Spannungssenkung mit Dioden?

4 Antworten

Nein, das ist zu "Fremdstromabhängig", Nutze dafür einen "Festpannungsregler",

Für jeden Motor je 1 Stück = Hier eine Info dazu:
https://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0204301.htm

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Aber ich finde keine 12V 5A Mosfets im Internet

0
@Hitaf558

du benötigst doch etwas , was 12V konstant am Ausgang rausgibt. Dafür je einen Festspannungsregler ^Typ 7812 und das wäre dann doch alles, was soll das mit MOSFET zu tun haben? Davon war doch nicht die Rede hier !

0

Da ich die 12V Spannung an der Motorsteuerung brauche (vor den motoren) kann ich nicht nur die Spannung an den Motoren regeln.

0
@Hitaf558

ist hier auch nicht nötig, der Spannungsabfall der Leistungsdioden ist relativ stromstabil und liegt ja bei 0,7V. Spannungsregler sind da überflüssig!

0
@Hitaf558

Brauchst Du doch nicht, Du suchst doch eine Möglichkeit, von 14,8 Volt auf Konstant 12V zu gelangen; dafür Festspannungsregler - der Rest hat in Deiner Frage nicht gestanden.

0

Du möchtest einen ziemlich großen Strom da durchschicken, dh. du brauchst auch dicke Dioden.

Allerdings rate ich generell davon ab, es ist keine saubere Lösung. Benutze einen Festspannungsregler (mit Kühlkörper!). Oder einen kleinen Schaltregler.

Vlt. sowas: https://www.reichelt.de/spannungsregler-fest-11-5-12-5-v-to-220-a-78s12-p23485.html

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Die Mosfets vertragen nicht viel Strom. Ich brauche die spannung vor der 12V motorsteuerung also gesamt 3.2A.

Was meinst du mit dicke Dioden ?

0
@Hitaf558

Ohne Skizze oder Schaltplan kann man leider nicht so gut nachvollziehen was das Problem ist. Mosfets können idr. viel Strom ab, wenn man sie gut kühlt IRF530 bspw.

Nochmal, ist rate das nicht mit Dioden zu machen, wir finden schon eine bessere Lösung. Aber wenn dann müssen die groß genug sein, damit sie die Leistung im Dauerbetrieb ab können. Das kannst du im Datenblatt nachlesen.

0

Siliziumdioden haben für gewöhnlich eine Durchlassspannung von 0,7V. Si-Dioden sind so ziemlich die häufigsten.

Ein bestimmtes Produkt kann ich da leider nicht empfehlen, da ich noch nicht so viel Erfahrung mit unterschiedlichen Herstellern habe, aber ich denke mal, einfach ausprobieren.

Hallo,

bei Conrad wirst du schnell fündig. Ich habe mal schon eingestellt:

Standard, Gleichrichterdiode, max.50V bei max. 4A:

https://www.conrad.de/de/o/dioden-standard-hf-leistung-6203020.html?tfo_ATT_NUM_FORWARD_CURRENT=5%20A~~~3.5%20A&tfo_productType=Si-Gleichrichterdiode~~~Standarddiode&tfo_ATT_NUM_REVERSE_VOLTAGE=50%20V

Du kannst auch die Werte selbst vorgeben.

Die Dioden müssen auf einen Kühlkörper (ca. 3Watt)!

Grüße aus Leipzig

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ab dem Studium bin ich ein Freak für Elektronik u. Computer

Was möchtest Du wissen?