Sprachliche Mittel interpretieren?

4 Antworten

du hast es eben doch interpretiert :D

das du meintest es ist eine personifikation.

in den schoß, das beudete so viel wie das man jemanden in die karten spielt, glaub ich, nicht sicher, vielleicht hilft dir das irgendwie das zu deuten (im kontext gesehen)?

es kann auch beudeuten man reißt an "das heiligste" der erde, also das was sie auszeichnet.

lg

"Der Schoß der Erde" bezieht sich (auch) auf die Vorstellung von "Mutter Erde" - der "Mutterschoß" ist die Gebärmutter, die der Mensch verlässt, wenn er diese Welt betritt.

Die Rückkehr in den Schoß der Erde, also das Begrabenwerden als Folge und Symbol des Todes, ist demnach eine Umkehrung der Geburt. Von daher auch eine Rückkehr in die Ur-Geborgenheit, einschließlich Freiheit von Leid und Verantwortung.

Ob dieser Hinweis passt, hängt aber auch vom Kontext des Zitats ab.

Zunächst ist "reise" ein Verb !

Sodann bereist, so vermute ich, das lyrische Ich ins Zentrum unbekannter Länder, in deren Schoß = Personifikation, wie von dir richtig benannt.

Leider kenne ich das Gedicht nicht.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hat da etwa jemand "Wie Zuhause" von Alligatoah gehört? xD

Wenn ja, dann ist das im Zusammenhang mit dem Text doch recht selbsterklärend.

Was möchtest Du wissen?