Hallo, wie finde ich Halbgeschwister, geboren zwischen 1940 und 1945?

3 Antworten

Diese Auskunft kannst du nur von dem Standesamt erhalten, in dessen Bezirk deine Halbgeschwister geboren wurden und zu denen dein Vater die Vaterschaft anerkannt hat. Dieses Amt zu finden ist schwerer als die berühmte Stecknadel im Heuhaufen!

Unehelich zwischen 1940 und 1945 geborene Kinder sind nicht erbberechtigt (gilt erst ab 1.7.1949). BGH hat diese Einschränkung 1976 bestätigt.

Ganz aktuell: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg hat auf die Klage einer 1940 geborenen Frau aus Bayreuth die Benachteiligung von unehelich geborenen Kindern nach deutschem Recht gerügt. Die Bundesrepublik kann innerhalb von 3 Monaten Rechtsmittel gegen dieses Urteil einlegen.

Zurück zu deiner Frage: Du kannst also Daten (insbesondere den mutmaßlichen Geburtsort) deiner Halbgeschwister nur durch Recherchen in deinem Verwandten- oder nächsten Bekanntenkreis erfahren.

Eventuell enthält auch der Geburtseintrag deines Vaters einen entsprechenden Hinweis. Um sicher zu sein, solltest du diesen Eintrag persönlich beim Standesamt einsehen!

Vielleicht noch eine weitere Möglichkeit: Weißt du, wo dein Vater geheiratet hat, bei mehreren Ehen die erste nach 1945 geschlossene? (Notfalls kannst du das aus den Hinweisen unterhalb des Sterbeeintrags deines Vaters erfahren.) Beantrage dann Einsicht in die Aufgebotsakten und da ganz besonders zu der Frage nach Kindern aus der Zeit vor seiner Ehe.

0

Wenn die Kinder getauft wurden, kannst Du in den Kirchenbüchern am Geburtsort bzw. im zuständigen Landesarchiv nachsehen.

Wenn überhaupt beim Standesamt, sofern er die Vaterschaft anerkannt hat, da du erbberechtigt bist müssen die Auskunft erteilen

Was möchtest Du wissen?