Soziale Isolation und keine Lebensfreude!

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich würde auch mal zu einem Therapeuten oder Psychologen gehen, der kennt sich da wirklich mit aus. Deiner Beschreibung nach könnte es sein, dass Du Depressionen hast. Damit ist nicht zu spaßen und Du solltest nicht zu lange warten, Dich jemandem anzuvertrauen, bevor es noch schlimmer wird.

Musik kann auch helfen, sie wird nicht Dein ganzes Problem lösen und Dein Leben in Ordnung bringen, aber sie kann sehr viel Kraft geben.

Viel Glück und alles Gute!

Blacky04 15.06.2011, 00:14

Danke!

0

Du bist Perfektionist! Du hast diese Maske, weil du so für andere aussehen willst, und denkst, dass andere sonst dich nicht lieben werde. Du glaubst nicht an Gutes in Menschen und meinst,dass du nicht in diesen Welt gehörst, weil du so verletzlich bist.Du bist sehr intelligetes Kind! Und ich mag dich schon! Ich habe drei Kinder- sie sind alle unterschiedlich, und jede von dennen hat Pubertät anders erlebt! Aber ich kann dir ganz genau sagen, dass du sehr wohl in dieser Welt gehörst und ich weiß auch, dass du eines Tages dieser Welt noch überraschen wirst! Du hast mindestens ein Talent! Ich sehe zwar nicht was für eine, aber dass du jetzt diese Probleme hast, sagt mir nur eins du bist sensibel und klüg genug um sich Gedanken zu machen! Es ist ein Gute Zeichen! Mach dir keine Sorgen, ziehe deine Maske mindestens vor deiner Mutter, wein alles aus und suche dir ein Psychologe aus. Es wird dir bald besser gehen. Alles Gute.

hallo, du brauchst jemanden, zu dem du vertrauen hast, um zu reden über deine probleme, egal beim eis, oder spazieren gehen oder ähnliches, gans locker, ohne zwang, das tut gut und merkst dann, das es dich erleichtert in deinem dasein, egal wer das ist, es muß ein vertrauensverhältnis dasein, versuche es dich zu öffnen, demjenigen gegenüber, dann merkst du das es dich erleichtert, denn das reden und ausreden ist heute in vergessenheit geraten auch das zuhören aber genau das ist unser gesellschaftsproblem, das alle nur noch sich selbst sehen oder bemitleiden, noch eine möglichkeit, du stellst dich früh vor deinem spiegel und sagst zu dir selbst, "du bist heute gut drauf, du bist top, du siehst gut aus usw.", versuche es, nach einiger zeit wirst du merken, das deine frustration etc. dich nicht mehr so einholt, alles gute von eva

ich hoffe nicht, dass dir etwas schlimmes widerfahren ist, wenn du so denkst, aber, wenn du selbst schon sagst, dass du für andere unerreichbar bist, dann solltest du das vielleicht mal ändern, lass dich doch mal auf dinge ein und lass deine freunde dir helfen. wenn du nichts sagst oder dich niemandem anvertraust kann das nicht besser werden, irgendwann werden sich alle wundern und sich fragen, warum du so komisch bist und wenn du niemanden an dich ranlässt, geben die leute das auch irgendwann auf und haben keine lust mehr andauernd nachzuhaken. und rede dir nicht ein, dass du blöd bist oder menschen es einfacher ohne dich hätten. du sollstest auch auf jeden fall was an deiner einstellung ändern, wenn du dich "fragilemind" nennst, dann hast du ja schon eine art negativer grundeinstellung und das ist die falsche richtung. der sommer steht vor der tür. hab spaß am leben!

Ich würde sagen, Dein Selbstwertgefühl ist völlig im Eimer! Andererseits klingt Deine Beschreibung auch verdächtig nach "Burne Out" und das gehört in fachmännische Hände.Hier wird nämlich bis zum völligen "Ausgebranntsein" die Fassade nach außen hin aufrecht erhalten, aber innerlich ist der Jenige bereits an der Grenze seiner Kräfte an gelangt. Möchte Dir hier Nichts einreden, aber suche Dir schleunigst Hilfe bei einem Psychologen. Der nimmt eine objektive Einschätzung Deiner Lage vor und wird Dir auch eine passende Therapie vorschlagen können. Deine sogenannten "Freunde" halte ich nicht für besonders echt. Ein richtiger Freund merkt, wenn etwas "faul" ist.

bist bestimmt introvertiert. du wirst finden was du über dich suchst und dann wirst du STARK sein! wie fühlst du dich denn? was wünschst du dir? du darfst unabhängig von den andren meinungen sein. Mach dich frei davon. vllt ist die soziale isolation auch sehr lebensfreude hemmend. Das trifft bei mir auch etwas zu, da ich auch noch das richtige Umfeld suche =) Viel Kraft! 

