Spinne im Kühlschrank? Was nun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Frank ist vermutlich eine Zitterspinne. Das lange Überleben ohne Nahrung bei Kälte war vermutlich nur dadurch möglich, dass er seinen Stoffwechsel völlig heruntergefahren hat. Es kann sein, dass er das Herausnehmen nicht überlebt, aber auch im Kühlschrank hat er ohne Nahrung und bei diesen Temperaturen keine Chance.

Hast Du eine Stelle im Haus, wo es kleine Insekten gibt - z.B. bei einer Topfpflanze oder einem Fenster, dann setz ihn dort hin. Gut wäre auch erst einmal ein kühler Ort, wo er sich langsam anpassen kann.

Zitterspinnen leben gerne in Häusern und sind verträgliche Hausgenossen. Ich habe auch einige davon :)

LG Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hourriyah29
15.02.2016, 21:30

Danke für den Stern :)

0

Ich würde ihn da vorsichtig rausholen. Ich schätze, er würde es mögen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich seh keine Spinne. Setze sie im Frühjahr nach draußen, die gehört da nicht rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus dem Kühlschrank entfernen, da wird die Spinne verhungern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spinnen sind wechselwarme Tiere, sie verfallen bei niedrigen Temperaturen in eine Starre. Hol Frank da also besser raus, er kann sich nicht bewegen und folglichweise auch nicht jagen oder fressen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von werwiewas1337
13.02.2016, 18:28

Ja, das dacht ich auch.. Aber er lebt da nun mal schon über 6 Monate.. Irgendwie muss er sich ja ernährt haben?

0

heraus damit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hat sich auf dem Bild wohl versteckt;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frank sieht aus,als sei er tot.Er ist wohl erfroren.Falls er doch noch leben sollte,muss er schnellstmöglich heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?