Sitzenbleiben in Schule - schlimm/ "Versager"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also natürlich ich fände es auch nicht so toll nachzusitzen, aber andererseits nützt es nichts, wenn du wie du sagst wichtige Grundlagen in Mathe nicht hast. Denn alles baut auf diesen auf in der nächsten Zeit. Und ehrlich gesagt finde ich es gar nicht so schlimm, wenn du eine Klasse wiederholst, da du wenn du es nicht tust in der Oberstufe wegen G8 vllt noch viel größere Schwierigkeiten haben wirst, da dort ein anderes Tempo herrscht als in der 9.

Ich bin zurzeit in der Qualifikationsphase 2 (12.Klasse) und ich bin zwar eine gute Schülerin, aber manchmal denke ich, ich komm auch nicht mehr mit dem Druck klar und bin extrem unmotiviert, aber zum Glück kann ich das jedes Mal aufs neue überwinden. Aber jetzt wo die Abiturprüfungen in die Nähe rücken, nur noch 10 Monate!!, denke ich manchmal, dass ich noch nicht reif genug bin und ein Jahr länger Zeit zu haben mich zu entwickeln mir bestimmt gut getan hätte. Es ist eben denk ich mal ein Unterschied ob du 17/18 bist wenn du Abi machst oder 19. So gesehn könntest du deine Defizite nachholen und hättest mehr Zeit dich geistig zu entwickeln und deine Familienprobleme verarbeiten :) Ich mein 1 Jahr ist jetzt auch nicht soo schlimm, früher waren 13 Jahre die Regelzeit.

Und zu deinen Eltern: Du sagst sie wären enttäuscht, aber ich bin sicher sie wollen nur dein Bestes und wenn du mit 1 x Wiederholen besser in der Schule klarkommst, sind sie bestimmt glücklicher, als wenn du das jetzt in einem Zug durchziehst und am Ende kein so gutes Abi hast.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dadada15
01.07.2013, 20:29

Ja, auch Chemie ist z.B. nicht so der Hit im Moment... in Mathe und Chemie verstehe ich z.B. wirklich gar nichts von alleine und so wie der Lehrer es erklärt (wenn mein Bruder dabei ist und mir das erklärt, oder auch nur danebensitzt, dann schaffe ich total viel alleine ohne Hilfe, aber in einer Schulaufgabe ist dann alles einfach weg, wie bei einem Blackout...)

Ja, die 9. und 10. sollen ja sozusagen die schwierigsten Klassen sein, und wenn ich jetzt nur ganz knapp durch die 9te kommen würde, würde ich höchstwahrscheinlich in der 10ten durchfallen...

Das kann gut sein, dass es auch einen Vorteil hat, dann etwas älter zu sein beim Abi, vielleicht (muss ja nicht zwingend bei jedem so sein, aber bei mir könnte es so sein) komme ich dann auch besser mit dem Druck klar, wenn ich etwas älter bin. Stimmt... :)

Ich hoffe, dass es so ist, wäre ja eigentlich auch logisch... Meine Mutter hat mir ja auch schonmal gesagt, dass es nicht so schlimm wäre, wenn ich einmal sitzenbleibe, aber ich hab halt trozdem immer das Gefühl dass sie total enttäuscht wären..

Danke auch dir für die tolle Antwort, hat mir sehr geholfen :)

1

Naja wie du schon sagtest es ist 1 jahr Verschwendung aber danach weisst du mehr und ich weiss Neuanfänge sind schrecklich ich hab so ein ähnliches Problem.Ich bin in der 8 und jetzt baam muss ich ne Brille tragen!Ich hab sie noch kein einzieges mal in der Schule getragen weil ich davor auch Angst habe.Ich kann dir nur sagen sooo schlimm ist es nicht.Naja aber ausgesprochen gut ist es auch nicht denn vllt. könntest du psychich so am ende sein das du keinen Spaß mehr haben wirst.Ich wünsche dir trodzdem alles gute und das wirst du schon schaffen! lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kingbla
01.07.2013, 20:16

Du vergleichst das Brilletragen nicht ernsthaft mit Sitzenbleiben oder? :D

1
Kommentar von dadada15
01.07.2013, 20:32

Ja,... ja damit hab ich auch immer Probleme, ich bin halt ziemlich verschlossen (anfangs), aber was gut wäre, dass einige aus meiner Klasse durchfallen, und wenn die mit mir in eine Klasse kämen wieder dann wäre das ganze viel leichter für mich... Weil eine mit der ich mich relativ gut verstehe (sind nicht befreundet, aber reden halt ab und zu mal bisschen) fällt sicher durch und naja, ich schau dann dass ich mit ihr in eine Klasse kommen kann Ja... naja mal schauen Danke!

lg

0

Es ist alles andere als schlimm, schließlich hast du da noch mal die Möglichkeit, das Jahr erfolgreich zu bestehen. Bei mir war´s dieses Jahr genau dasselbe, ich bin 10. Klasse, und wiederhole nächstes Jahr, ich würd dir vorschlagen, du nimmst dir für nächstes Jahr vor von Anfang an am Ball zu bleiben, und das das ganze Jahr lang durchzuhalten, so machs ich jedenfalls. Was auch hilfreich ist, ist dass du dir keine Gedanken drüber machst, ob deine Eltern enttäuscht sind wenn du sitzenbleibst, sondern dir fest vornimmst, es nächstes Jahr besser zu machen. Und deine Eltern können auch nicht ewig enttäuscht sein, weil du die 9. Klasse wiederholt hast. Da frägt in ein paar Jahren keiner mehr danach. Und was vielleicht auch hilfreich ist, ist die Tatsache, dass sogar Bismarck, DER Repräsentant für "deutsche" Tugenden wie Ordentlichkeit, Disziplin, usw, erhebliche Probleme in der Schule hatte:)

Es ist völlig egal, ob du jetzt ein Jahr länger in der Schule warst, das wichtigste ist, dass du in ein paar Jahren mit einem bestandenen Abi in der Hand nach Hause kommst..... Ich hoffe, ich konnte helfen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dadada15
01.07.2013, 20:23

Okay, vielen Dank für die Antwort (alle Antworten bisher, auch von den anderen), ich dachte es käme ziemlich viel Spott und so... bin erleichtert dass es nicht so ist :)

Okay, ja stimmt... ich denk mir eben auch, dass ich nächstes Jahr dann schonmal jetzige Vokabeln z.B. hätte, nur eben die nochmal besser lernen müsste, um die, die ich einfach übergangen habe, nochmal neu nachzulernen und dass ich dann die Klasse nicht nur knapp schaffe, sondern auch mit besseren Noten. Ja stimmt :)

Ja, du hast mir sehr geholfen, danke! :)

0

ne ehrenrunde ist IMMER gut für die entwicklung, denn das leben wird noch hart genug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?