Steuer hinterzogen durch einmal Videos von sich selbst verkauft?

3 Antworten

Bei solchen geringfügen Privatverkäufen ist keine Steuer zu zahlen. Die Drohung mit dem Finanzamt ist haltlos und kann ignoriert werden.

Oder zahlst Du Steuern an das Finanzamt, wenn Du einen Gegenstand für 10 € bei Ebay-Kleinanzeigen verkaufst? 

Und wenn man für Geld sex mit jemand hatte aber das alles über eine Webseite ausgemacht wurde die dafür gemacht ist?

0
@MrsKruemel14

Allerdings hat er wohl keine wirkliche Beweise dafür nur von einem Typen paar Screenshots

0
@MrsKruemel14
Und wenn man für Geld sex mit jemand hatte aber das alles über eine Webseite ausgemacht wurde die dafür gemacht ist?

Darum ging es in der Frage ja aber nicht. Wenn die Freundin gewerbsmäßig Prostitution betreibt, sieht der Sachverhalt anders aus.

0
@ChristianLE

Aber sind so welche Seiten nicht dafür da das sie die Steuern bezahlen und die User machen können was sie wollen? Sonst sind die ja illegal allerdings ist diese Seite ja sogar getestet also nicht illegal

0
@MrsKruemel14
Aber sind so welche Seiten nicht dafür da das sie die Steuern bezahlen und die User machen können was sie wollen?

Nein, die Seite ist nur ein Vermittler. Wenn die Nutzer der Seite gewerbsmäßig Geld verdienen, dann müssen diejenigen, die eine Leistung erbracht haben, Steuern zahlen.

Keine Seite der Welt zahlt für dich Steuern. Wenn ich gewerbsmäßig auf Ebay und Co. verkaufe, muss ich auch Steuern zahlen.

0
@MrsKruemel14

Nein, einmalig ist nicht gewerbsmäßig. Das wäre bei ca. 17.000 € im Jahr der Fall.

0
@ChristianLE

Vielen Dank. Der Herr beruht zwar auf seiner Meinung und würde jetzt angeblich ne email mit Daten von meiner Freundin an das Finanzamt schicken aber er hat sie auch blockiert

0

Der Verkauf von Sachen aus dem Privatvermögen ist nur in Ausnahmefällen einkommensteuerpflichtig. Da passiert also gar nichts.

Was möchtest Du wissen?