Solar Lichterkette

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, aber dann mußt Du die Solarzellen abklemmen damit die Batterien nicht kaputt gehen wenn die geladen werden.

Wenn da normale Rundzellen drin sind als Akkus, dann kannst Du welche mit größerer Kapazität einsetzen, die saugen dann bei trüben Tagen etwas mehr (aber leider nicht viel mehr) Energie aus den Solarzellen. Denn je voller ein Akku, desto mehr Spannung braucht man für einen ordentlichen Ladestrom - und gerade an trüben Tagen ist die Ausgangsspannung der Solarzellen das problem, nicht so sehr der Strom, die könnten mehr Strom in die Akkus liefern wenn diese den Strom bei verringerter Spannung auch annehmen würden. Bei richtigen Solaranlagen sind für trübe Tage DC/DC Wandler drin die die Ladespannung stets an die Akkus anpassen, auch wenn die Solarzellen schwächeln - so was fehlt bei den billigen Lichterketten. Aber mit größeren Akkus kannst Du das zumindest etwas ausgleichen.

NEIN. Batterien werden dann auch von der Ladeelektronik mit Strom versorgt, dadurch gehen sie kaputt (sind je keine Akkus), laufen aus und die Lichterkette kannst du weg werfen.

Könnte gehen. Dann aber die Solarzelle Zukleben, damit die Batterien nicht "geladen" werden. Außerdem müssen Akku und Batterien: Gleich groß sein, Selbe Ampere, und Volt stärke haben. Sonnst fliegt dir der Kram um die Ohren ;-).

oh na dann lieber nicht....

0

Hallo, hab mir auch grad eine Solarlichterkette geholt, aber das ist die totale Funzel. Habe mal reingesehn, da ist nur ne 400mA Mignonzelle drin. Ok, die ist vermutlich schneller voll als ne 2700er, aber alles in Allem ist die Kette viel zu dunkel....kann man die irgendwie Pimpen???

Was möchtest Du wissen?