmeenergie umgewandelt werden und nur 20% in die gewünschte mechanische Energie. Mit der Wärmeenergie, welche nicht verwendet wird für die Fortbewegung des Autos, wird zum Beispiel die Klimaanlage betrieben. So oder so bezahlst du für 4/5 des Benzins, nur um die Umgebung (Auto, Stadt, Umwelt) zu erwärmen. Bei anderen Motoren variiert der Wirkungsgrad, doch das Prinzip ist das gleiche ;)

mein auto braucht gut 20% mehr benzin und zieht auch deutlich schlechter wenn sie läuft, irgendwie so "ruckartig" , ist allerding auch nur ein kleiner billiger mit 45 ps mag sein das das bei teureren wagen anders ist

Was möchtest Du wissen?