Soll ich Französisch-LK wählen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde das nehmen, was mir Spaß macht. Dann kann man auch unter Stress noch lernen. Ich hab ohne LK Französisch studiert und musste ganz viel nachholen. Habe es aber auch geschafft weil ich so Frankreich-liebend bin. Es gibt auch ganz tolle Kurse in Frankreich, die auf diverse Prüfungen vorbereiten. Frankreich ist das Nachbarland von Deutschland und Französischkenntnisse werden immer wieder gefragt. Könnte mich vor Nachhilfe zZt. gar nicht retten. Sprache der Diplomatie!

Bonne chance!

meeeerci beaucoup :)

0

Gar keine Frage: Nimm Französisch LK!

Mit deinen guten Noten holst du einen Wortschatzrückstand schnell auf. Spanisch z.B. wird keinesfalls mehr auf der Welt gesprochen, als Französisch. Im Gegenteil. Und: Frankreich ist der wichtigste Handelspartner Deutschlands. Da machst du ganz sicher nichts verkehrt. Englisch bleibt natürlich die wichtigste Sprache überhaupt. Aber: du kannst ja Englisch. Du brauchst es nicht als LK. Nimm es einfach als GK weiter. Einen LK solltest du nach deiner Motivation auswählen. Dann geht dir das Lernen viel leichter von der Hand und du hast mehr Spaß daran. Französisch ist eine gute Wahl.

Du schaffst das!

Nimm Französisch wenn es dir gut liegt! Wenn du immer auf 1 liegst, wirst du sicherlich auf einem ähnlichen Niveau sein wie die auf der Partnerschule!

Es bringt dir nichts wenn dir die anderen beiden Sprachen keinen Spaß machen.

Ich hasse Französisch... ich liebe dafür Englisch - das ist meine Sprache. Und mich würde auch nichts davon abbringen sie zu wählen!

Wirklich, nimm das was dir liegt. Du solltest vielleicht im ersten halben Jahr immer Vokabeln nachlernen undso, damit du gut auf den gleichen Stand kommst... aber wenn du dich da dahintersetzt schaffst du das auch!

Viel Erfolg bei deiner Entscheidung :-)

aber die anderen sind echt seehr gut, besser als die auf unserer schule, die das seit der 6. haben :/

aber trotzdem vielen dank!!! :)

0

Du brauchst auf jeden Fall keine Angst davor zu haben, dass du gegenüber den anderen untergehst. Wenn dir die Sprache Spaß macht, ist die Frage schon entschieden. Ob du Französisch, Spanisch oder Italienisch lernst, ist letztlich Wurst. Kannst du die eine Sprache, lernst du schnell die andere, wenn du sie wirklich brauchst.

Mit Englisch würdest du aufjedenfall keinen Fehler machen. Mir hat der LK Unterricht viel mehr Spaß gemacht, als der GK Unterricht, weil im LK die Anforderungen einfach viel höher sind. Englisch ist eine Weltsprache und nie falsch... wenn die allerdings Spanisch noch einen Tick mehr Spaß macht, als Englisch, dann nimm lieber Spanisch!

Ich an deiner Stelle würde auf deine Lehrerin hören. Es gibt auch schon Leute, die haben vorher 1 gestanden und sind im LK in den defizitären Bereich gerutscht...

okay danke :D solche antworten helfen mir echt weiter :D

0

Was möchtest Du wissen?