Sozialphobie: Angst vor anderen zu Essen,was hilft oder erleichert, bitte lesen...?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kenne das, weil ich auch mal so war.

Du fühlst dich unwohl unter den Menschen.

Versuch dich mal zu entspannen und zu erkennen, dass die Menschen nichts Böses wollen.

Selbstbewusstsein aufbauen währe das richtige. Lerne den Umgang mit dem Menschen und du wirst dich wohler fühlen.

Du fühlst dich sicher angestart von den leuten hab ich recht?

Du bist nicht die einzige es gibt viele die das haben.

Es gibt bestimmt ein Erlebnis warum das jetzt so ist war auch bei mir ich wurde immer in der 5-7 Klasse gemobbt.

Lg Melissa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adamlambertfan1
07.02.2017, 15:16

Danke für den Stern :) mach dir keine Sorgen dir wird es irgendwann wieder besser gehen ich hatte auch immer Angst das es nicht weggeht. Ich hatte mich immer geschämt. Ich dachte es wird nicht heilen aber irgendwann habe ich es ignoriert und wusste irgendwann, dass es nicht schlimm ist. Ich habe mich immer mehr in meiner Haut wohl gefüllt und jezt habe ich es nicht mehr.


0

Wenn du alles dafür tun würdest und willst dann nimm dir therapie als hilfe & das bitte so schnell wie nur möglich!
:) liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loulile
07.02.2017, 15:05

Danke, ich bin schon 1-2 jahre in therapie und kämpfe...aber einfach nochmal vielen Dank!!!

0

Hattest du mal in deiner Früheren Zeit ein schreckliches erlebnis, was der Auslöser dafür sein könnte?

Ich hatte/habe auch eine Sozialphobie. Man muss sich der Angst einfach überwinden. Bei mir war/ist es so, wenn Leute um mich sind, und ich einfach da sitze oder mit jemanden zu reden, auch wenn ich den gut kenne, hatte/habe ich trotzdem ein Gefühl verurteilt/ negativ beurteilt dafür zu werden was ich sage.

Mir hat es geholfen, dass ich mir einfach auf meine Atmung geachtet habe, also erstmal mich selbst beruhigt habe. Dann kurz die Augen zu gemacht und mir vorgestellt es ist keiner da, der mich kritisieren wird. Dann ging es etwas. Man muss es langsam angehen. Ich hatte mich dann auch mal in ein Caffeehaus gesetzt, da ich eben mich mit meiner Angst auseinander setzen wollte. Ich hab heuteimmer noch ein mulmiges gefühl bei solchen sachen. Dennoch funktioniert es.

Das wichtigste ist sein Selbstbewusstsein zu stärken und auch zu wissen, man wird nicht verurteilt wenn man etwas macht, andere sehen sachen anders als man selbst. Bei mir war  der Auslöser damals dass ich sehr stark gemobbt wurde, und ich das auch zugelassen habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es tut mir leid dir das sagen zu müssen, aber Konfrontation mit den Problemen ist die beste Therapie. Je öfter du dich auf solche Situationen einlässt, die dir Angst machen, um so schneller wird es für dich Normalität.

Versuche es; du schaffst das !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loulile
07.02.2017, 15:06

Danke das hilft mir...<3

0

Das mit dem zittern beim essen hatte ich, als ich etwa 20 jahre alt war auch. Es ist sehr mühsam, habe mich vor gemeinsamen essen gedrückt oder gelegentlich zuvor alkohol getrunken. Da mein selbstwertgefühl langsam besser geworden ist, hat sich meine nervosität mit der zeit in nichts aufgelöst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey ich kenne das.  Nur das ich selver noch an magersucht leide und es mit beiden zusammen hängt. Ich kann vor allem vor menschen nichts essen, die ich nicht gut kenne, oder mit denen ich wenig zu tun habe.

Leider hilft da nur, therapie und sich da immer wieder zu überwinden.

Vielleicht hilft dir auch jemanden gleichgesinntest, die dich versteht zu reden? Wenn ja, kannst du mich gerne anschreiben.

Ich würde beim überwinden nazürlich immer klein anfangen und logischerweise in kleinen schritten. Also nicht gleich in einem restaurant sondern z.b. Erst eben vor deinem freund. Ihm sagen wovor du angst hast und dann vielleicht vor jemanden anderen den du kennst usw.

Mir hilft es, wenn weder die menschen noch ich versuchen nicht das gewicht auf meine angst zu legen. Also sie mich z.b. Mit reden ablenken, mir aber dabei nicht bewusst beobachten, wenn ich esse usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loulile
07.02.2017, 15:04

Danke das ist super lieb von dir...nur leider fällt es mir immoment am schwersten vor meinem Freund...naja ich gebe mein bestes und mir ist natürlich bewusst das ich das nur durch praxis üben kann:)

0

Vertraue dich einem Facharzt/ einer Fachärztin an. Es gibt Hilfen! Es ist gar nicht so schwierig. Nele

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?