Soll ich mit 22 (fast 23) nochmal ein neues Studium beginnen?

7 Antworten

Es gibt Leute, die mit Mitte 30 noch ein neues Studium anfangen, weil sie sich beruflich verändern wollen. Das ist doch kein Problem. Und mit knapp 23 bist du doch noch bei weitem nicht zu alt

habe mal keine Angst vor einem Neuanfang,wenn Du Dich in diesem Studium besser fühlst dann mache es einfach,es gibt so viele "alte Studenten",ich meine wirklich alte und mit 23 gehörst Du noch nicht dazu

Ja, ja Geographie ist voll in Ordnung ... als zukünftiger Taxifahrer solltest Du Dich ein wenig auskennen in der Welt.

Nach dualem Studium Arbeiten oder Master?

Servus zusammen,

folgende Situation: Ich bin bald fertig mit meinem BWL Bachelor Dual an der Dualen Hochschule Stuttgart. Nun ist es so, dass in dem Partnerunternehmen möglicherweise (ich weiß es noch nicht genau) eine sehr langweilige Sachbearbeiterposition nach dem Studium ergeben wird. Wie ich es von Vorgängern gehört habe, beläuft sich das Gehalt auf um die 40k p.a.

Da ich nun eher zu den sehr guten Studenten gehöre (<1.5, Ausland, Fremdsprachen) stellt sich mir folgende Frage:

  • Soll ich kündigen und sofort einen Master dranhängen?

  • Soll ich arbeiten und versuchen irgendwie per Fernstudium einen Master zu machen?

    Ich frage, weil ich a.) mehr wissen möchte b.) einen gescheiten akademischen Abschluss haben möchte auf den ich stolz sein kann c.) längerfristig attraktiv am Personalmarkt sein möchte.

Die Überlegung ist also: Inwiefern nützt mir die 1-2 Jahre Berufserfahrung in einem "mit einer Kaufmannsausbildung schaffbaren" Position letztendlich für die weitere Berufslaufbahn im hart umkämpften und gesättigten BWL-Bereich?

Grüße

...zur Frage

In welchem Studium kann ich Geographie, Ethnologie und Fremdsprachen vereinen? und vor allem - für welchen Beruf würde das dienen?

Ich bin schon leider sehr lange daran, mich endlich zu entscheiden was ich studieren kann.

Leider möchte ich mir ziemlich sicher sein, bei meiner Studienwahl, da ich es mir nicht leisten kann, die Studienrichtung zu wechseln ( aus finanziellen Gründen)

GEOGRAPHIE

ich interessiere mich für Themen wie z.B.:Wo sind welche Länder, welche Länder liegen in welcher Klima Zone und wieso herrscht dort dieses Klima,

Vergleiche der Länder bzgl. Infrastruktur, Bevölkerungsdichte, ...

ETHNOLOGIE

ebenso interessiere ich mich dafür, wo welche Menschen leben, konkret gesagt, welche Gesellschaftsstrukturen sind an welchem Ort vorzufinden, welche Religion(en) sind dort vertreten, Gleichberechtigung, ...

FREMDSPRACHEN

Fremdsprachen möchte ich als Zusatzqualifikation dazu lernen.. ist das im Studium möglich, einen Kurs nebenher zu belegen?

Da ich gerne die ein oder andere Sprache dazulernen möchte ( nicht perfekt, aber sodass ich mich unterhalten kann)

Rundum gesagt, weiß ich nicht was ich mit meinen Interessen anfangen kann.

Ich weiß, dass oft gesagt wird, das man als reiner Geographie Student schlechte Berufsaussichten hat..

Ich wäre auch bereit, es mit einem Fach wie z.B. BWL zu kombinieren

(war 3 Jahre auf einem Wirtschaftsgymnasium, und habe auch bereits einen Nebenjob gehabt, in welchem ich diese kaufmännischen Kenntnisse anwenden konnte)

...zur Frage

Berufe mit Kulturen, Reisen oder Sprachen?