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass dies nur an Dir liegt. Es wäre sinnvoller mit den Eltern gemeinsam an einer Lösung zu arbeiten. Du bist noch ein Kind. Selbstbewusstsein bekommst Du über Deine Eltern, ihr Verhältnis zu Dir. Und da gehört es dran zu arbeiten. Bis dahin hier eine Telefonnummer welche Dich unterstützt

Kinder-Notruf-Telefon e.V.. bundesweit gebührenfrei unter. 0800 1516001

Du lebst in einem Glashaus, machst anderen was vor und magst Dich selber nicht.Wahrscheinlich stellst Du einfach zu hohe Ansprüche an Dich und bist dann enttäuscht, wenn Du Deine eigenen Erwartungen nicht erfüllst.

Sieh die Sache doch mal so:

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen - Jugend ist Lernzeit und ein Lehrling kann nicht schon perfekt sein! Es ist nicht schlimm, Fehler zu machen, sondern nur, daraus nichts zu lernen. Es kommt im Leben darauf an, sich ehrlich zu bemühen und die wichtigen Dinge eben so lange zu üben, bis man sie kann. Ansonsten akzeptiere doch einfach mal, nicht vollkommen zu sein und gib das freimütig zu, anstatt die Maske des Überlegenen aufzusetzen, der Du dann doch nicht gerecht wirst.

Und glaube mir, ein wahrer Freund wird Dir helfen, wenn Du Deine Schwächen zeigst und dann fühlst Du Dich auch nicht mehr so isoliert, sondern angenommen in all Deiner Unzulänglichkeit.

Wie wäre es, wenn Du einfach springst, so hoch Du kannst, ohne Dir vorher eine Messlatte zu setzen, über die Du möglicherweise stolperst?

Und dann hör mal auf, alles, was von außen kommt, an Dir abgleiten zu lassen. Du hast offenbar Angst, Dich anderen zu öffnen - aber jede Art zwischenmenschlicher Beziehungen birgt Risiken und solange Du Dich abzuschottest, wirst Du auch das schöne Gefühl von Zuneigung nicht empfinden können.

Es ist deine eigene innere Einstellung, die Dich einsam macht - nimm' Dir vor, anders zu werden und lege Dich mit dem Gedanken ins Bett. Wenn es nicht klappt, brauchst Du einen Psychologen.

WithoutNamee 16.06.2011, 23:20

Wie wäre es, wenn Du einfach springst, so hoch Du kannst, ohne Dir vorher eine Messlatte zu setzen, über die Du möglicherweise stolperst?

Der Spruch gefällt mir!

0

Guck doch mal, ob Dir das Zusammensein mit Tieren gut tut.Mein Motto ist.Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere.Mir tut es gut bei Tieren zu sein.denen kannst Du auch alles erzählen.Die hören Dir zu.versuchs mal.Alles gute!

Und meine Worte würden dich jetzt erreichen? Du bist ziemlich unten und es scheint, als würdest du überhaupt keine Lebensfreude empfinden. Du kannst dich mal untersuchen lassen, ob du einen Mangel hast - oder ob es wirklich deine Psyche ist, die ein Leistungstief hat.Wichtig ist, dass man sich selber mag, und sich auch Fehler verzeiht. Wenn man das nicht kann, ist es auch schwer, anderen die Fehler zu verzeihen.Ein Psychologe ist zwar eine Idee, aber da kommst du vielleicht erst in einem halben Jahr dran. Eben habe ich in einer Sendung einen Jungen ohne Beine gesehen, der aber glücklich war. Er hat seine Stärken und ist stolz drauf. Er war selber bei einem Motivationstrainer, der den Rat gegeben hat, sich mal vor den Spiegel zu stellen und sich zu überlegen und zu schauen, was eigentlich gut ist. Was habe ich z.B. was andere nicht haben? Ich wette davon hast du auch eine ganze Menge!! Und wenn es das ist, dass du den Mut hattest, hier zu schreiben....Geh es an ....im Leben gibt es noch viele pos. Überraschungen. Es lohnt sich. Blacky04

Woran könnte das liegen? Ein Psychologe könnte dir helfen die Ursache dafür zu finden und diese zu beseitigen.

wie gesagt selbsterkenntis ist der erste schritt zur besserung... geh am besten mal zu einem therapeuten der kann dir helfen mit den problemen umzugehen ... ich bin mir sicher das es dir wenn ud dich lernst zu akzeptieren gehst besser wird...

Du denkst zu viel nach. Wenn du dich so extrem auf dich und deine Probleme konzentrierst, ist doch klar, dass du dich selbst irgendwann ankotzt.

Dichterseele 15.06.2011, 23:15

Soll das hilfreich sein???

Nachdenken hat noch neimandem geschadet - es kommt drauf an, wie man denkt...

0

Ich meine: Könnte ne Depression sein, aber ich bin nicht Gott, also vielleicht fragst du mal nen Psychiater?

Was möchtest Du wissen?