Religion als Kontingenzbewältigung?

1 Antwort

"Kontingenz (lat. contingere: sich ereignen / spätlat.: Möglichkeit) ist ein in der Philosophie und in der Soziologie, vor allem der Systemtheorie (Niklas Luhmann, Talcott Parsons) gebräuchlicher Begriff, um die prinzipielle Offenheit und Ungewissheit menschlicher Lebenserfahrungen zu bezeichnen." Wikipedia. Zur Ungewissheit menschlicher Lebenserfahrung gehört neben der Endlichkeit (niemand weiß, wann sie einen ereilt) auch die Erfahrung des Bösen. Dabei kann das Böse viele Gesichter haben. Harmlos ist, wenn ein Wunsch nicht in Erfüllung geht, existentiell die Nachricht, dass man Krebs hat.

Schöpfungslehre und Frage nach der Herkunft des Bösen sind nur dann problematisch miteinander verbunden, wenn Schöpfer und Schöpfung als prinzipiell gut dargestellt werden. Hier kommt dann das Böse durch das Begehren des Geschöpfs wie der Schöpfer sein zu wollen in die Welt. Ob ein Fehlverhalten von Menschen (Adam, Eva) oder Engeln (Luzifer), immer ist es eine Auflehnung gegen die gute göttliche Ordnung. Im griechischen Mythos ist es die Erzählung von der Büchse der Pandora, welche die Menschen trotz Warnung nicht geschlossen lassen können.

In gnostischen Lehren, in denen von Beginn an Licht und Schatten, guter Geist und böser Geist als Antipoden auftreten, spiegelt sich die menschliche Erfahrung von gut und böse in diesem Dualismus wider.

Welche Religion ist die Wahrheit?

Hallo
Ich frage mich immer welche Religion die richtige ist oder ob es überhaupt eine Religion gibt. Denn im Endeffekt kann ja nur eine Religion dir richtige sein und die Menschen die an die Flasche glauben müssen in die Hölle.

...zur Frage

Hinduismus: Bahman und Dharma

Hallo Ihr Lieben,

Momentan beschäftige ich mit dem Thema: Das Menschenbild im Hinduismus.

Dafür setzte ich mich unteranderen mit den Begriffen: dharma und bahman auseinander. Mittlerweile haben mich die bisher gelesenen Texte echt durcheinander gebracht. Könnt ihr mir helfen und den Zusammenhang zwischen den beiden Begriffen finden?

Das sind bisher meine "Definition" dafür:

Dharma selbst ist die Grundlage der menschlichen Moral und Ethik, die gesetzliche Ordnung des Universums und die Basis jeder Religion.

Bahman ist eine Art "kosmische Energie". Die am Anfang eins war und durch deren Zerlegung die heutige Welt entstanden ist. Sie ist somit ein Teil aller Lebewesen. Sie ist das Höchste und das Absoulte.

Vielen Dank für die Hilfe im vorraus!!!

PS: Wer noch seriöse Internetseiten kennt, die sich mit der Wiedergeburt im Hinduismus und deren Menschenbild sowie Gottestbegriff und der** ethische Orientierung** beschäftigen. Kann sie mir gerne schicken.

...zur Frage

Vornamen wegen religiösen Verbindungen ändern (Deutschland)?

Hallo, mein Name wird oft in religiöse Verbindungen gebracht, da, wenn der Name "gegoogelt" wird, in der Leiste der Herkunft die Religion (der ich nicht einmal angehöre) angezeigt wird. Ich weiß, dass man in Deutschland für eine Namensänderung ein "guten" Grund benötigt. Würde dieser eine Möglichkeit sein?

...zur Frage

Wieso kann man mit bestimmten religiösen Menschen nicht sachlich diskutieren?

Ich hatte auf Instagram eine kleine Disskussion, wo ich geschrieben habe, dass der Islam und der Islamismus in meinen Augen eng miteinander verwandt sind und dass die islamischen Schriften, die Taten Mohammeds und die gesamte islamische Geschichte die perfekte Grundlage für Terrorismus bieten.

Seitdem bekomme ich Hass-Mails und Morddrohungen von bestimmten Leuten. Wieso kann man nicht sachlich darüber diskutieren? Und wieso gibt es keinen einzigen Islamkritiker, über den noch keine Todesfatwa verhängt wurde? Wieso sind manche Personengruppen so hasszerfressen, wenn es um deren Religion geht? Das ist doch nicht normal oder?

...zur Frage

Bibel + Konsum von Camnabis?

Ich muss demnächst in Religion ein Referat über Cannabis im Zusammenhang mit Religion halten. Gibt es irgendwelche Religiösen Personen die mit Cannabis zu tun hatten (Konsum) oder ''Äußerungen'' der Bibel zum Thema Cannabis? .... Habe bis jetzt nichts dazu gefunden.

Lg Lou

...zur Frage

Populationsökologie exponentielles Wachstum?

Hallo,

Ich muss ein Referat über Populationsökologie halten und verstehe eine Sache nicht genau: Man kann ja das Wachstum von z. Bsp. Bakterien mit dieser Zinseszinsformel ausrechnen (Nt=n0 * (1+r)^t). Wenn ich eine Wachstumsrate von z. Bsp. 10% und einen Anfangsbestand von 1000 Bakterien habe, dann würde es ja z Bsp. heißen, dass nach 5min (t=5) 1610,51 Bakterien da wären. Aber für die Populationsökologie gibt es ja die typische Formel "dn/dt= r*N" (dn=Veränderung der Individuenzahl, dt=Zeit). Das soll ja die Differentialgleichung des exponentiellen Wachstums sein. Ich verstehe den Zusammenhang aber nicht. Die Differentialgleichung gibt doch eigentlich die momentane Änderungsrate an. Wenn ich für r also 0,1 und für N 1000 einsetze kommt ja 100 raus. Was sagt mir dann diese 100? Weil es kommen ja nicht immer 100 Bakterien pro Zeitintervall dazu..

Ich hoffe ihr versteht was ich meine und könnt mir den Zusammenhang (Gerne anhand meines Beispiels) erklären.

Liebe Grüße und danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?