Soll ich wiederholen oder nicht? (12. Klasse )

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also statistisch gesehen verbessern sich Schüler, die wiederholen nicht wirklich. Die Statistik sagt für den Einzelnen allerdings erstmal garnichts aus. Ich stand vor der selben Frage (ich habe wiederholt) und kann dir nur sagen: Es hat sich definitiv gelohnt. Allein schon weil sich durch den besseren Schnitt mehr Möglichkeiten ergeben (das ist allerdings nur wichtig, wenn du ein Studium/Karriere in einem N.C. Fach/Bereich anstrebst.
Du solltest dir überlegen warum du nciht sonderlich gut warst, bei Problemen mit den Lehrern ist es nicht schlecht die Karten neu zu mischen. Solltest du allerdings durch Faulheit da stehen wo du grade bist, ist die entscheidung schwieriger, stell dir den zweiten Anlauf nicht so leicht vor, weil du alles schonmal hattest. Das ist schlichtweg nicht der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, zunächst kannst Du nur selbst entscheiden, was der richtige Weg für Dich ist. Der zweite Schritt wäre, Deine Perspektiven abzustecken und für Dich ergründen das Pro und Contra. Eine Wiederholung kann auch wenn es für Dich momentan schwierig erscheint, etwas positives bewirken. Jeder scheitert mal im Leben auf die unterschiedlichste Art und vielleicht machst Du gerade am Anfang der großen Chariere diese Erfahrung. Wichtig wird später einmal sein, was Du kannst, und nicht was Du nicht kannst. Keiner wird es Dir verübeln, wenn Du wiederholst und so beweist, dass Du einen starken Willen hast und Dich bemühst dem gerecht zu werden was andere von Dir erwarten, aber Du solltest immer nur Dich als das wichtigste sehen und den Erfolg, welcher Dir vielleicht in der ersten Stufe versagt war. Auch kann eine Wiederholung den erlernten Stoff verfestigen und einprägen was dann auch zum Vorteil werden könnte. Schaue in den Spiegel und höre auf den besten Freund welcher Du selbst bist, denn nur so kannst Du die richtigen Entscheidungen fällen. Der Wille macht stark und später auch satt, was die wenigsten verstehen.

Ich wünsche Dir alles Gute und die richtige Entscheidung.

mfg: der Beamtenschreck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WIEDERHOLEN!!! WAs hast du jetzt? Kein Abitur - richtig ? WAs hast du, wenn du wiederholst schlimmstenfalls - a) kein Abi - aber du hast es versucht ( merke dir das für den Rest deines Lebens ) - b) ein schlechtse Abi - ist auf jeden Fall besser als kein Abi - C) ein gutes Abi - ist noch besser als ein schlechtes ABI. Was gibt es da noch zu überlegen. Wenn Du immer das machst, was die anderen Dir raten - denkst Du dass Dich das im Leben weiter bringt ? Womit hast du mehr Berufschancen? Mit einem schlechten Abi oder mit abgebrochenen Gymnasium ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Persian93
12.07.2011, 23:36

hä alter .. sollt ich nicht wiederholen werd ich mein abi kriegen.... aber ich werd nicht mit nem abgeborchen gymnasium abschluss gehen..... abi krieg ich so oder so

0

Also die Zahl der Studieabgänger wird die nächste Zeit sowieso nicht zurückgehen (Kenie Bundeswehr, G8. tec.) . Ich würde dir die Variante Raten, die dir zu einem möglichst guten Abitur verhilft. (Was verstehst du unter einem "normalen" Abi?).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

wenn deine Noten ein wenig besser sind als der Durchschnitt, würde ich dir empfehlen weiterzugehen und nicht zu wiederholen, denn das wäre ein Jahr Verlust. Neigen sie aber mehr unter dem Durchschnitt zu sein, dann könntest du es tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Erwartung, dass sich durch das Wiederholen einer Klasse der Notenschnitt verbessern könnte, entspricht zwar der gängigen Ansicht, dass Wiederholen eben diesen Effekt habe, die Realität sieht jedoch anders aus:

ob sich deine Noten verbessern, gleich bleiben oder verschlechtern, hängt einzig und allein davon ab, was du für Lehrer bekommst. Behältst du die Lehrer, bleibt deine Note vermutlich gleich oder sie verschlechtert oder verbessert sich, je nachdem, welche Einstellung deine jetzigen und damit auch zukünftigen Lehrer zu dir haben. Bekommst du neue Lehrer, werden sich deine Noten vermutlich verändern, ob nach oben oder unten, ist reine Glückssache.

Mach dein Abi so schnell wie möglich. Da hast du mehr von. Das Risiko, schlimmstenfalls ein schlechteres oder gar gar kein Abi zu bekommen, ist beim Wiederholen viel zu groß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage musste ich mir dieses Jahr auch lider stellen und habe eine pro und kontra liste aufgstellt. also pro: wiederholen contra : nicht wieder holen.fschreib drunter und schau nach was sinn ergibt. naja was noch entscheident ist was du später nach deinem abi machen möchstest. wenn du es noch nicht so genau weißt hast aufjedenfall bei einer wiederholung ein jahr länger zeit darüber nachzudenken.

aber die entscheidung solltest du aufjedenfall selbst treffen. es bringt wirklich nichts zu wiedereholen weil dir einer aus dem forum oder aus deinem umfeld dazu rät oder auch nicht. mach eine liste und überlass deine zukunft nicht dem zufall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Persian93
13.07.2011, 00:12

wie has du dich entschieden ?

0

Eigene Erfahrung: Ich habe mich durch das wiederholen extreeem verbessert und bin froh dass ich es gemacht habe!!

Mein Ratschlag: Wenn du bisher noch nicht wiederholt hast dann wiederhol die Klasse ruhig aber Streng dich an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wiederholen, falls du glaubst, du könntest dich wirklich verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?