Sollte man Mohamedou Ould Slahi nach Deutschland einreisen lassen?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Nein 76%
Ja 16%
Andere Antwort 8%

10 Antworten

Ich finde das Thema schwierig.

Ich habe .. gesehen
https://www.ardmediathek.de/video/reportage-und-dokumentation/slahi-und-seine-folterer/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzcwZDZiMjAyLWY1NTAtNGYyOS1iNTgzLTI2MDk3MWViZWEzYg/

Einige Szenen gerade am Ende .. finde ich ihn richtig widerlich. Davor fand ich ihn sogar nett und aufgeschlossen. Ich weiß nicht was man ihm glauben soll.

Was die USA hier allerdings getan hat, finde ich abstoßend.

Ich habe die Dokumentation ebenfalls gesehen, das brachte mich zu der Frage, da auch ich das Thema schwierig finde.

1
@BTSV1895ev

Ich muss sagen, es hat meine Denkweise grundsätzlich verändert.

Ich finde ihn erstmal extrem stark. Diese Vergebung! *WOW*

Wie oft habe ich hier schon über Guantanoma Fragen gestellt. Wie kann so etwas heute noch passieren? Man quält Menschen und alle schauen zu.

Mich hat aber auch am Ende ein Kommentar extrem gestört.
Das fand ich wirklich schade.

1
@safur

Ja, teilweise wirkte er wirklich wie ein echt netter Typ, der anderen Menschen, egal was ihm durch sie widerfahren ist, verzeiht. Allerdings denke ich eher, dass er ein Spiel spielt.

0
@BTSV1895ev

Ich denke das müsste man konkreter beleuchten. Die Maßnahmen waren aber trotzdem nicht gerechtfertigt für unser Jahrhundert. (Meine Meinung)

Ich fand es trotzdem spannend, die Personen mal außerhalb des Dienstes zu sehen. Wir sind doch alle nur Menschen!

Es kann auch eine Schutzstrategie sein. Lächele und es geht dir besser. Die Leute werden nie etwas schlechtes über dich denken.
Die Vermarktung vom Buch finde ich wieder komisch. 🤷‍♂️
Wenn er tatsächlich stark traumatisiert war, wünsche ich ihm nur das beste. Dieser Weg ist wirklich sehr stark.

Die "Eintrittskarte" nach US auch. Es gab da wirklich unschuldige Menschen die weinten.

Wenn man sich mal mehr mit dem Thema befasst, überhaupt wurden da viele 1.000sende von Menschen verhaftet, die wirklich unschuldig waren!

Es ging nur um Informantengeld!

Sie blieben trotzdem jahrelang im Camp, hatten keine Chance. Später hat sich Frankreich "bereit erklärt" sie aufzunehmen. Sie hatten zwar eine neue Identität, aber konnten nie mehr in die Heimat. Sie waren auch komplett unschuldig. Irgendwas passt da doch nicht.
Wie bewirbst du dich mit so einem Status?

Was soll man nun glauben.
Die verbitterte Profilerin? Der glaube ich nichts, die hat selbst erstmal mit sich zu kämpfen.

Wirklich schwieriges Thema.

Opfer - versuchen es sich schön zu reden. Selbst der Folter-Typ .. knickt ein. Erklärt wie sehr er heute noch leidet. Kann sich dennoch nicht entschuldigen.

Mich erinnert da stark an das dritte Reich. Ich gebe die Verantwortung einfach ab. Es wurde mir doch befohlen?!? Was hätte ich denn tun sollen? Ich war doch noch so jung?

Überhaupt - sehen wir das aus der westlichen Brille. Du darfst nicht vergessen wie die Beziehungspflege dort läuft. Man lehnt gewisse Dinge nicht einfach ab. Das geht überhaupt nicht.

Ja der Bezug zur Geschichte fehlt mir manchmal.
Vor 10-15 Jahren wurde Siemens mal angeklagt, wieso man im islamischen Bereich Verträge mit Geschenken macht.

Weil da so ist! Die Frau bekommt einen Porsche Boxster S kostenlos.
Ich finde wir dürfen manchmal nicht nur nach unseren Werten urteilen.

Genausowenig darf ich einen Muslim das Beten nehmen. Vielleicht ist das super super wichtig für den. Für mich halt nicht :-)

Man weiß überhaupt nicht, was das in der Person verursacht.

1
Nein

Keinesfalls.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Nein

Warum nach Deutschland bringen? Er kann doch mit seiner Frau & Kind genausogut in Mauretanien seine Familienzusammenführung feiern. Naja, mit weniger Sozialleistungen, aber das ist ja sowieso nicht der primäre Grund...

Nein

Wir brauchen keine weitere potenzielle IS-Täter.

Ja

Ich sehe keinen Grund dafür ihn nicht einreisen zu lassen.