solar tauchsieder für warmwasser im haus

2 Antworten

Warmwasserbereitung mit Photovoltaik ist Schrott da der Wirkungsgrad recht schlecht ist. Wenn du eine effektive Warmwasserbereitung suchst nimm ganz normale Thermosolarfelder und einen Schichtspeicher und du kannst den Sommer über kostenfrei Duschen.

0
@robi187

...es ändert nichts daran das die erzeugte elektrische Energie für andere Verbrauchszwecke sinnvoller zu nutzen wäre. Der einzige wirkliche Vorteil liegt in der Einsparung der Leitungssysteme zu den Dachmodulen. Eine elektrische Leitung lässt sich einfacher verlegen.

Wir haben zwei solarthermische Module auf dem Dach und erzeugen hiermit und einem 300 Liter Schichtspeicher genug Warmwasser für vier Personen. Mit 50m2 PV Modulen erzeugen wir noch etwa 8000 kWh pro Jahr und haben hier eine Eigennutzung von etwa 1800kWh. Der Rest wird in das Netz eingespeist und vergütet.

1
@Ursusmaritimus

ich möchte mit dem netz nichts zu tun haben. meine überlegung ich spare öl ein und das reicht mir. zusätzlich kann ich es an die hauswand mache was natürlich auch eine kleiner wärme speicher ist.

Ihre Vorteile:

Keine Netzanmeldung notwendig
Kein Wechselrichter erforderlich
Unabhängig von Politikentscheidungen
Keine Abgabe auf Eigenverbrauch
Freie Positionierung der PV Module

aber danke für dies info.

das einzige was ich mir schon überlegt habe war strom zu speicher aber das bedeutet wartung und das möchte ich nicht.

lieber verzichte ich dann ganz.

0
@robi187

Funktionieren tun die Systeme ohne Frage, aber du nimmst eine sehr hochwertige Energieform (el. Strom) und nutzt diese zur Erzeugung erhöhter Molekularbewegung (Wärme). Auch das ist eine Form der Verschwendung......

0
@Ursusmaritimus

ist nichts machen auch eine art von verschwendung?

perfekt oder gar nicht?

öl oder atomstrom ist keine verschendung der natrur?

0
@Ursusmaritimus

jetzt wird mit nachtspeiceher ofen geheizt., das auch strom ist.

anderes ist nicht möglich.

also bitte lese die frage, und wenn möglich auch die antwort und möglichst keine hartnäckige beurteilen wenn man das nicht möchte.

0

Das ist doch eine alte/bewährte Art Warmwasser zu erzeugen. Alle Hersteller von Warmwasserspeicher bieten elektrische (Zusatz-)Heizpatronen an. Aber das ist nur sinnvoll wenn du zu viel Solar-Strom hast weil die Puffer-Batterien schon voll ist. Sonst ist der Strom zu kostbar.

0
@robi187

Neu ist daran nur das Batterie,Heizpatrone und Regelung in einem Gehäuse integriert sind. Standard ist bei Solar-Inselanlagen das mit dem Solarstrom Akkus für die Stromversorgung geladen werden und mit dem überschüssigem Strom, wenn die Akkus schon voll sind, über Heizpatronen Warmwasser erwärmt wird. Da gibt es schon Anlagen bis 2000kW Leistung von http://energy.gildemeister.com/de/solar-parks

0

Sub Unternehmer hat Photovoltaik Anlage montiert, Dach nun undicht, wer trägt die Kosten?

Hallo, wir haben Okt 2009 eine Photovoltaik Anlage auf s Dach bekommen. Der "Verkäufer" hat sich die Örtlichkeiten angesehen, ein Komplettangebot incl. Montage usw. geschickt. Ein Subunternehmen hat montiert. Im Jahr 2003 wurde das Dach neu eingedeckt, die Lattung blieb alt, sieht man aber vom Dachboden der Scheune aus! Nun war es undicht, die Dachdeckerfirma kam beseitigte den Schaden, alles war gut! Es kam eine Rechnung über 1300 Euro, wir haben diese zu unserer Entlastung zurückgeschickt, weil wir nicht den Subunternehmer beauftragt haben sondern den "Verkäufer" darauf angesprochen haben, dass das im Rahmen der Gewährleistung zu zumachen ist! Dann kam es im Herbst wieder zu wassereinbrüchen immer genau an den Haken, daraufhin reiste die Dachdeckerfirma an, die Chefin, meinte das sie sich das nicht nochmal ans Bein binden wird, da die Unterkonstruktion zu schief wäre! Jetzt kommt vor einigen Wochen ein Schreiben von einem Anwalt, der die 1300 Euro eintreiben will! Wir haben geschrieben, er soll uns bitte den Auftrag zeigen und das seine Mandantin nicht unser Vertragspartner ist sowie nie eine Mahnung bei uns eingegangen sei..:! Es kam eine Antwort, dass er das mit seiner Mandantin besprochen habe, wäre alles nich so, zahlen sie! Wir haben das unserem Anwalt gegeben, der hat wieder geschrieben und gefragt warum die Fragen nicht beantwortet werden und er den Vertrag gern sehen würde! Jetzt kommt nur ein Schreiben, dass er Klage einreichen wird! Wieso ist der so hartnäckig?!?!?! Wir haben nur Ärger mit dieser verdammten Anlage......! 50 Module geklaut 10.000 Euro Schaden, Versicherung zahlte nicht weil ein Scheunentor kein Schloß hat, 2000 Euro für den Anwalt, dann noch Leistungsverlust und satte Nachzahlung an EON, jetzt prüft First Solar schon seit März ob wir dazu gehören und die Module zu den Schadhaften gehören! Leistung viel zu niedrig!!!!!!!!!!!!! Hatten extra die teuren Dünnschichtmodule genommen! Jeder packt im 2. Jahr noch weitere Module aufs Dach weil es Läuft nur wir stehen immer bis zum Hals in der Sch......!!!! Jetzt noch dieser Anwalt!!!!!!!!!!! Ich krieg noch ne Krise (oder bin schon mitten drin!)! Wie soll man sich sowas SCHÖNREDEN?

