Pferd legt die Ohren an, versucht zu beißen..?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich geh mal davon aus dein Pferd ist gesund.

Du näherst dich ihm und das Pferd sagt erst mal: hau ab mit den Ohren. Es will dich testen. Zeigst du dem Pferd Angst, heisst es du bist schwächer. Verschwindest du nicht versucht dich das Pferd zu beissen oder klappt den Kiefer vor dir zu um dir zu sagen das es ernst meint.

Dieses Verhalten wäre untolerierbar. Dabei hilft in der Regel einen Harten und sofort durchgeführten Schlag. Beisst dich das Pferd schlägst du sofort das heisst in dergleichen Sekunde voll zu. Am besten schlägst du mit Knie oder Fuss, wenn du stark bist auch mit der Faust aber nicht auf den Kopf. Leute die das Pferd an der Kopf schlagen bekommen nie ihr vertrauen.

Nach dem Schlag sollst du wieder so ruhig sein wie vorher. Das Pferd muss wissen das eine solche Tat eine Konsequenz hat, aber nicht das du es hasst.

Es viele Dominanz Übungen. Einer der das beibringt nicht der beste, aber ein Berühmter ist Parelli. Er macht fast nur ausschließlich Übungen die für den Laien verständlich sind.

Bist du Dominanter wird es dich nicht mehr beissen.

Danke, es hat super geklappt.

Er hat aufgehört & alles ist paletti :)

1
@AllyGoesNY

Es kommt auch sehr auf deine Selbstsicherheit drauf an. Zögerst du, zeigst du dem Pferd schwäche. Das Pferd denkt es ist besser, wenn ich die Rolle als Leittier übernehme der andere ist ja schwach und ängstlich.

Viele Leute sagen ich würde nie ein Pferd schlagen.

Es ist aber für das Pferd einen viel grösseren Stress, wenn es nicht weiss wer der Chef ist. Freundschaft und Vertrauen können nur aufgebaut werden, wenn der Mensch der Boss ist.

0

Zeigt er dieses Verhalten erst seit Kurzem? Ist er nicht ausgelastet? Fellwechsel, Wetter, kein Koppelgan, weniger Bewegung kann alles eine Rolle spielen. Vielleicht langweilt er sich den ganzen Tag weil er mehr drin steht. Hoffentlcih gibt sich das Problem wieder!.

Hi, da hast du ein wirkliches Problem. Es ist zunächst eine Warnung, die du in Pferdesprach nicht genug beachtest. Dann reagiert es mit beißen um nachdrücklicher zu werden. Also, da ich nicht weiß, was dazu geführt hat und du evt. auch nicht. Besorge dir fachliche Hilfe. Irgendein Reitlehrer oder selbstgestrickter Pferdeflüsterer hilft da nicht mehr. Mir hat mal sehr gut jemand (Bereiter oder Pferdewirtschaftsmeister) von der Landes Reit- und Fahrschule geholfen. Du kannst auch es bei Andrea Kutscher versuchen, da hast du aber eine lange Wartezeit. Falls du meinst, es alleine zu versuchen, überlege wie gefährlich es werden kann. Ich würde dir wirklich zu externer Hilfe raten. Bevor du es weggeben musst und überleg mal, wer so ein Tier noch nimmt.

Ich werde es wegen eines Problems doch nicht weggeben, du gibst doch auch kein Kind weg, nur weil es mal nicht auf dich hört.

Mit dieser Frage versuche ich doch nur, das Problem zu lösen und Weggeben kommt für mich nur im allerschlimmsten Notfall in Frage.

0

Was möchtest Du wissen?