Sporadisches brummen in Elektrogeräten?

4 Antworten

Bei Betrieb würde ich mal auf eine unrunde/schleifende Welle im Wellenlager tippen. Man darf nicht vergesen, dass ein Lüfter im Dauerbetrieb je nach Motorbeschaltung bis zu 4,32 Mio.(!) Umdrehungen am Tag macht (bei 3000 U/min).

Das hinterlässt natürlich auch Gebrauchsspuren. Vor allem dann, wenn es Billigprodukte sind, bei denen Welle und Wellenlager nicht exakt aufeinander abgestimmt und justiert sind.

Wackelt die Welle nahezu unmerklich im Wellenlager hin und her, so führt dies in Verbindung mit der Drehbewegung zum Brummgeräusch. Dieses schaukelt sich langsam auf, um dann genauso wieder zu verebben.

Ein anderes Brummen ist das Netzbrummen. Dieses entsteht z.B. bei Dunstabzugshauben, wenn der Neutralleiter geschaltet ist, während die Phase im Gerät überall anliegt. Im ausgeschalteten Gerät kommt es aufgrund der Wechselspannung zu Induktionsspannungen zwischen Phase und Erdpotential. Die Motorspule oder das Gerätegehäuse fangen an zu schwingen und erzeugen dabei Geräusche, auch wenn das Gebläse gar nicht eingeschaltet ist.

Diesbezüglich kann ich aus eigener Erfahrung nur raten: N und L an den Geräteklemmen untereinander tauschen, dann ist zumindest dieses Problem behoben. Allerdings sollte noch kontrolliert werden, ob bei einer vorhandenen Leuchtmittel-Schraubfassung die Phase am Fußkontakt anliegt. Liegt die Phase jetzt am Gewinde an, so ist die interne Verdrahtung zu ändern.

Erstmal vielen Dank für dein ausführliche Antwort. Einen Lagerschaden schließe ich aus , da das Gerät fast neu und ein Markengerät ist. Das Knurren klingt auch eher elektrisch , ähnlich wie ein Trafobrummen. Es tritt au h unregelmäßig und dann für kurze (1 bis 5 Sekunden) oder für längere Zeit (10 bis 15 Sekunden) auf. kann es mit Stromschwankungen zusammenhängen? mein gedimmtes Licht (auch über einen Trafo) flackert auch ab und zu sehr stark.

0

es könnte sein, dass der elektronische regler so genannte oberwellen erzeugt. das hatten wir bei einem kunden auch mal, abhilfe haben wir geschaffen, in dem wir den regler ausgebaut, und durch einen stufentrafo ersetzt haben.

lg, Anna

ist das ein richtungsändernder Ventilator? Das ist dann höchstwahrscheinlich nur die Reibung vor der Richtungsänderung

Ja er ändert seine Richtung. aber es ist ganz bestimmt kein mechanisches Geräusch. Das Geräusch ist immer anders und das Auftreten sowie die Dauer unvorhersehbar.

0

Sehr häufig sind nicht-abgeschirmte Kabel verbaut worden. Wenn dann eine Strahlungsquelle wie z.B. ein Handy zu nah liegen, brummt es.

Kann bestimmt jemand mit mehr Ahnung besser erklären.

Alle Geräte, die Trafos oder Ähnliches haben, so weit voneinander stellen, dass es nicht mehr brummt.

Was möchtest Du wissen?