Sind 5 Jahre Alterunterschied zwischen Geschwistern zu viel?

...komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Meine kleine Schwester ist auch fünf Jahre jünger als ich... und wir verstehen uns super und haben uns auch lange ein Zimmer geteilt. Ich glaube, ein etwas größerer Altersunterschied kann sogar nützlich sein, weil das 'Konkurrenzdenken' dann viel geringer ist.

Für mich wäre es zuviel - aber das muß jeder für sich selber entscheiden. Nur ein gemeinsames Zimmer geht dann definitiv nicht mehr!

Mir ging es ähnlich wie dir.Mein Sohn wird jetzt 6 Jahre alt und kurz nach seinem Geburtstag wird sein Bruder zur Welt kommen.Ich finde beides (kl.und gr.Altersunterschied)kann Vor-u.Nachteile haben.Der Altersunterschied war so direkt nicht geplant,mein Sohn stammt aus einer vorangegangenen Beziehung.Ich bin mitlerweile verheiratet und ich wollte dass diesmal alles "passt".Am Anfang dachte ich auch,dass der Altersunterschied vielleicht zu groß sei,aber mitlerweile sehe ich das recht positiv,mein Großer hat ein top Verhältnis zu meinem Mann(für ihn ist es der Papa),davon abgesehen sind die Kinder in dem Alter ja schon recht selbständig(haben ihren Freundeskreis etc. ...).So kann ich mich mehr auf das Baby konzentrieren,wäre er jünger bräuchte er ja noch viel mehr Aufmerksamkeit. Der Einzige,in meinen Augen,nicht unerhebliche Nachteil ist die Eifersucht...die sich zumindest bei meinem Sohn doch schon bemerkbar macht.Aber auch da bin ich guter Dinge... Alles Liebe

Ein grösserer ALtersunterschied muss nicht immer nur ein Nachteil sein. Sicher, Spielkameraden können diese Kinder nicht so leicht werden, aber andererseits hat die Mutter, wenn eines ihrer Kinder schon "gross" ist, mehr Zeit um sich um das Kleine zu kümmern. Grössere Kinder gehen schon allein spielen, verbringen Zeit mit ihren Freunden, besuchen schon den Kindergarten und/oder die Schule - Zeit, die Mama für das Kleine hat. Und ein "grosses" Geschwisterkind zu haben, oder ein "grosses" Geschwisterkind zu sein, bringt auch eine Menge Spass und Selbstbewusstsein.

Naja wenn dann die ältere Tochter zum Teenager wird, sollte man sie besser trennen, wegen der Privatsphäre, ansonsten könnte es klappen.

also ich bin mit meinem bruder auch 5 jahre auseinander (er ist jünger).. die ersten jahre mussten wir uns auch ein zimmer teilen.. also als kind empfand ich 5 jahre zuviel.. wir konnten nicht viel miteinander anfangen, und wenn man dann als älteres kind 10,12 ist und der bruder eben erst 5,7 ist es schon schwierig gewesen, man bekommt selber besuch, freundinnen usw und der kleine bruder sprang immer zwischendrin und man war einfach nur genervt.. inzwischen (ich 25, er 20) verstehen wir uns einigermaßen.. aber haben nicht viel miteinander zu tun (wohne seit 7 jahren nicht mehr daheim).. aber generell find ich 5 jahre noch vertretbar, aber für mich absolute schmerzgrenze.. erwarte eben nicht dass sie viel miteinander anfangen können oder miteinander spielen, spätestens wenn das ältere kind eigene interessen, freundeskreis bildet.. weiß nicht obs auch vom geschlecht abhängt, aber das kann man ja eh nich beeinflussen

Ich möchte mich eben auch voll auf das kleinere Kind konzentrieren können und die Baby.Zeit genießen. Natürlich vernachlässige ich das große Kind nicht.

0

also ich hab noch eine sechs jahre jüngere schwester. wir mußten uns uach ein zimmer teilen, das war nicht immmer schön... mittlerweile ist es ok!! aber wir sind auch beide über 2o und wohnen nicht mehr zusammen!! aber ich muss sagen in der kindheit wars eher horror!!!

Doch, das ist ein großer Altersunterschied. Wenn die Kinder sich später ein Zimmer teilen sollen ist es nicht gut. Die Interessen sind logischerweise völlig unterschiedlich. Hat das große Kind Freunde zum Spielen, stört das kleinere. Die Spielsachen, die für das eine Kind passend sind, sind nichts für das andere. Nein, es ist fast so, als würdet ihr 2 Einzelkinder haben. Bin mit meiner Schwester 4 Jahre auseinander. Wir hatten auch nicht allzu viel miteinander zu tun, ausser im Urlaub, wenn kein anderes Kind zum spielen da war.

