sittlich richtig sittlich gut?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Sitte ist eigentlich das, was man in Gesellschaften als Regeln des Zusammenlebens aufgestellt hat. gut und böse sind moralische Beurteilungen der Sitte, richtig und falsch wertneutral,also bezogen auf den praktischen Umgang in einer Gesellschaft..
Z.B. Es ist siitlich richtig Verkehrszeichen aufzustellen, damit die Leute nicht ständig ineinander fahren.Ohne Verkehrszeichen gäbe es ein Chaos, weil die Leute dann falsch handeln würden. Handeln sie extra falsch , dann ist das böse,. Handeln sie extra richtig, dann ist das gut.

Für meine Begriffe nennt man das "sittlich" und "unsittlich". "Sittlich richtig" und "sittlich falsch" sagt fast niemand. Sich gemäß der Sitten zu verhalten, bedeutet, sich gemäß der Norm einer bestimmten Gesellschaft zu verhalten. Das kann variieren je nach kulturellem Entwicklungsstand. Im Dritten Reich war es "sittlich", Juden zu verachten. Ethisch oder moralisch richtig war es deshalb natürlich noch lange nicht.

Also erstmal besteht kein Unterschied zwischen gut/richtig oder falsch/böse. Sind halt nur andere Ausdrucksweisen.

 

Sittlich oder Unsittlich zu handeln hängt ganz davon ab, welcher Moralvorstellung man folgt. Moral ist etwas, was den Menschen meist von Religionen aufgedrängt wird, aber idr unnatürlich ist.

 

Im Prinzip ist nur das unsittlich, was anderen Menschen schadet. Alles andere liegt in deiner eigenen Hand. Solange du die einzige Regel befolgst, die in der Bibel Sinn macht, liegst du richtig: "Handel anderen gegenüber so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

Wo liegen die sittlich-moralischen Grenzen und Chancen der Epikur?

Ich verstehe das wirklich nicht so ganz.. wenigstens ein bisschen Hilfe wäre sehr nett :) danke im Voraus!

...zur Frage

Güterabwägung und Prinzip der Doppelwirkung einer Handlung

Ich lerne gerade für meine Reli Klausur und komme mit den oben genannten Begriffen noch nicht ganz klar. Ist die Güterabwägung wie auch das Prinzip der Doppelwirkung einer Handlung eine ethische Methode um den Menschen dabei zu helfen sich in Dilemmas für den richtigen Entscheidungsweg zu entscheiden? Wenn ja was ist hier der Unterschied? Oder: Kann man erst durch die Güterabwägung das Prinzip der Doppelwirkung einer Handlung anwenden? Also erst muss ich herausstellen welches Gut mir wichtiger ist/sittlich richtig ist und dann kann ich durch das Prinzip der Doppelwirkung einer Handlung nachprüfen ob mein Handeln richtig wäre?

Liebes gutefrage.net-Team: Ich habe versucht Google o.Ä. zu verwenden um diese Frage zu beantworten, jedoch hat sich mein Dilemma noch nicht geklärt ;)

...zur Frage

Unterschiede im Familienleben in der DDR und BRD?

Ich bräuchte ein paar Beispiele und Unterschiede,wie das Familienleben in der DDR und der BRD war.Oder wie es damals Familien ging.Danke

...zur Frage

Was sind unterschiede und Beispiele zu direkten und indirekten Informationsquellen?

...zur Frage

Was ist mit einem sittlich guten Menschen gemeint?

Ich verstehe nicht,was mit "sittlich" gemeint sein soll.

...zur Frage

Rechtsethik?!

hallo ich brächte da ne Hilfe ich hab hier eine Definition über Rechtsehik ich versteh die aber nich kann mir die jemand in einfachen Worten erklären bitte wäre sehr nett :))

Definition: Die Rechtsethik analysiert und reflektiert die moralische Seite des Rechts und der damit verbundenen Gesetze und deren Auslegung, wobei unter Ethik diejenige philosophische Teildisziplin zu verstehen ist, die sich methodisch und systematisch mit dem sittlich Guten und dem gelebten Ethos befasst.

LG <3 :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?