...zur Frage

solaranlage für warmwasser lohnt es sich?

Hallo, wir wollen nun ziemlich zeitnah von Öl auf Gas umstellen inkl. Solar für Warmwasserunterstützung . jetzt hab ich aber schon des öfteren gehört das es sich nicht lohnt und rechnet, da die Lebensdauer nicht so lange ist, und die Gewinnnutzung erst nach 15 - 20 Jahren liegt.... stimmt das, wer hat Erfahrung oder ein paar nätzliche Links für mich... vielen Dank

...zur Frage

Hallo ich würde mir gern eine solaranlage PV zulegen habe so an 500w gedacht?

ich habe da einiges gefunden zur selbst installation. auch diese insel anlagen.

die PV soll zur eigenntutzung sein keine netzeinspeisung.

jetzt habe ich eine gefunden wo module und wechselrichter alles das ist. da steht auch das mein den einfach in eine steckdose stecken kann zur eigennutzung

aber wie geht das denn hört der zähler dann auch sich zu drehen bzw bei meinen digitalen auf zu zählen? stören sich da nicht der netzstrom und der strom vom wechselrichter? ich will ja nicht das mir da sicherungen fliegen oder die SLS explodieren :) ich kenn zwar wem der sich da auskennt aber der ist gerade im urlaub und will da nicht dumm sterben wenn ich ihm den vorschlag mache sowas zu installieren

kann ich denn überhaupt eine PV installieren ohne netzeinspeisung und wie funktionieren die

vom gedankengang sollte das so sein: strom vom PV ist da dann eigennutzung und wenn nicht genug rest aus netz zb die PV liefert 500watt die pumpe brauch 1000 watt es teilen sich die PV und netz jeweils 500 watt was nicht genutzt wird (laut hausautomtisierung habe ich eine auslastung von etwa 100 watt (außer großgeräte wie herd gartenpumpe 1000watt poolpumpe250watt ab und zu kühlgefrier combi im kühlmoduns sowie waschmaschine und trockner) also wenn das alles "aus" will ich den rest in ein stromspeicher solarbatterie speisen zur späteren nutzung mit den 100 watt grob gerechnet sind bereits die komplette heizung und warm wasser solar geschichte drin sowie standby ,hausautomatisierung und külschrank im standby und aquarium

meine erste idee wäre sowas von.... nur halt mit batterie speicher usw

bitte gebt keine antworten wie geh zum fachberater usw wenn ich das machen wollen würde, würde ich hier nicht fragen stellen abgesehen davon ist mein fachmann im urlaub

http://www.ebay.de/itm/282419701227?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

...zur Frage

Photovoltaik-Anlage und jetzt weiteres Gewerbe - Steuerfragen

Guten Abend :)

Ich besitze seit wenigen Jahren eine PV-Anlage. Diese habe ich beim Finanzamt gemeldet, eine Gewerbeanmeldung war nicht erforderlich.

Nun habe ich ein Gewerbe angemeldet, da ich durch Bloggen etwas Geld verdiene.

In kürze wird der steuerliche Erfassungsbogen eintreffen, den es dann auszufüllen gilt.
Da habe ich ein paar Fragen, vielleicht bekomme ich ja die eine oder andere Unterstützung.

1. Muss ich bei dem erwarteten Umsatz nur den Umsatz des neuen Gewerbes oder den Gesamtumsatz samt PV-Anlage eintragen?

2. Laufen die beiden Dinge steuerlich getrennt? Für die Solar-Anlage muss ich nur noch die jährliche Erklärung abgeben. Das neue Gewerbe wird dann wohl wieder eine monatliche Erklärung erforderlich machen. Kommt in die monatliche Meldung der Gesamtumsatz oder nur der des neuen Gewerbes?

3. Kann ich für das jetzt angemeldet Gewerbe von der Kleinunternehmer-Regelung noch Gebrauch machen, obwohl ich bei der PV-Anlage dies abgelehnt habe?

Fragen über Fragen und hoffentlich einige Antworten :)
Vielen Dank schon im Voraus

 

Gruss

Tobinger

 

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit der Firma MEP-Solar?

Hallo,

heute war ein Vertreter bei mir, der von der Firma Mep-Solar war. Er wollte einen Termin für eine Kosten-/Nutzenrechnung für eine Photovoltaik-Anlage durch einen Projektleiter der Firma vereinbaren. Mir persönlich sprach der Vertreter zu viel und gab eine sehr kurze Ammortisationszeit an. Die Firma Mep-Solar würde angeblich die Finanzierung, Aufbau, Wartung und Versicherung komplett übernehmen.

Bevor ich nun einen Vertreter zu mir ins Haus lasse, wollte ich fragen, ob jemand evtl. Erfahrungen mit dieser Firma hat?

Vielen Dank!!!

...zur Frage

Was ist teurer, Solar (Warmwasser) oder Photovoltaik (Strom)?

Hallo. Was ist teurer, Solar oder Photovoltaik?. Ich meine wenn man die gesamten Solarmodule und Einrichtungen beachtet?. Wesshalb ist eines der beiden teurer?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?