Soll ich eine verletzte Amsel einfangen oder in Ruhe lassen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es sich um einen Ästling handelt (ein nahezu vollständig befiederter Vogel), so wird dieser von den Eltern am Boden weiter gefüttert, bis er vollkommen selbstständig ist. Besser ist es also, bei solchen Findlingen diese an dem Ort zu belassen und sie für mind. 2 h zu beobachten (mit einer gewissen Entfernung), ob nicht doch noch ein Elternteil kommt. Sitzt der Vogel dagegen an einem gefährlichen Ort, so sollte er in einem Umkreis von 25 Metern um den Fundort herum an einem sichereren Platz abgesetzt und dann beobachtet werden. Es ist auch normal, dass sie nicht auf sich aufmerksam machen, außer, die Eltern rufen sie. Findet man dagegen Mauersegler oder Schwalben auf dem Boden, so sollte man sich dieser annehmen und an einen erfahrenen Aufpäppler bringen, da diese i.d.R. dann menschlicher Hilfe benötigen.

Siehe auch hier:

wildvogelhilfe.org/aufzucht/gefunden.html

Im Fall der Fälle sollte man sich an eine Auffangstation

wildvogelhilfe.org/aufzucht/auffangstationen.html

oder an einen vogelkundigen Tierarzt wenden:

welli.net/tierarzt-liste.html

vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Super, danke vielmals! Ich denke ein Ästling ist es dann nicht, das Tier scheint mir ausgewachsen zu sein und da wo die Schwanzfedern fehlen sieht man die bloßen Stümpfchen von den Federkielen. Also ab zum Tierarzt.. Hoffentlich erwisch ich den Kleinen! Bitte Daumen drücken :-)

0
@Ashblonde

Habt ihr ihn denn mal beobachtet, ob er nicht vielleicht doch gefüttert wird?

Ansonsten sind natürlich alle Daumen gedrückt :)

0

Wenn die Amsel eigentlich gesund aussieht, könnte es auch ein Ästling sein. Die Jungvögel haben ihr Nest verlassen, können aber noch nicht richtig fliegen. Hast du die Amsel beobachtet, sicher wird sie dann von Eltern noch gefüttet.

Du kannst dich auch mit einer Wildtierauffangstation in deiner Nähe in Verbindung setzten, die helfen dir bestimmt weiter.

Vielen Dank, das mache ich :-)

0

Beim Tierarzt oder im Tierheim nachfragen , es gibt auch verschiedentlich " Vogelrettungsstationen " .

Verletzte taube einfangen oder doofe Idee?

Huhu,

habe samstags abends eine taube in der Stadt (marktstraße) beim Bäcker gesehen. Sie humpelt wie verrückt und als ich näher kam, flog sie auch nicht weg, wollte die dann auch nicht jagen. Nächsten Tag war viel los und sie war nicht da. Heute war sie wieder da am rum humpel.... Aber die kriegt da essen und wie oh weiß sind tauben ja zäh. Soll ich die trotzdem lieber einfangen, Also wenn ich 100% weiß das sie nicht fliegen kann? Sehe ich ja wenn ich die einfangen versuche.. tierheim kümmert sich um tauben und werden die dann wieder frei lassen.. Was würdet ihr tun?

...zur Frage

Kranke Amsel versorgen aber wie ?

Hallo Leute ich hab heut eine Amsel gefunden sie viel mir gleich auf da sie nicht weg flog ich konnte sie nehmen. Ich hab sie dann in meinen Hasenstall gebracht damit die umliegenden Katzen sie nicht killen. Hab Wasser und Körnerfutter plus Regenwürmer gegeben. Würmer fraß sie auch was kann ich sonst noch machen ? Danke schon mal für hilfreiche Antworten

...zur Frage

Amsel Küken auf Balkon in Gefahr?

Hi ihr lieben.

Vor einiger Zeit habe ich ja von dem Vogelnest auf meinem Balkon berichtet. Nun bin ich sicher, das mindestens ein Küken im Nest sitzt. (Das Nest ist zwischen/hinter leeren Blumentöpfen die auf meinem Balkon in einem Holzregal stehen, und kaum einsehbar) Ich kann es immer wieder rufen hören, und sehe die Eltern mit vollen Schnäbeln hinter den Blumentöpfen verschwinden.

Der Hahn ist seit das kleine geschlüpft ist auch wieder da, und schafft fleißig futter ran.

Nun kommt allerdings meine Sorge: Ich habe gelesen, das Amseln nach dem ausfliegen ein paar Tage auf dem Boden bleiben, und fliegen lernen.

