Sich geborgen fühlen vs. Schmetterlinge im Bauch?

6 Antworten

Beides sind schöne und wichtige Phasen, ich würde sie nicht trennen sondern als eines nehmen.

Am Anfang, alles neu Gefühlsexplosionen etc. ist was super tolles und danach kehrt Ruhe ein, beides ist schön :)

Schmetterlinge verfliegen über kurz oder lang von alleine, Geborgenheit hält viel länger vor und ist eine prima Basis, dass dich Liebe entwickeln kann.

Sich bei jemanden geborgen fühlen ist natürlich besser als Schmetterlinge im Bauch. 

Vielleicht gewinnt in dem Augenblick zweiteres, aber bedenke dass Schmetterlinge im Bauch nur bedeutet, dass du verliebt bist und vielleicht nur verknallt. 
So was vergeht ziemlich schnell und du kannst dich täuschen.

Beim Ersten dagegen weißt du ja schon, dass du dich wohl fühlst nach dem die Schmetterlinge schon weg sind und brauchst dir da keine Sorgen zu machen, dass du dich später nicht mehr wohl fühlen wirst.

Manche empfinden Schmetterlinge im Bauch als unangenehm. Verliebt sein kann auch stressen. Dagegen ist geborgen sein ein Gefühl völliger Sicherheit und meist auch Zufriedenheit. Also ich finde Geborgenheit schlägt Schmetterlinge im Bauch um Längen. 

Ja, die Frage ist Unsinn, denn eine starke Verliebtheit mündet, mit Glück, in einer Liebe, in der man sich geborgen und sicher fühlen kann.

Wer ständig nur das Gefühl des Verknalltseins haben will, musss nach 6-12 Monaten den Partner wechseln

Was möchtest Du wissen?