Sind Gehstöcke mit verstecktem Schwert in Deutschland erlaubt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn sie hier erlaubt wären - dann bräuchtest du sowas nicht in übersee bestellen....

lese mal ein wenig was über waffenhaltungsgesetze in deutschland nach, dann wird dir klar, dass du gegen deutsche gesetze verstösst...

und was sollte daraus werden, wenn jeder mit gehstock als potentielle gefahr eingestuft werden müsste, weil er einen degen in seiner gehhilfe haben könnte...

danke für´s *... lg

und entschuldige, wenn ich mich grade ein wenig amüsiere:

ich arbeite in der betreuung von demenzerkrankten senioren und habe mir grade vorgestellt, was in dem heim los wäre, wenn alle älteren herren mit einem verstekten degen im gehstock herumlaufen würden....

da wäre wahrscheinlich bei uns im heim so manchesmal die polizei öfter zu besuch als mancher verwandter..

wie gesagt - entschukldigung - ich habe durch meine beruf hier und da einen etwas eigenwilligen humor und noch eigenwilligere sichtweise der dinge...

ich bin froh, dass solche gehstöcke nicht erlaubt sind - wenn da mal ein alter herr "schlechte laune" hätte - was meinst du, was da dann los sein könnte... vor allem der degen... ;-)

0

Du kannst es als Dekoartikel einführen lassen, allerdings nur als stumpfe version, ungeschliffen und mit runder Spitze. Allerdings könnte es passieren das dich die Polizei dann des öfteren anhält um zu sehen ob du den Stock bei dir führst.

Jetzt habe ich mal eine Frage: Warum wird hinter jedem, der sich ein Schwert, ein MEsser oder einen Degen kaufen will, direkt ein Verbrecher vermutet? Ein Verbrecher kauft sich eine AK-47 aus Uganda für 200€ beim Dealer am Bahnhof, der stellt im Internet keine Fragen woher er eine Blankwaffe bekommt. Vielleicht ist der Fragesteller selbst schon älter, und möchte sich mit dem Degenstock gegen Diebesgesindel verteidigen, das mit seinem Springmesser gerne mal alte Leute überfällt. Und wo wir grade dabei sind, wer ist schon so doof und rennt mit nem Degen oder nem Schwert durch die Gegend, um Leute zu überfallen? Äuffälliger gehts ja wohl kaum...

wurde heute mit meinem Teckel von einem Schäferhund grundlos angegriffen, Er wollte meinen Teckel totbeisen. nur mit Gewalt ohne waffen habe ich das verhindern können. Bin später mit KK dorthin und habe ihm eine verpasst. Degen hätte meine Tierartzrechnug minimiert. das ist der einzige Grund. der angreifende Köter hatte keine MARKE; KEINE hALSUNG UND KEINE KENNUNG: tOT ist daS beste, denn das war auf einem Schulweg.

Was möchtest Du wissen?