sittlich richtig sittlich gut?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Sitte ist eigentlich das, was man in Gesellschaften als Regeln des Zusammenlebens aufgestellt hat. gut und böse sind moralische Beurteilungen der Sitte, richtig und falsch wertneutral,also bezogen auf den praktischen Umgang in einer Gesellschaft..
Z.B. Es ist siitlich richtig Verkehrszeichen aufzustellen, damit die Leute nicht ständig ineinander fahren.Ohne Verkehrszeichen gäbe es ein Chaos, weil die Leute dann falsch handeln würden. Handeln sie extra falsch , dann ist das böse,. Handeln sie extra richtig, dann ist das gut.

Für meine Begriffe nennt man das "sittlich" und "unsittlich". "Sittlich richtig" und "sittlich falsch" sagt fast niemand. Sich gemäß der Sitten zu verhalten, bedeutet, sich gemäß der Norm einer bestimmten Gesellschaft zu verhalten. Das kann variieren je nach kulturellem Entwicklungsstand. Im Dritten Reich war es "sittlich", Juden zu verachten. Ethisch oder moralisch richtig war es deshalb natürlich noch lange nicht.

Also erstmal besteht kein Unterschied zwischen gut/richtig oder falsch/böse. Sind halt nur andere Ausdrucksweisen.

 

Sittlich oder Unsittlich zu handeln hängt ganz davon ab, welcher Moralvorstellung man folgt. Moral ist etwas, was den Menschen meist von Religionen aufgedrängt wird, aber idr unnatürlich ist.

 

Im Prinzip ist nur das unsittlich, was anderen Menschen schadet. Alles andere liegt in deiner eigenen Hand. Solange du die einzige Regel befolgst, die in der Bibel Sinn macht, liegst du richtig: "Handel anderen gegenüber so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

Güterabwägung und Prinzip der Doppelwirkung einer Handlung

Ich lerne gerade für meine Reli Klausur und komme mit den oben genannten Begriffen noch nicht ganz klar. Ist die Güterabwägung wie auch das Prinzip der Doppelwirkung einer Handlung eine ethische Methode um den Menschen dabei zu helfen sich in Dilemmas für den richtigen Entscheidungsweg zu entscheiden? Wenn ja was ist hier der Unterschied? Oder: Kann man erst durch die Güterabwägung das Prinzip der Doppelwirkung einer Handlung anwenden? Also erst muss ich herausstellen welches Gut mir wichtiger ist/sittlich richtig ist und dann kann ich durch das Prinzip der Doppelwirkung einer Handlung nachprüfen ob mein Handeln richtig wäre?

Liebes gutefrage.net-Team: Ich habe versucht Google o.Ä. zu verwenden um diese Frage zu beantworten, jedoch hat sich mein Dilemma noch nicht geklärt ;)

...zur Frage

Gut riechen?

Hat jemand eine Idee was es für Möglichkeiten gibt das mein Zimmer natürlich gut richtig. Mein Zimmer stinkt nicht aber ich will das es Natürlich gut richtig.

...zur Frage

Philosophen zum Thema "Richtig und Falsch" bzw. "Gut und Böse"?

Okay; Thema: Facharbeit Philosophie. Meine Wahl ist die Unterscheidung von "gut" und "böse". Kennt jemand vielleicht Philosophen, die sich damit auseinandergesetzt haben? Habe etwas recherchiert, aber nicht wirklich etwas finden können.

...zur Frage

Was sind die Unterschiede zwischen Einzelfertigung, Serienfertigung, Sortenfertigung und Massenf.?

Hallo,

könntet ihr mir die Unterschieder dieser Fertigungen erklären. Bitte mit Beispiele.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Angst vor Kombinationen?

Hallo Ich reite mit meinem Pferd A/L Springen und hatte nie Probleme mit Kombinationen. Als ich im L die Kombination reiten wollte, merkte ich bereits, dass meine Stute nach rechts weglaufen möchte, also ließ ich den Zügel, überrumpelt wie ich war, dran, hing ihr im Maul und kam vorm Aussprung zum stehen. Ich entschied mich für einen Korrektursprung. Am nächsten Tag im A2* stand die Kombination am selben Fleck und wir sind unglücklich in den Einsprung gerutscht. Nun ist das Vertrauen zwischen meiner Stute und mir, was es Kombinationen angeht, vollkommen im Eimer, sodass ich im A* schließlich vor der Kombination lag. Alles andere springt sie gut, sie lässt sich aber auch nicht mehr richtig schicken und In-Outs sowie kleinere Kombinationen springt sie sehr skeptisch. Habt ihr Tipps, wie man das Vertrauen wieder aufbauen und das Problem beheben kann?

...zur Frage

Mensch von Natur aus böse?

Hey ihr,

ich muss meine mündliche Prüfung in Reli über Hobbes und sein Menschenbild halten. Am Ende wolte ich gerne sagen, was ich selbst dazu sage, bzw. in der Welt beobachte.

Bisher habe ich, dass die Natur, Umfeld etc den Menschen zur Anpassung zwingen, dass dan gut oder böse wird, also der Mensch neutral auf die Welt kommt. Dann allerdings bei Neugeborenen oder Babys ist es ja eigentlich schon so, dass diese nur an sih denken, auch wenn sie sich keine gedanken dazu machen. Und dann wiederum, dass keine liebe, Freundschaft etc herrschen würde, wenn wir vn Natur aus böse wären.

Habt ihr sonst noch gute Beispiele? 2 sollten es noch werden :/ Mir fällt aber nichts gutes mehr ein.... Liebsten Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?