Sollte ich von zu hause weglaufen? :(

12 Antworten

NUN, ich muss erst mal etwas weiter ausholen und dir die Erziehung erklären. Jaaauuu höre ich jetzt meine eigene Tochter heulen. Trotzdem, lies ruhig weiter, vielleicht kommst du zu einer Eingebung für dich selbst. Als erstes musst du wissen, dass erziehen was mit "ziehen lassen" also Freiraum geben und auch dem zurückziehen - dem Begrenzen des Freiraumes zu tun hat. Ich sehe das so, die Eltern bringen den Kindern bei, wie sie sich zu benehmen haben. Dann versuchen die Eltern dem nunmehr jungendlichen Kind mit Freizügigkeit im Tun und Handeln zu begegnen. Jetzt zeigt sich, ob die Erziehung fruchtet oder nicht. Wenn sich der / die Jugendliche daneben benimmt, muss man das deutlich ansprechen und den Freiraum wieder leicht begrenzen. So geht das immer hin und her, bis der / die Jugendliche gelernt hat was es heißt erwachsen zu werden oder bis die Eltern es aufgeben dieses Spiel mitzuspielen. Das endet meist in kleineren oder größeren Katastrophen, beginnend mit einemVerbot Freunde zu treffen bis hin zu anderen einschneidenderen Verboten. Jetzt hast du ein wenig von meiner Ansicht von Erziehung erfahren. Du siehst also, dass die Beantwortung deiner Frage nicht so einfach geht. Für dich sieht das natürlich alles etwas schwarz und weiß aus und, wie ich unschwer deiner Textgestaltung und Rechtschreibung entnehme bist du im Moment sehr verärgert. Vielleicht hast du auch wieder mal dich mit deiner "Mom angelegt" ohne dir selber darüber bewusst zu sein. Frag Mama nach ihren Ansichten, frag sie was sie so stört, schmeiß keine Türen (die können eh nichts dafür) und versuche den Gedanken deiner Eltern an Fürsorge für dich zu sehen. Sie haben einfach Angst um Dich. Vielleicht hast du bei vergangener Gelegenheit auch bewiesen, dass du noch nicht reif dafür bist. Überleg mal, vielleicht kommst du selbst drauf. Und nun denke an meine Worte mit dem "Ziehen lassen und zurückziehen". Weglaufen ist noch weniger problemlösend. Im Gegenteil, du wirst wieder Stress mit den Eltern haben. Sie werden nicht begreifen warum du weg willst. Ihr habt Euch da in was hineingesteigert an dem beide Seiten sich ständig reiben. Der Tip hier mit der Oma könnte klappen. Meist sind es die Großmütter, die den Enkeln noch zuhören können und stressresistent sind. Ich geb dir den Rat: Such erst mal die Fehler bei dir im Umgang mit den Erwachsenen. Trotzreaktionen und Provokationen (nicht nur von Dir) helfen niemandem weiter. Ich habe zwei Kinder und zwei Pflegekinder groß gezogen. Krach gab es auch, aber wir haben uns immer in die Augen sehen können. Den Eltern, die ebensolchen Stress mit ihren Teens haben, rate ich die "Kinder" endlich wie Erwachsene zu behandeln. Wenn die aus der Schule heim kommen, haben die nämlich genau so einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich wie wir immer von uns behaupten. OK?

Hey :) ich kann mir nur annähernd vorstellen, wie es dir geht...meine mutter ist auch der totale kontrollfreak und verbietet mir auch so ziemlich alles :((( deine situation ist sehr viel schlimmer als bei mir und ich würde dir raten, dass du dich vllt an das jugendamt wendest und denen sagst, wie es bei dir zuhause abläuft. Wenn die dir nicht glauben, mache mit dem handy videos oder nehme heimlich auf, wenn sie dich anschreien oder so. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Wenn du willst kannst du mir gerne eine Freundschaftsanfrage schicken und dann können wir uber whattsapp oder so chatten ;)

wenn deine eltern so sind ist es echt schwierig und sie sind eindeutig am längeren hebel normal sollte man sowas klären können aber bei sowas solltest du wirklich mal für eine nacht weg sein aber du musst auf jeden fall wieder kommen und rechne mit einer strafe aber so kannst du zeigen das sie nicht alles mit dir machen könen

Was möchtest Du wissen?