Sicherung entfernen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

grundlegend ist die frage von welcher Sicheurng wir hier reden...

die flachsicherungen am auto sind einfach heraus zu ziehen und eine neue einstecken. mit einer spizzange geht das ganz gut. an sonsten befinden sich bei vielen Autos da wo die sicherungen sind so klammern, (zangen) mit denen das super geht.

ultra wichtig ist, dass du die gleiche stärke wieder einsetzt, wie sie vorher war. beim Auto sind sie farbllich codiert. also wieder die gleiche farbe nehmen.

zuhause gibt es eigendlich kaum sicherungen zum ziehen. abgesehen von so genannten Feinsicherungen oder den Panzersicherungen am Hausanschlusskasten. ich gehe mal davon aus, dass du schon an der Sicherung dran bist, sonst wüsstest du wohl nicht, dass man sie ziehen muss.

an die panzersicherungen darfst du ohne elektrische ausbildung überhaupt nicht ran. daher sage ich dazu nur so viel: du brauchst sicherheitsausrüstung bestehend aus:

  • NH Griff
  • isoliertem Werkzeug zum öffnen des Kastens
  • isoliermatte 1 x 1 m
  • eng anliegende, schwer entflammbaree, kunstfaserfreie Arbeitskleidung
  • vollgesichtsschutz

außerdem müssen vorhandene Sicherungen duch solche gleicher oder kleinerer Stromstärke ersetzt werden! außerdem ist vor dem einsetzen der neuen Sicherungen darauf zu achten, dass kurzschlüsse oder andere schäden an der installation vorliegen

kommen wir wieder zu den feinsicherungen. diese dürfen ebenfalls nur durch sicherungen gleicher stärke erneuert werden. die angabe zur stärke der Sicherungen findet sich auf dem metallkäppchen der vorhandenen sicherungen und (wesentlich wichtiger) deutlich sichtbar am gerät. es besteht immerhin die möglichkeit, dass der vorgänger eine falsche Sicherung eingesetzt hatte.

bei der feinsicherung gibt es noch die feinheit zu beachten, dass neben der stromstärke auch die charakteristik zu beachten ist. diese definiert sich z.b. durch ein "T" für träge, oder ein "F" für flink. das gibt an, wie sehr die sicherung gequält werden kann, ehe sie duchbrennt.

jetzt gehen wir noch mal einen schritt weiter und unterstellen dir, dass du das zeiehen nur umgagssprachlich meinst und es schraubsicherungen sind. hier gilt in erster linie das was bei allen anderen sicherungen ebenfalls gilt. keine sicherungen einsetzen, die stärker sind, als die die bereits drin waren. allerdings gibt es hier noch ein wenig mehr zu beachten.

bei den schraubsicherungen, herausgeschraubt werden sie gegen den uhrzeigersinn, gibt es in den gewinden farbliche hülsen, die die maximale stromstärke gefinieren. sogenannte passhülsen. je kleiner die sicherung, desto geringer der innenduchmesser. so soll vernieden werden, dass zu starke sicherungen eingeschraubt werden.

sind keine passhülsen zu erkennen, solte man vorher mal einen elektriker fragen, wie stark die sicherung maximal sein darf und dann entsprechend passhülsen einsetzen lassen.

bei älteren Sicherungen (Diazed) heißen sie passschrauben, das funktionsprinzip ist aber das gleiche. abgesehen davon dass sie nicht eingdrückt werden, sondern eingeschraubt. aber das ist für dich unwichtig, da du sie eh weder ein noch ausbauen darfst.

ist es eine sicherung für steckdosen, kannst du generell davon ausgehen, dass sie nicht mehr wie 16 ampere haben darf. falls das hilft...

zu guter letzzt ist noch zu beachhten, dass die schraubkappen auf jeden fall in ordnung zu sein haben. haben sie risse oder ist die glasscheibe in der mitte weg. dürfen die kappen nicht mehr verwendet werden!

lg, Anna

PS: hoffe ich habe dir mit irgend einem dieser tipps geholfen.

Die Frage ist zwar nicht dumm, aber als Ahnungsloser solltest du das gar nicht machen. Von welchem Sicherungskasten redest du und welche Sicherung willst du ziehen, bzw. Schieben? Falls du das meinst, was ich mir gerade denke, dann brauchst du einen Sicherheitshandschuh damit du keine gepoltert bekommst und du alle vier von dir streckst.

Gruß Nino

Was möchtest Du wissen?