Sieht meine Bewerbung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der Telekom ok aus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,

Finde den konkreten Ansprechpartner heraus. Diese Anrede solltest du nur wählen, wenn dir die Personalabteilung sagt, dass es keinen konkreten Ansprechpartner gibt. Sonst ist deine Bewerbung an dieser Stelle evtl schon aussortiert.

über Azubi.de bin ich auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden und
bewerbe mich um eine Ausbildung zum Fachinformatiker für
Anwendungsentwicklung in Ihrem Unternehmen.

Das ist ein langweiliger 08/15 Einstieg, der nicht geeignet ist das Interesse des Lesers an dir zu wecken. Der erste Satz ist mit der wichtigste in einer Bewerbung. Hier findest du tipps: http://karrierebibel.de/anschreiben-einstieg-einleitungssatz/

Nach meiner zwölfjährigen Schullaufbahn möchte ich praktische
Erfahrung sammeln und mich neuen Herausforderungen widmen. Durch
Erfahrungen welche ich in Nebenjobs gesammelt habe, weiß ich wie man mit Kunden umgeht und Probleme schnell und Zielgerichtet löst.

Momentan besuche ich die zwölfte Klasse des Beispielgymnasiums in
Beispielstadt und werde im Sommer den theoretischen Teil des Fachabiturs absolvieren. Im Anschluss möchte ich eine Ausbildung absolvieren, da mir nach 12 Jahren Schulzeit ein Praxisbezug sehr wichtig ist. Ich war als Kindertrainer im Kampfsport tätig, wobei ich schon viele Konflikte lösen musste und oft meine Kritikfähigkeit erprobt habe

Viel zu unkonkret. Was genau interessiert dich an dieser Ausbildung/ Diesem Beruf? Zeige, dass du dich mit den Ausbildungsinhalten wirklich beschäftigt hast und konkrete Interessen hast. Auch der Hinweis auf deine Nebentätigkeit ist nicht greifbar genug. Auch solltest du konkret auf die in der Ausschreibung geforderten Qualifikationen und Eigenschaften eingehen. Am besten mit Bezug auf die Tätigkeit als Fachinformatiker.

Du gehst nur auf einen Bruchteil ein und dies nicht konkret genug:

  • Interesse an mathematisch-technischen Aufgaben und Erfahrung mit elektronischen Medien
  • Spaß an Teamarbeit, aber auch an selbstständiger Problemlösung
  • Gute Englisch-Kenntnisse
  • Mobilität und Flexibilität

Die Infos zur Schule und Abschluss kann man dem Lebenslauf entnehmen. Fachabitur ist übrigens ein Umgangssprachlicher Begriff. Fachhochschulreife oder Fachgebundene Hochschulreife? Kampfsport assoziieren viele mit negativen Dingen. Ich wäre vorsichtig, dies hier zu nennen. Evtl. kann man die Assoziation durch die Konkrete Bezeichnung des Sports umgehen. Wichtiger wäre es allerdings zu erfahren welche Informatik Erfahrung du hast, was dich daran begeistert. Wenn du Eigenschaften durch Hobbys belegen musst/ willst, dann stelle einen Bezug zur Stelle her.

Ihr Unternehmen habe ich als Ausbilder gewählt, da Sie im Bereich der
Informationstechnik aktiv sind und mit über 220.000 Mitarbeitern eines
der führenden Telekommunikationsfirmen in Deutschland sind. Zudem bieten Sie gute Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wie viele Mitarbeiter die haben und in welchem Bereich sie arbeiten, wissen die selbst ;) Das erklärt nur leider nicht warum du genau dort arbeiten willst. Aufstiegs- und Weiterbildungschancen zu nennen ist schön und gut, aber es ist, ohne weitere Ausführung, ein typische Satz, den man aus einer Vorlage kopieren kann. Werde spezifischer!

Gerne möchte ich meinen beruflichen Weg mit einer Ausbildung in Ihrem
Unternehmen beginnen und stelle mich ihnen persönlich vor.

Der Satz kann raus. Sonst würdest du dich doch nicht bewerben!?

Schau dir noch mal an, wie man gute Bewerbungen schreibt und überarbeite inhaltlich komplett. auf Karrierebibel.de findest du viele nützliche Hinweise.

Viel Erfolg!

Lg Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewerbung für die Ausbildung als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Ref.-Nr. AZUBI-2037

Sehr geehrte Damen und Herren, (Neeein! Niemals Damen und Herren! Immer einen Ansprechpartner nennen. Wenn du keinen hast, gilt es, den rauszufinden)

über Azubi.de bin ich auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden und
bewerbe mich um eine Ausbildung zum Fachinformatiker für
Anwendungsentwicklung in Ihrem Unternehmen. (Den Absatz bitte löschen. Der ist 0-8-15 und nichtssagend. Wo du die Stelle gefunden hast, kommt in den Betreff (dort hast du richtigerweise ja schon die Referenznummer) und dass du dich bewirbst, sehen die auch selbst, ohne den Hinweis)

