Sind Motten im Kleiderschrank?

3 Antworten

Könnten neben den Motten auch die Larven verschiedener Speckkäfer (Wollkrautblüten-, Pelz-, Teppichkäefer..) sein.

Diese futtern sich u.a. auch an Kleidung, Wolle, Teppichen etc. satt, sind somit als Materialschädlinge bekannt.

http://www.ungeziefer-und-schaedlinge.de/speckkaefer-bekaempfen.php

So oder ähnlich sehen die Larven dieser Käfer aus:

https://www.google.de/search?q=wollkrautbl%C3%BCtenk%C3%A4fer+larve&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjZxM3JrrDTAhVMQBQKHZ5hDWAQ_AUIBigB&biw=1026&bih=545

Im Übrigen helfen Mottenkugeln, Lavendel, Zederholz etc. nicht mehr, wenn die Motten (wenn es welche sind) schon da sind.

Man kann vielleicht adulte Motten vergrämen, die schädlichen Larven und auch die Eier, aus denen neue Larven schlüpfen, sicher nicht.

Die Larven sind die eigentlichen Schädlinge, die nicht nur an Wolle gehen. Leider.

Ebenso bei genannten Käfern.


2

Für gewöhnlich gehen Motten eher an Wollprodukte. Solltest Du aber trotzdem einen Verdacht auf Motten habe so würde ich entweder Zedernholzkugeln oder Lavendelsäckchen in den Kleiderschrank/ die Schubladen legen oder Zedernholzringe mit auf die Kleiderbügel stecken. Der davon ausgehende Geruch vertreibt Motten, auch wenn es für uns angenehm riecht. (Lavendelsäckchen kann man sogar selber machen! Dazu schneidet man die frischen Blüten einer Pflanze ab, bindet diese zu kleinen Sträußen zusammen und hängt sie wie z.B. Strohblumen zum trocknen auf. Wenn sie getrocknet sind tut man die getrockneten Blüten in kleine Stoffsäckchen, bindet diese zu und legt sie in den Schrank.)

Was möchtest Du wissen?