Nein, die werden nicht ausgeschlossen. es ist nur ziemlich unwahrscheinlich, das man damit durchkommt. Die Richter sind doch nicht blöd!

Und Falschaussagen sind STRAFBAR

...zur Antwort

Bewerbungen - Wie lasse ich Arbeitgeber wissen, dass ich "direkt um die Ecke wohne"?

Da ich hier schon mehrfach gute Kritikpunkte zu meinen Bewerbungen bekommen habe, möchte ich nun eine weitere Frage veräußern.

Wie kann ich den Arbeitgeber wissen lassen, dass ich nur wenige Meter entfernt vom Standort der Firma wohne? Dies sollte nicht zu stumpf und plump wirken, außerdem weiß ich nicht ob man das zusätzlich zu Angabe seiner Adresse überhaupt schreiben sollte. Jedoch habe ich Angst, dass dieser große Vorteil übersehen werden könnte.

Anbei findet ihr ein Bewerbungsanschreiben von mir, vielen dank schonmal im Voraus! :)


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Maschinen- und Anlagenführer

Sehr geehrte Frau (Personalchefin),

momentan konzentriere ich mich auf den Abschluss meines Fachabiturs im Bereich Mediengestaltung, Profilbildung und Medientechnik, das ich vorraussichtlich im Mai 2015 abschließen werde. Ich bewerbe mich auf den Ausbildungsbeginn zum 01.08.2015.

Bereits seit Jahren interessiere ich mich für den Beruf des Maschinen- und Anlagenführers. Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da ich den Aufbau von großen Maschinen interessant finde und gerne mit diesen arbeiten und jeden Tag etwas dazulernen möchte. Ich schätze mich als lern- und leistungswillig, belastbar und körperlich fit ein. Hinzu kommt ein lebhaftes Interesse und eine rasche Auffassungsgabe und Teamfähigkeit. Ehrlichkeit und Verschwiegenheit runden meine persönlichen Stärken ab. Ein gepflegtes, ordentliches Escheinungsbild können Sie als ebenso selbstverständlich voraussetzen wie ein pünktliches und pflichtbewusstes Auftreten und einen sorgsamen Umgang mit den zur Verfügung gestellten Arbeitsmitteln. Des Weiteren identifiziere ich mich mit der Philosophie Ihres Unternehmens, das durch Innovationen und neue Ideen den Alltag der Kunden vereinfacht und aufwertet. Die Historie des Unternehmens ist sehr faszinierend und ansprechend, da die Produkte und die Fertigung jeweils sehr erfolgreich an den Markt angepasst wurden.

Ich freue mich sehr über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch und stehe Ihnen für ein Praktikum sehr gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Das sieht der AG an deinem Absender, wenn du das nochmal extra erwähnst, fühlt der sich verschaukelt. ("Hält der uns für doof?")

Wenn du die Bewerbung persönlich abgibst, bringt das mehr...

...zur Antwort

Klar, hab ic hauch ausgemacht, weil sie unglaublich nervt!

Am einfachsten gehts über "Start - Hilfe und Support" dann dort "Firewall" eingeben und den vorgeschlagen Punkt "Firewall deaktivieren" anklicken.. .und dann halt machen ,was dort steht.

...zur Antwort

Die IP wirst du nicht finden, aber wenn du die Daten, die eh im Internet sind, nochmal gesammelt einstellst, ist das nicht strafbar.

Die Daten sind öffentlich zugänglich, und somit nutzbar. Das wäre ungefähr so, als wenn die Person im Telefonbuch steht, und du die nochmals veröffentlichst.

Strafbar ist das bei Personenbezogene Daten, die nicht allgemein zugänglich sind: Beziehungsstatus, Anzahl der Kinder, Schulden bei der Bank, Krankheiten und sowas..

Die Daten sind ja irgendwie ins Netz gekommen. Entweder zb durch eine Telefonbucheintrag, oder meist halt dadurch, das die Person die selbst einstellt.

...zur Antwort

Das hat bedeutet, dass du von deinem Schwarm geträumt hat. Sonst nix.

...zur Antwort