Nach meiner zwölfjährigen Schullaufbahn möchte ich praktische
Erfahrung sammeln und mich neuen Herausforderungen widmen. (Wenn du schon die Länge deiner Schullaufbahn erwähnst, solltest du auch deinen Abschluss dazu schreiben.) Durch Erfahrungen (1. da kommt ein Komma hin. 2. 2x "Erfarung" so kurz hintereinander klingt komisch) welche ich in Nebenjobs gesammelt habe, weiß ich (Komma) wie man mit Kunden umgeht (Das ist bisschen salopp und allgemein) und Probleme schnell und zielgerichtet (klein) löst. (Den Satz find ich ehrlich gesagt auch etwas nichtssagend... (und zu verschachtelt) Was hast du denn gearbeitet?! Erwähn lieber, was du wie da gemacht und gelernt hast)

Momentan besuche ich die zwölfte Klasse des Beispielgymnasiums in
Beispielstadt und werde im Sommer den theoretischen Teil des Fachabiturs
absolvieren. (Ach, da stehts ja! Was willst du dann mit dem Satz oben aussagen?!) Im Anschluss möchte ich eine Ausbildung absolvieren, da
mir nach 12 Jahren Schulzeit ein Praxisbezug sehr wichtig ist. (Steht oben schon) Ich war als Kindertrainer im Kampfsport tätig, wobei ich schon viele Konflikte lösen musste und oft meine Kritikfähigkeit erprobt habe. (Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Der Satz kommt da bisschen unerwartet und aus dem Zusammenhang gerissen)

Ihr Unternehmen habe ich als Ausbilder gewählt, da Sie im Bereich der
Informationstechnik aktiv sind und mit über 220.000 Mitarbeitern eines
der führenden Telekommunikationsfirmen in Deutschland sind. Zudem bieten
Sie gute Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten. (Hm. Vielleicht noch irgendwie so formulieren, dass du das gut findest und wieso du das gut findest. Denn du zählst hier nur Tatsachen auf, die denen auch bewusst sind)

Gerne möchte ich meinen beruflichen Weg mit einer Ausbildung in Ihrem
Unternehmen beginnen und stelle mich ihnen persönlich vor. Ich freue
mich auf eine Einladung zum Bewerbungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

name nachname

Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikat

Joa. Hm. Die genannten Punkte solltest du nochmal überarbeiten.

Mir fehlt irgendwie komplett die Struktur... Un deine Stärken fehlen mir auch.

Ich würd so vorgehen: Teil die Bewerbung in 3 Teile ein:

1. Wieso willst du den Job?

2. Wieso willst du das Unternehmen?

3. Wer bist du und was kannst du?

Und dann die Punkte auch zusammen lassen, nicht mal da ein Stück schreiben, unten dann das Thema wieder aufgreifen,...

Und ganz wichtig: Schreib die Punkte entweder ganz oder gar nicht. Du neigst dazu, Dinge nur aufzuzählen und nicht richtig zu erläutern!

Bei Fragen kannst dich gerne melden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tixxkiller
22.02.2016, 12:38

Da das ganze über ein online Bewerbungsformular geht stand da kein Ansprechpartner was tun?

0

Schreib nicht , habe ich als Ausbilder gewählt. Schrieb einfach habe ich gewählt.

Und im ersten Satz nicht wiederholen, was du im Betreff schon schreibst.

Im Betreff schreibt man:

Bewerbung als Auszubildender als Fachinformatiker  Anwendungsentwicklung in Ihrem Unternehmen

Ich würde den Absatz ..Ihr Unternehmen habe ich gewählt... als Einleitung nehmen.

Das ist nicht das Einerlei ,was jeder am Anfang schreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Tixxkiller,

du solltest dich entscheiden, entweder bewirbst du dich in dem Betreff "Bewerbung für die Ausbildung als " oder wie im Schreiben "um eine Ausbildung zum Fachinformatiker"

Durch Erfahrungen[,] welche ich in Nebenjobs gesammelt habe...

[z]ielgerichtet

-------------

Im Grunde ist die Bewerbung sehr unstrukturiert und durcheinander.

Du wiederholst mehrmals deine 12 Jährige Schule, schreibst mehrmals dass du Probleme gut lösen kannst, ob der Kampfsport hier so gut geeignet ist, steht auch zur Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach liest sich das wie ein 08/15 Anschreiben ohne jeglichen Bezug auf das Unternehmen selbst. Davon bekommen die Personaler tausende

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tixxkiller
22.02.2016, 12:25

tipps wie ich bezug schaffen kann?

0

Du schreibst nicht rein warum du die Ausbildung machen willst und nennst keinen eigenen Bezug zur Informatik? Woher wollen die wissen das du das Zeugs dazu hast wenn du es ihnen nicht schreibst? Die Bewerbung könntest du genauso an eine KFZ-Werkstatt schicken.

"Zudem bieten Sie gute Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten." Klingt als hättest du deren Stellenbeschreibung abgeschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluffiknuffi
22.02.2016, 18:53

Du schreibst nicht rein warum du die Ausbildung machen willst und nennst keinen eigenen Bezug zur Informatik? Woher wollen die wissen das du das Zeugs dazu hast wenn du es ihnen nicht schreibst? Die Bewerbung könntest du genauso an eine KFZ-Werkstatt schicken.

In etwa das dachte ich mir auch. Klar als zukünftiger Auszubildender hast du möglicherweise noch keine großartige Informatik-Vorgeschichte vorzuweisen aber hier fehlt wirklich jeder Bezug. 

0

Was möchtest Du wissen?