Stimme auf Aufnahmen anders?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das liegt daran, dass durch das Schwingen deiner Stimmbänder, die Töne auch indirekt an dein Ohr geleitet werden. Diese Töne werden nicht nur über die Luft übertragen als Schall, sondern schwingen abgestumpft durch das Gewebe und Knochen des Kopfes. Die wahrgenommenen Töne sind tiefer und klingen für dich anders als die Töne, die andere Personen lediglich nur durch die Luftschallübertragung hören.

Die aufgenommene Stimme ist also die Stimme, die andere wahrnehmen und deine sogenannte "Richtige Stimme" =) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hört seine Stimme immer anders als auf Aufnahmen und als andere sie hören. Das ist ganz normal. Womit das zusammenhängt wusste ich mal... müsste ich aber auch erst wieder nachlesen.

Kannst du googlen gibts genug berichte darüber 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Stimme geht wenn du sprichst auch durch deine Schädelknochen an dein Ohr, deswegen hörst du sie anders als andere deine Stimme hören :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du redest oder in deinem Fall singst, hörst du deine Stimme durch einen Knochen und nur leicht über dir Ohren. In der Aufnahme hörst du deine Stimme halt nur über die Ohren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?