Nun ist es so, das mein sehr kleiner Balkon (120*140) ja eher eine Abstellkammer als alles andere ist, es also kaum freie Fläche gibt. Wie soll das kleine da fliegen lernen? Was wenn es z.B. in meinen Pfandflaschensammelbehälter fällt, und wegen der ganzen glatten Flaschen nicht mehr raus kommt? Oder ist es sogar besser, das der so voll ist, weil sie sich dann besser verstecken können?

Was ist, wenn der/die kleinen (aus versehen) nicht auf dem Balkon, sondern unserem Innenhof landen? Da wären sie Katzen schutzlos ausgeliefert :/

Kann ich irgendwas machen, um sie zu unterstützen, oder sollte man der Natur da besser einfach ihren Lauf lassen?

LG

Deamonia

...zur Frage

Praktikum und krank geschrieben sein....

Hi, ich bin grade in einer schwierigen Lage. Momentan mache ich von Studium aus ein 6-monatiges Praktikum.

Ich arbeite in der Design-Branche und muss deshalb sehr viel zeichnen (analog, photoshop usw). Ich arbeite ganz normal 40 Stunden die Woche und sitze dabei zu 95% vor dem PC und bediene die Maus.

Vor knapp 1,5 Wochen tat auf einmal morgens meine rechte Hand tierisch weh. Bin dann noch zur Arbeit gefahren und konnte es am Mittag nicht mehr aushalten. Nach kurzer Rücksprache mit dem Chef bin ich dann zum Arzt und dieser diagnostizierte mir eine Sehnenscheidenentzündung. Daraufhin schrieb der mich die restlichen 3 Tage krank und empfahl der Hand absolute Ruhe. Die Woche darauf war es immer noch nicht verheilt und ich wurde nochmals die ganze Woche krank geschrieben (Er deutete an 2 Wochen wären besser, aber ich lehnte ab, da ich nicht so lange weg bleiben wollte).

Nun sind die Schmerzen heute immer noch da und jetzt überlege ich was ich tun soll. Schon wieder krank schreiben lassen? Einerseits will ich das nicht, andererseits will ich mir keine chronische Krankheit (soll bei verschleppter Entzündung passieren) einfangen nur weil ich "damals" in einem Praktikum nicht fehlen wollte...Bis jetzt war mein Betrieb sehr kulant und hat noch nix negatives verlauten lassen, habe aber auch schon lange nicht mehr mit dem Chef gesprochen.

Jetzt würde ich einfach nur mal gerne Meinungen hören. Danke!

Ps: Muss mich morgen früh entscheiden.

...zur Frage

verletzte krähe gefunden, was kann ich tun?

eine vogelauffangstation haben wir weit und breit nicht, und das tierheim ist natürlich nicht mehr besetzt.

sie hüpft nur, kann nicht mehr fliegen. nachdem sich meine katzen zweimal auf sie gestürzt haben, ist sie jetzt auch völlig lethargisch. ich konnte sie hochheben und in eine kiste mit decken setzen. ich bin leider mit vögeln fast völlig unerfahren. soll ich sie heute nacht erstmal ganz in ruhe lassen und sehen, wie es ihr morgen geht?

...zur Frage

Hätte ich tote Amsel beerdigen müssen?

Hey Leute..

Ich hatte seit ca. 2 Tagen eine offensichtlich verletzte Amsel im Garten. Wahrscheinlich ist sie irgendwo gegen geflogen, jedenfalls humpelte sie nur noch orientierungslos durch die Gegend und konnte auch nichtmehr richtig fressen + trinken..

Einfangen konnte ich das Tier nicht, da es in Panik geriet, wenn man zu nahe hinantrat. Habe auch diverse Tierärzte und den Tiernotfalldienst durchtelefoniert.. diese sagten mir jedoch, dass dies wohl der Lauf der Natur sei und sie selbst wenn man die Amsel vorbeibringen würde wohl nicht sagen können, ob sie durchkommt..

Hab sie heute morgen dann doch in einen Karton gesetzt.. zusammen mit Haferfllocken, Rosinen und einem kleinen Schälchen Wasser.. einfach damit sie mal Ihre Ruhe hat und von nichts gestört werden kann (lt. Internet zeigte sie alle Symptome einer Gehirnerschütterung..)

Nunja.. heute Mittag fand ich die Amsel tot vor.. Jetzt habe ich sie vorhin in ein etwas abgelegenes Gebüsch gebracht, die Blätter auf Seite gekehrt und sie dort hineingelegt.. Nur irgendwie plagt mich nun ein schlechtes Gewissen.. hätte ich die Amsel richtig beerdigen müssen?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?