Natürlich können die beiden ein gemeinsames Zimmer haben. Irgendwann wird es dann aber so sein, dass jedes Kind ein eigenes Zimmer möchte. Der Unterschied von mind. 5 Jahren ist schon nicht gering. Ich persönlich finde einen Abstand von 1-3 Jahren für sehr gut.

Hallo

Ich finde nicht das der Altersunterschied zu groß ist. Ich selber habe 2 Kinder die aber nur 10 Monate auseinander sind, das ist wie Zwillinge zu haben. So kann dich dann die große Schwester in der Pflege des Babys unterstützen ( Windel bringen, Flasche halten, Haare bürsten) und sie wird das neue Kind vielleicht auch eher akzeptieren.

Ein gemeinsames Zimmer würde ich ihnen aber nicht geben. Die 2 haben dann ja einen total unterschiedlichen Schlafrhytmus und würden sich nur gegnseitig stören. Mittags wenn deine Tochter in ihrem Zimmer spielen möchte, geht es nicht, weil das Baby schlafen will und Nachts weckt das Baby womöglich deine Tochter, weil es Hunger hat, wäre nicht gut, oder?

Lg Chaotenbande

Einen perfekten Altersunterschied gibt es nicht. Meine beiden sind 2 1/2 Jahre auseinander und schlagen sich die Köpfe ein. Die beiden meiner Freundin sind 6 Jahre auseinander und schlagen sich genauso. Erfahrungsgemäß funktioniert das mit einem einzigen Zimmer genau so lange, bis das ältere Kind in Pubertät kommt und dann fliegen die Fetzen.

Mein Bruder ist 15 Jahre jünger als ich. Ich würde mir gar keinen Kopf darum machen welcher Unterschied zwischen den Kindern liegt. Aber zusammen in einem Zimmer würde das schon problematisch werden

Meine Zwillinge werden 6 und in 8 Wochen kommt Nachwuchs... Zwillinge haben Ihr Zimmer und das kleene bekommt Ihr eigenes ... sobald es 3 ist werden die Kinder in jeweils eigenen Zimmer aufgeteilt. Unsere Zwillinge freuen sich wahnsinnig über den Nachwuchs und sehe überhaupt keine Probleme ,,,,

fünf Jahre unterschied ist kein Problem, wird aber später schwierig, wenn sie nicht gleichgeschlechtlich sind. Für die ältere kommt noch das Problem der Schlue dazu, dafür braucht sie auf jeden Fall ein Zimmer, wo sie in Ruhe lernen kann.

5 Jahre Altersunterschied ist nicht schlimm. Mein kleiner Bruder ist 7 Jahre jünger als ich, mein großer Bruder 4 Jahre älter, meine kleine Schwester 10 Jahre jünger und meine große Schwester 2 Jahre älter.

ich würde das nicht unbedingt wollen. 2,3 Jahre Unterschied helfen, denk ich, eine 'gemeinsame Kindheit' zu haben. Bei grösserem Altersunterschied haben die zwei schon halt viel weniger miteinander zu tun.

ein gemeinsames Zimmer ist NIE gut, außer wenn sie noch in Gitterbetten schlafen:) Die werden sich sobald sie älter werden sowas von inne köppe kriegen, so schnell kannst de gar nicht gucken. Jedes Kind braucht ein eigenes Zimmer.

meine sind gerne noch zusammen ( 5 und 8 ). Abgesehen davon gibt's einfach keine freien Zimmer mehr in der Wohnung.....

0

Ich hab mir 17 1/2 Jahre lang ein Zimmer mit meiner Schwester geteilt und es gab eigentlich nie Streit, jedenfalls hatte der Streit nie was damit zu tun das wir uns ein Zimmer geteilt haben^^ Ich kenne viele Leute bei denen das gut klappt. Also nicht immer pauschalisieren ;)

0
@RedLeaf

Naja ich schreibe das natürlich nicht ohne Grund. Denn ich kenne niemanden wo es bisher funktioniert hat mit dem Zimmer teilen. Und ich und meine Schwester hätten uns beinah tot geschlagen damals. ^^

0

Meine Kinder sind sieben Jahre auseinander. Alles kein Problem gewesen,aber ein Zimmer teilen halte ich für schlecht. Ein fast-Schulkind mit nem Säugling wäre nicht gut.

Würde ich freiwillig nicht wollen. 2 Jahre sind meine auseinander und das war super ideal. Keine Eifersucht und gemeinsame Kindheit.

Bei einem Unterschied von 5 Jahren fände ich ein gemeinsames Zimmer eine Zumutung für das ältere Kind.

können, ja... einer meiner brüder ist 4 jahre jünger, als wir (zwillinge)... so richtig "warm" sind wir mit ihm erst geworden, als er 16 war

Was möchtest Du wissen?