Sind das Metaphern?

4 Antworten

Haha das Gedicht hatten wir auch ,ich weiß die Antwort wird jetzt eh nichts mehr bringen aber überall wo ein wie drin ist kann es gar nicht sein weil dann ist es ein Vergkeich

Nö. Das sind Vergleich. Metaphern sind Situationen, die mit anderen "Bildern" ausgedrückt werden so das man den Sinn dahinter erst verstehen muss.

Ein Vergleich kann nicht zugleich eine Metapher sein, obwohl man natürlich Sätze konstruieren kann, in denen sie dicht beeinander stehen: "Die Menschen sitzen in ihren Wohnungen wie hinter schwedischen Gardinen". "Hinter schwedischen Gardinen" ist eine Metapher für "im Gefängnis". Aber "wie hinter schwedischen Gardinen" ist ein Vergleich, im Sinne von "wie im Gefängnis".

Gut, nach dieser Einführung können wir deine Beispiele ansehen:

  1. Vergleich, keine Metapher
  2. Der gesamte Vers heißt "Und wie still in dick verschlossner Höhle". Ich nehme mal an, dass "wie" bezieht sich auf "still in dick verschlossner Höhle". D. h. die Menschen sitzen in ihren Wohnungen, als säßen sie still in dick verschlossner Höhle. Damit ist "Höhle" keine Metapher für Wohnung, weil es sich um einen Vergleich handelt.
  3. Vergleich, keine Metapher
  4. "wie Gewürgte" ist ein Vergleich, keine Metapher. Aber dass Straßen grau geschwollen stehn, ist eine Metapher: Zum einen stehen Straßen nicht, zum anderen schwellen sie normalerweise nicht (mit Ausnahme des Asphalts in der Sommerhitze).
  5. "ihre nahen Blicken baden ineinander": Das ist eine Metapher; denn Blicke baden ja nicht; sie tun eigentlich gar nichts; allenfalls fallen oder ruhen sie auf etwas, und ansonsten werden sie geworfen oder ausgetauscht - und selbst das sind ja alles bereits Metaphern, wenn auch relativ gewöhnliche.

Welches Großstadtgedicht könnte in der Deutschklausur drankommen?

Hi, wir schreiben bald eine wichtige Deutschklausur (11.Klasse) über die Interpretation von Großstadtlyrik aus der Neuen Sachlichkeit oder dem Expressionismus. Bisher im Unterricht behandelt, hatten wir z.B. folgende Gedichte:

  • Georg Trakl "Die schöne Stadt"
  • Paul Boldt "Auf der Terasse des Cafe Josty"
  • Alfred Wolfenstein "Städter"
  • Oskar Loerke "blauer Abend in berlin"
  • ...

Vielen Dank für alle Antworten Bye

...zur Frage

Wie untersuche ich ein Gedicht?

Hallo,

am Mittwoch schreibe ich in Deutsch eine Klassenarbeit über ein Gedicht. Wir werden folgendes machen: - Inhalt & inhaltlicher Aufbau - Untersuchung der "Stimme" des Gedichts - Sprachanalyse - Formanalyse - Schlusteil

Mir wird jetzt schon bei dem Gedanken an die Arbeit und den Zeitdruck schlecht. Mir ist es im Unterricht nicht schwer gefallen, ich hatte sogar Spaß mit Gedichten zu arbeiten, jedoch wurde uns als Übung ein Gedicht mit gegeben, das wir jetzt untersuchen sollen. Ich bin gerade dabei, die "Stimme" des Gedichts, mit Hilfe von W-Fragen in einer Tabelle (so haben wir es im Unterricht gemacht), zu erschließen. Mir fällt es überhaupt nicht leicht, da das Gedicht auch nicht ganz ohne ist. Das Gedicht heißt "Städter" (Alfred Wolfenstein). Kann mir jemand vielleicht helfen und sagen wie ich mich vorbereiten könnte? Gibt mir einfach Ratschläge, die euch eventuell geholfen haben. Vielleicht weiß der eine oder andere auch, wo ich das finde, was ich für das Gedicht brauche. Bin am verzweifeln.

Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Ähnliches Gedicht wie das Gedicht "Städter" von Alfred Wolfenstein?

Wir schreiben morgen eine Deutsch Klausur, Thema Gedichtsinterpretation. Uns wurden Hinweise gegeben welches Gedicht drankommen kann. Es ist ein Gedicht das zwischen 1910-1950 geschrieben wurde und hat ungefähr das selbe Thema wie das Gedicht "Städter" von Alfred Wolfenstein. Könnt ihr mir vielleicht mal ein paar Gedichtee nennen die diesen Kriterien entsprechen? Wäre echt dankbar! :)

...zur Frage

Was will das Gedicht "Städter" sagen??

Hier ist das Gedicht
http://lyrik.antikoerperchen.de/alfred-wolfenstein-staedter,textbearbeitung,8.html
Danke Schonmal :)

...zur Frage

5 hebiger trochäus bei einem gedicht ---WICHTIG!

ich bräuchte eure hilfe und zwar muss ich eine gedichtsanalyse für das gedicht 'städter' von Alfred wolfenstein schreiben. ich weiß, dass das Metrum ein 5hebiger Trochäus ist, aber ich weiß nicht wieso und habe keine Ahnung wie man das feststellen kann. :/ ich bin um jede hilfe dankbar!

p.s.: ich habe schon unendlich viel gegooglet, aber nichts gefunden!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?