Vorab,ich stehe eins in Englisch, Deutsch, Geschichte und Geografie. Ich habe vor Abi zu machen und danach je nach Beruf eine Ausbildung oder ein Studium machen.

Kennt ihr Berufe mit Sprachen, Kuture oder Reisen? Oder am besten alles zusammen? Ich interessiere mich sehr für diese Dinge und das schon seit langen. Ich spreche fließend Englisch, Deutsch, Niederländisch, sowohl,,richtiges" als auch belgsches und lerne zur Zeit Französisch. Ich habe vor demnächst mit Griechisch anzufangen und danach Spanisch und Brasilianisch zu erlernen. Ich lerne seit ich 4 Jahre alt bin Fremdsprachen, da es mich schon immer sehr interessierte. Außerdem werde ich ein Jahr im Ausland verbringen. Fällt euch da was ein?

...zur Frage

Geographie Studium (nicht LA) kombiniert mit welchem Nebenfach? Hilfee!

Ich möchte ab oktober geographie studieren, hab aber gehört, dass die jobchancen schlechter stehen, wenn man es nur als einzelfach belegt. Ich möchte mich auf den bereich humangeographie spezialisieren. Jetzt meine frage: mit welchem nebenfach sollte ich es kombinieren, bwl oder insgesamt etwas wirtschaftliches finde ich ziemlich uninteressant. Ich hab mir vielleicht europäische ethnologie (volkskunde) überlegt. Was meint ihr insgesamt zu den späteren jobchancen?

...zur Frage

Lehramt Geo/Bio/Englisch Jobchancen?

Hallo an alle :)

Ich möchte gerne Lehramt studieren und interessiere mich stark für 3 Fächer. Mir ist bewusst, dass diese alle 3 überlaufen sind. Was glaubt ihr mit welcher Fächerkombination hat man noch die besten Chancen in 5-6 Jahren einen Job zu bekommen? Ich weiß, dass man keine sicheren Aussagen treffen kann, aber ich möchte Mal verschieden Seiten hören :) Ich bin ortsflexibel, also egal ob Österreich oder Deutschland, Stadt oder Land, habe bereits ein laufendes Studium im Bereich Geographie und Umwelt (also etwas breiter gefächert) und habe vor ein Auslandssemester zu machen.

1.Geographie - Biologie 2.Geographie - Englisch

Danke schon Mal im Voraus :)

...zur Frage

Geographie oder Geowissenschaften studieren?

Hey alle miteinander, ich habe im letzten Jahr mein Abi gemacht und bin derzeit im Ausland. Im WS 17 möchte ich nun also mein Studium aufnehmen. Die Frage ist nun, welcher der beiden Studiengänge es sein werden soll. Ich würde zukünftig gerne für ein Naturschutz/ Umweltunternehmen arbeiten, könnte mir aber auch vorstellen im Bereich nachhaltigen Tourismus zu arbeiten, da ich 4 Sprachen fließend sprechen kann, sowie ein sehr offener, kommunikativer und reisefreudiger Mensch bin, jedoch Interesse ich mich auch sehr für Umweltrisikien und könnte mir auch vorstellen in dieser Richtung in einem Forschungslabor zu arbeiten, da ich auch denke, dass ich damit später vielleicht bessere Chancen habe. Ich habe ein Abi von 1,7 gemacht in Mathe war ich gut als so im 11 Punkte Bereich Chemie hatte ich nicht mehr in der Oberstufe (lag früher auch eher im guten 3er Bereich), in Bio hatte ich im Durchschnitt 13 Punkte in Physik jedoch nur um die 8 und in Geo dafür 15 Punkte. Hatte Mathe und Bio Leistubgskurs. Da ich kein Chemie hatte und Physik auch nicht so gut lief, mache ich mir nun Sorgen, dass ich das Studium in Geowissenschaften gar nicht packe. Da mir die Geisteswissenschaften in der Schule meist besser lagen. Was meint ihr ? Welcher Studiengang würde besser zu mir passen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?