Stiefmutter vertreiben! Wie?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rede mit deinem Vater. Du bist sein Kind und stehst bei ihm an erster Stelle (und natürlich deine Geschwister). Erklär ihm, dass du wirklich versucht hast mit deiner Stiefmutter klarzukommen, aber dass du dich inzwischen überhaupt nicht mehr wohlfühlst und dass sich etwas an der Situation ändern muss.

Ihr könntet ja zuerst nochmal versuchen mit ihr (und ihren Kindern) zu reden und ihr sagen was dich stört und fragen ob sie auch mit irgendetwas unzufrieden ist. Vllt findet ihr ja eine Lösung. Und wenn ihr wirklich nicht einig werden, musst du deinem Vater klarmachen dass es immer Streitigkeiten geben wird und niemand von euch allen dann auf Dauer glücklich wird.

Das ist ja ein guter Ratschlag. Nur leider habe ich das schon oft gemacht. Er hat sie meistens in Schutz genommen und gesagt sie würden wegen den Kindern streiten, was nicht stimmt. Und dann folgt ein Gespräch, wo sie stumm daneben sitzt und alles abstreitet und mir die Schuld in die Schuhe schiebt. Das bringt alles nichts weil sie sich gar nicht ändern will :(((

0

ONE DIRECTION <3 <3 <3 <3

reden kann sehr viel helfen. Rede am besten mit deinem Vater, wenn deine stiefmutter nicht in der nähe ist, für ca. 2 h (am besten länger). oder schriebe ihr einen brief das kann ihr vielleicht die Augen öffnen wie falsch sie liegt

rede mit deinem vater darüber. sage ihm, dass sie dich gemein behandelt und sich ueber dich lustig macht. entweder soll er mit ihr reden oder sag ihm dass du gehst oder so.

Ich würde sagen Du redest zuerst mit deinem Vater, wenn du das aber nicht willst, mach ihn auf andere Weise klar, dass du diese Frau nicht mehr im Hqus haben willst.Igniriere diese Frau geh ihr aus dem Weg oder lass der ganzen Sache Zeit.Nimm deine Halbgeschwister in Schutz. Viel Glück.

Was dieses verzogen Bal will, sollte ihrem Vater definitv egal sein! ER hart da AGEN, nicht seine KINDER!

1
@MorsKajak

Dann soll sich der Vater nicht wundern, wenn das "Balg" nicht mehr bei ihm wohnen will!

Die eigenen Kinder sind immer wichtiger als jemand den man nur geheiratet hat!

1

Das ist einzig und alleine die Sache deines Vaters und du hast dich da gefälligst heraus zu halten.

Wenn er aber zu blind ist und gar nicht sieht, das sie seine Kinder vertreibt und dafür sorgt, das sie unglücklich sind?

0
@YK1972

Hab ich nicht auch ein Recht darauf glücklich zu sein?! Und wenn das neunmal nur geht wenn sie verschwindet muss ich doch was tun, oder nicht?

0
@freerunninggirl

Es ist nicht an dir etwas zu tun, sondern an deinem Vater. Willst du das nicht kapieren oder kapierst du es wirklich nicht?

Ich denke, du wärest auch nicht so sonderlich begeistert, wenn dein Vater irgendwann in Zukunft, wenn du einen Partner hast, sich da einmischt und den vertreiben will.

1
@YK1972

Klar sollte der Fragesteller nicht versuchen, die Stiefmutter zu vertreiben, aber wenn sie die Kinder beleidigt oder ihre Mutter schlecht macht, geht es ihn sehr wohl etwas an. Da kann er auch ruhig mit seinem Vater reden, völlig egal ob es seine Beziehung ist oder nicht! Immerhin handelt es sich dabei um ihren Vater und ihm wird es sicher nicht ganz so egal sein wie dir, dass sie Kinder unglücklich sind.

0
@Jahoo

Ich habe nicht gesagt, dass er/sie nicht mit dem Vater reden soll. Aber er/sie soll sich nicht erdreisten, die Frau auf eigene Faust zu vertreiben, denn das kann auch mal sehr schief gehen. Und wie in meinem letzten Kommentar schon steht, Er/sie würde das auch nicht wollen, dass jemand den Partner einfach mal so vertreibt.

0
@YK1972

In dem Punkt gebe ich dir recht, jedoch klang es manchmal so, als hätte Caro still zu ertragen, dass die Frau sie abwertend und unfreundlich behandelt.

1

Was möchtest Du wissen?