Stimmt das, dass man sich ein Piercing nicht im Winter stechen soll?

6 Antworten

Natürlich kannst du dir einen Piercing im Winter stechen lassen. Allerdings gibt es dann die Gefahr, dass sich das Metall bei Minusgraden abkühlt und du einen Gefrierbrand bekommst. Zudem ist die Hautstelle noch sehr empfindlich so dass man Schwierigkeiten hat z.B bei einem Helix eine Mütze zu tragen. Die Hautstelle könnte sich somit schneller entzünden. Im Sommer ist es dann wieder blöd, weil du dann nicht im Schwimmbad schwimmen gehen darfst wegen des Chlors. Ich würde dir raten den Piercing im Frühling stechen zu lassen.

wenn du die einstichstelle im gesicht hast und du sie nicht abdecken kannst, wenn du in den kalten wind oder so gehst, kann es sein das du "gefrierbrand" an der wunde bekommst.. ist echt so! ist es jedoch an einem körperteil, was von klamotten bedeckt ist, sollte es kein problem darstellen! im sommer ist es auch schlecht sich ein piercing zu machen, weil man dann nicht ins schwimmbad gehen kann.. wegen dem chlor..

Ich möchte ein Helix-Piercing. Das ist ja an der oberen Kante. Also kann man es mit ner Mütze bedecken! :)

0
@Fabiaaan

Der Piercer kann Bioplast oder PTFE einsetzen, das sind Kunststoffe die eben nicht so abkühlen und dementsprechend nicht zu erfrierungen führen können.

0
@Str82YourFace

Die Temperaturen in D reichen nicht aus,dass da ernsthaft was passieren kann.. schon gar keinen Gefrierbrand! :D Dir ist schon klar, dass Klamotten bzw. in dem Fall Mützen unnötig an dem Piercing reiben? Mützen auf keinen Fall aufsetzen.. Du wirst einen Stab bekommen und der bleibt dann nur hängen. Damit reisst du den Kanal wieder auf und die Heilung verzögert sich!

0

Mein Piercer hat mir davon abgeraten, jedoch habe ich meines am Ohr trotzdem in tiefsten Winter stechen lassen. Problem ist halt, dass das Metall, aus dem die Piercings meistens bestehen, bei der Kälte sehr schnell ZU kalt werden kann. So können dann üble Entzündungen entstehen. Mit einer warmen Mütze war das jedoch überhaupt kein Problem :) Wenn du eines an der Nase, Lippe ect. möchtest würd ich jedoch raten bis mindestens Frühling zu warten, da du die Bereiche nicht abdecken kannst - das kann sonst ganz üble Folgen haben (schließlich darfst du das Ding die ersten 6 Wochen nicht rausnehmen)

Darf ich fragen, welches du dir am Ohr stechen lassen hast??

0
@Fabiaaan

Entzündungen durch Kälte? Wenn dein Piercer das gesagt hat, solltest du dir einen neuen suchen. Wenn er erfrierungen meinte, hat er kein anderes Material als Titan, dann solltest du dir ebenfalls einen neuen suchen ;) An der Lippe (Es sei denn, du läufst den ganzen Tag mit weit offenem Mund rum) wird es auch keine Erfrierungen geben, sogar wenn Titan benutzt wird. ;)

0
@Str82YourFace

Danke, Str82YourFace... Durch Kälte entsteht keine Entzündung, .. Leute. Macht dich mal den Kopf an.. Wodurch entstehen die? Durch Bakterien..nicht durch Kälte..

0

Völliger Quatsch. Bei Piercings in der Nase kann man vielleicht den Sommer empfehlen, da man im Winter eher einen Schnupfen hat oder sich erkältet, aber auf andere Piercings bezogen ist das irrelevant.

Vermutlich heilt das an der freien Luft besser.

Und im Winter hat man ja dicke Sachen an, schwitzt, die Haut ist trocken.

Was möchtest Du wissen?