soll ich meinem mann zuliebe mit seiner familie weihnachten feiern..trotz kränkungen ihrerseids

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt nur einen Weg: besprecht es gemeinsam, gerade dann, wenn es wehtut. Wenn die Kränkungen gravierend sind, wird es nämlich nur schlimmer, wenn Du nachgibst. Sag Deinem Mann klipp und klar, entweder, die Schwiegermutter nimmt sich zusammen, oder Du verlangst von ihm, dass er sich an Deine Seite stellt und ihr bleibt bei Euch zu Hause. Weihnachten wird viel zu oft als Hebel für Demütigungen missbraucht. Es ist das Fest der Nächstenliebe. Wer sich nicht daran halten will, muss alleine feiern und sich über sein Verhalten klar werden. Abgesehen davon merken Kinder solche Spannungen sofort, Eure ganze Ehe und Familie wird beeinträchtigt. Also: NICHT über den Schatten springen, sondern vorher klare Verhältnisse zu klaren Bedingungen schaffen.

Weihnachten sollte besinnlich gefeiert werden und wenn das nicht möglich ist,sollte man sich so etwas nicht antun.Ich habe zwar eine liebe Schwiegermutter,aber zwei der Brüder meines Mannes mögen mich einfach nicht und benahmen sich sehr unhöflich mir gegenüber.Irgendwann habe ich mich auch gefragt,warum ich mir das antue,weil die Feiern alle bei uns stattfanden.Das mache ich nicht mehr und mein Mann hat zähneknirschend zugestimmt.Seit dem sehen wir uns alle sehr viel weniger und verstehen uns jetzt sehr viel besser.Übrigens suche einmal einen ruhigen Zeitpnkt und erkläre deiner Schwiegermutter möglichst sachlich,was du vor allem bezüglich deiner Tochter nicht mehr hören möchtest.In eurer Familie bist du der "Bestimmer" und das geht deine SM gar nichts an.Omas sind zum Verwöhnen da.Für die Erziehung bist du mit deinem Mann zuständig.Versuche das aber möglichst nicht im Streit zu sagen,sondern bitte sie einfach um Verständnis.Fängt deine SM an zu streiten,beende zügig und höflich das Gespräch.Viel Glück und friedliche Festtage !

..ich habe meine schwiegermutter darauf angesprochen...sie meinte..es wäre eine frechheit von meiner kleinen mir zu erzählen was sie gesagt hätte....als ich ihr versucht habe zu erklären das ich es gut finde das meine tochter so viel vertrauen zu mir haben kann um mir alles zu sagen meinte sie es wäre nicht meine tochter ..es sei unsre tochter...und diese lügt...und ich sei keine gute mutter weil ich ständig für meine kinder da wäre...und überhaupt....WORT WÖRTLICH: du hast scheiße im kopf...habe ich ihr gesagt..sie soll oma sein und der kleinen kraft geben...für sie da sein mehr möchte ich nicht....ist sie so ausfallend frch geworden da bin ich gegangen...und habe meinen mann mit seiner mutter alleine gelassen...

0
@rubygloom

Da bist du halt viel zu spät gegangen.Wenn sie sachlich bleibt,bleibst du.In dem Moment,wo sieanfängt unsachlich wird,stehst du auf und sagst mit aller Freundlichkeit,die du aufbringen kannst,dass du dich in diesem Ton nicht unterhalten kannst.Wenn dein Mann so betröppelt daneben sitzt,sieh es ihm nach,er ist eben Kind,das Kind seiner Mutter.Die Grenze musst du für dich ziehen.Du bist eben die Böse,die ihr den Sohn genommen hat.Das wird halt immer so bleiben.Aber du musst auch sehen ,was für dich gut ist.Das funktioniert nur durch klare kurze Ansagen.Bist du höflich,dann bleibe ich.Bist du es nicht verlasse ich auf der Stelle die Wohnung.Du musst dir das nicht mehr antun.

0

Ein gemeinsames Fest in harmonischer und lockerer Atmosphäre ist zwischen dir und deiner Schwiegermutter nicht mehr möglich, in deinem Fall würde auch ein klärendes Gespräch ins Leere laufen, der Grund dafür ist dass deine Schwiegermutter sich gar nicht mit dir vertragen möchte. Mein Tipp: Lebe dein Leben so wie du es für richtig findest und lass dich nicht durch die negative Lebenseinstellung deiner Verwandtschaft nach unten ziehen, nächste Weihnachten fährst du mit deiner Familie einfach in Winterurlaub.

Also ich würde dir das vorschlagen evtl getrennt weihnachten zu verbringen ... ich und meine frau machen das auch so da ich ebenfalls keine lust habe bestimmte personen sehen zu müssen .... und lieber mit denen zusammen die man auch mag

..das habe ich meinem mann auch vorgeschlagen....da seine ganze familie mich nicht mag...und dann alle auf mich rumhacken..das möchte ich umgehn...da mein mann den mund nicht aufbekommt und hinter mir steht

0

Ich an deiner Stelle würde auf keinen Fall mit diesem Schwiegermonster zusammen Weihnachten feieren. Weihnachten ist das Fest der Liebe und des Friedens, wie heuchlerisch ist es denn, dieses Fest mit so einem bösen Menschen zu verbringen. Diese Frau quält dich seit Jahren, irgendwann ist es mal an der Zeit, sich zu wehren. Dein Mann sollte dir da zur Seite stehen, schließlich hat er eine eigene Familie und zu seinen Aufgaben gehört auch, diese Familie zu schützen, notfalls auch vor der eigenen Mutter. Wenn die Schwiegermutter dich und deine Tochter schon so lange trangsaliert und dein Mann nichts dageben unternimmt, würde ich mein Kind nehmen und gehen. Dann hätte Schwiegermama ihr Söhnchen wieder ganz für sich alleine. Offensichtlich ist es dass, was sie will und dein Mann spielt ihr noch zu. Pfeif drauf, du hast es lange genug versucht!

Was möchtest Du wissen?