Sollte man mit pferden schimpfen wenn sie sich angiften?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Kommt drauf an, wann es das Pferd macht. Wenn ich grade mit meinem Pferd arbeite und jemand anderes ist mit auf dem Platz, dann wird weder unsere Arbeit unterbrochen noch die des Stallkollegens. Würde ich also klar unterbinden. 

Passiert das im Stall oder auf der Weide, dann mische ich mich da natürlich nicht ein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Pferde am Anbindeplatz stehen, dann muß man natürlich was sagen - hier bin nämlich ich der Chef und da wird nicht herumgezickt.

Es gibt nichts schlimmeres, als ein Pferd das am Anbindeplatz nicht ordentlich stehen bleibt und nach jedem vorbeilaufenden Pferd auskeilt oder beisst.

Das gehört sich nicht und schon gar nicht im beisein vom Chef da ist es also eine Erziehungsmaßname, die das Pferd auch befolgen muß.

Wenn die Pferde in ihrer Herde stehen und an der Futterraufe sich gegenseitig anquitschen und zicken interessiert mich das nicht die Bohne. Da was zu sagen wäre ja sinnlos, da die Pferde 23 Stunden ohne uns Menschen dort verbringen.

Das Quitschen und Anzicken, hat so gut wie nichts mit Rang zu tun, das sind die ganz normalen spads die die Pferde unter sich haben (Zickerei). Vor allem wird das heftig, wenn die Stuten rossig sind.

Rang wird weit unsprektakulärer beredet, oder extremst heftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ich mit dem pferd was mache, hat es sich auf mich zu konzentrieren - alles andere ist gefährlich.

das pferd darf nicht vergessen, dass man da ist und hat sich so zu verhalten, dass ich als mensch nicht in gefahr gerate. ein halbes gesicht ist schnell mal "aus versehen" weg.

das geht auch ohne schimpfen. allerdings ist die zurechtweisung absolut notwendig. 

wenn sich die pferde im offenstall oder auf der weide aufhalten und unter sich sind, ist es ihre sache, wie sie die lage klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein Pferd hat weder neben, noch unter mir andere Pferde anzugiften. Da gibts anschiss, und zwar knackig. Es kann nicht sein, dass das Pferd unter mir andere Pferde angiftet und diese dann evtl zurückgiften und beide am Ende auf sich einkloppen. Meine Zimtzicke mault andere gerne mal an, trotzdem üben wir das Reiten Bügel an Bügel. Manche Dinge müssen einfach mal klappen und das Pferd muss sich zusammenreißen. Steht das Pferd frei auf der Weide oder auf dem Paddock mische ich mich nicht ein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es andere Pferde anqiekt finde ich man sollte sich wirklich nicht einmischen. Wenn es unter deiner Aufsicht aber andere Pferde versucht zu beißen sollte man aufpassen. Sonst gilt man im Stall noch als der der sein Pferd beißen lässt. Wenn die Pferde das auf der Koppel machen finde ich das völlig ok es gehört ja schließlich zum Pferd sein dazu. Aber stell dir vor du gehst mit deinem Pferd die Stallgase entlang und es giftet jedes Pferd an. (Oder beißt) Das würde ich schon bestrafen. Schließlich bist du grade die "Leitung" und es soll sich auf dich konzentrieren. Genauso wie ich es oft am Reitplatz sehe. Die Leute reiten mit geringem Abstand aneinander vorbei und am Ende wundern sie sich warum das Pferd aufeinmal böse wird. Wir haben in dem Moment die Verantwortung das dem Pferd niemand zu nahe kommt. Natürlich hat das ganze auch was mit Erziehung zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir reagieren normalerweise auch nicht wenn auf der Koppel gequietscht wird. Allerdings haben wir in der Herde ein sehr altes Arthrosepony auf das wir ein Auge haben. Wird das gezicke zu heftig müssen wir einschreiten. Jetzt rossen sie momentan so heftig dass Omi getrennt werden muss zu ihrer Sicherheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es ist deren Angelegenheit, Aber bei meinem Pferd würde ich etwas darauf achten, dass es nicht einfach so rumgiftet. Wenn das ständig vorkommt, also es zum Beispiel sofort zu einem anderen Pferd auf der Weide rennt und beißt, dann würde ich mal drüber nachdenken die beiden getrennt auf die Wieder zu stellen! 

Ansonsten würde ich persönlich mich auch nicht groß einmischen, solange ich nicht angegiftet werde, dann gifte ich auch zurück :b 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich pferde untereinander "anzicken" solltest du lieber nicht dazwischen gehen! Ein pferdetritt kann tötlich sein! Aber wenn das pferd dich anschnappt darfst du ruhig schimpfen, nur bei der bekriegung von pferden untereinander solltest du die finger rauslassen ausser wenn das eine das andere ernsthalft verletzt, da solltest du über eine trennung der artgenossen nachdenken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Mensch da irgendwie in der Nähe ist, wird nicht gezickt, gequietscht, gedroht odersonst wie die Rangordnung geklärt. Können sie die restlichen 20h des Tages machen, müssen sie nicht machen wenn da 60kg, gegen 400kg stehen, Vollkommen egal, ob geritten, geführt, geputzt oder Stalldienst versehen wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Pferde das auf der koppel machen ist es okay.  Aber wenn ich mit dem Pferd arbeite finde ich eS nicht in und sage auch mal nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?