Soldat auf Zeit (SaZ) für 12 Jahre wie geht das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du setzt dir ein Ziel, beispielsweise die Uffz. Laufbahn, wirst also ggf. für acht Jahre eingestellt und durchläufst nach der GA die erforderlichen Ausbildungen, bis zur Ernennung zum Uffz. Das bedeutet mehr Sold, mehr Kompetenzen, weitere Perspektiven, etwas Verantwortung usw. Gleiches gilt für die Feldwebellaufbahn

Somit erfolgt also die Bewerbung fûr die Laufbahn der Uffz., 8 Jahre.

Erwägst du nur die Mannschaftslaufbahn, erfolgt hierfür auch die Bewerbung, ebenso für die Portepee Uffz Laufbahn. Maßgebend sind hiefür u.a. die jeweiligen Mindestverpflichtungszeiten.

Individuell würde ich ebenfalls einen Besuch bei einem Karriereberater empfehlen. (BW Karriereseite oder kostenlose Hotline 0800 980 08 80)



Kommentar von ReckerM82
06.12.2015, 22:44

Also heißt das man MUSS sich eine Laufbahn aussuchen und kann sich nicht einfach z.B bewerben für 12 Jahre als ich sag mal Fallschirmjäger und fertig? also Mann muss sich dann z.B alsFeldwebel bewerben und dann wenn man als Feldweber angenommen wurde kann man z.B Fallschirmjäger werden? Ich kann einfach nicht erklären was ich dir sagen will

0
Kommentar von ReckerM82
06.12.2015, 22:52

Die Laufbahn entscheidet also die Zeit wie ich verstanden habe FWD geht leider nicht da ich noch nicht den deutschen Pass habe und der ja wie ich weiß 1 Jahr braucht Ich fange auch nächstes Jahr denke ich erst eine Ausbildung an Das dauert noch bis zum Bund Kann man sich eigentlich als unteroffizier für 12 Jahre bewerben? Und heißen diese Soldaten für Panzer fahre. Panzergranadier

0

Die Antwort von ponter ist gut und genau. Wenn du noch irgendwelche anderen Fragen hast, dann suche Lieber nach einem Karriereberater in deiner Nähe und mach einen Termin aus. Dort musst du nicht immer auf Antworten warten und er kann es einfach noch viel deutlicher erklären

Von einem deutschen Soldaten wird verlangt das er selbständig denkt. Also versuche mal zu beweisen das Du ein guter Soldat werden kannst und denke mal nach. Könnte es sein, das die Bundeswehr einen eigenen Internetauftritt hat wo man viele Fragen stellen kann? Evtl wäre es sogar möglich das dort Telefonnummern stehen. Außerdem gibt es sogar Berater der BW die zu Dir nach Hause kommen.

Was möchtest Du wissen?