Verbraucht eine Klimaanlage im Auto Strom oder auch Benzin?

21 Antworten

beides nur das eine geht nicht ohne das andere,ohne aufladung durch lichtmaschine ist kein strom in batterie und lichtmaschine wird von motor angetrieben,folgedessen braucht der benzin und bei klimaanlagenbetrieb eben mehr,denn kompressor wird mit dem motor betrieben

im endeffekt benzin....

je nach dem wie sie angetrieben wird, braucht sie zu nächst einmal in der hauptsache mechanische energie, die sie sich an der kurbelwelle holt. damit sie das kann, hat der kompressor eine magnetkupplung, diese benötigt strom zum greifen. davon nicht gerade sehr wenig, außerdem braucht die klimaanalge strom für die steuerung, die ventile und das gebläse. alles in allem im laufen gut und gerne mal 15 bis 20 Ampere. der strom wiederum kommt aus der lichtmaschine, welche ebgenfalls über einen riemen von der kurbelwelle angetrieben wird... also benzin... ach ja, ganz vergessen, wenn das auto langsam fährt oder steht, dann läuft in der regel der kühlerlüfter. der braucht auch eine menge strom. da gehen schon mal 30 bis 50 Ampere durch... bei moderenen autos übrigens funzt die klimaanlage mit einem rein elektrischen kompressor, das auch der schlägt wieder bei der Lichtmaschine durch...

also unterm strich, egal wie man es rechnet, am ende geht alles doch wieder auf den sprit...

lg, anna

super erklärt,v ielen Dank!

0

Wenn mehr Strom gebraucht wird muss die Lichtmaschine mehr leisten und dadurch erhöht sich auch der Treibstoffverbrauch

Was möchtest Du wissen?