Sind 35 tausend bis 60 tausend jahresgehalt viel?

14 Antworten

Es kommt immer darauf an

  • Was man dafür tun muss
  • Wo man lebt
  • Wie man lebt

Ich kenne Menschen, die das doppelte verdienen und trotzdem chronisch pleite sind, weil sie das Geld hier und dort ausgeben!

Der Durchschnittsverdienst i.S.d. Deutschen Rentenversicherung beträgt 36.267,- € im Jahr.

So viel muss man Brutto im Jahr verdienen um einen Anspruch auf 30,45 € monatliche Altersrente zu erwerben.

Ich persönlich würde für 60.000,- € Jahresbrutto morgens nicht aufstehen.

Netto...

0
@buffelo

Und woher soll man das Netto kennen?

Das hängt von der Steuerklasse ab, Kirschensteuerpflicht oder nicht, der Krankenkasse (bzw. der privaten Krankenversicherung), evtl. eingetragenen Freibeträgen, etc.

1
@buffelo

@buffelo Nein 35-60k ist brutto, nicht netto. (buffelo bezieht sich damit auf das Einkommen von Software-Entwicklern)

1

Ich finde es schon viel wobei die Spanne ja recht groß ist. Rein formularisch gehört man ab 50.000 im Jahr zur Oberschicht. 35000 finde ich jetzt nicht mehr sooooo viel also mehr so mittel. Aber jeder hat eine andere Sichtweise auf dieses Theama also...



Ok in diesem Job kriegt man als Anfänger eher 35 tausend und wenn man schon lange Joberfahrung hat dann eher 60 tausend

0

50k Brutto und Oberschicht?

Im Leben nicht!

Bei 53.000,- € zVE erreischt du gerade mal den Spitzensteuersatz von 42%.

Um aber ein zVE von 53.000,- € oder mehr zu haben braucht es einen Bruttoverdienst (keine weiteren Einkünfte) von mehr als 75.000,- €

0

Kommt doch immer darauf an.

Für einen Berufsanfänger als Gebäudereiniger ist es viel. Für den Vorstand der Deutschen Bank ist es eher wenig.

Und dann: 35Tausend ist weniger als 60Tausend

Was möchtest Du wissen?