Sich als Neutrum fühlen. Nicht weiblich, nicht männlich. Hilfe?

7 Antworten

Hallo alexlinux. 

(Ich hätte hier auch noch etwas, was ich dir auf den Weg geben würde, wenn möglich. :j )

Ich kenne dein Problem recht gut, da ich mich oft selber so fühle. Es ist seltsam, wenn man sich weder als maskulin, noch als feminin bezeichnen kann, nicht? Vielleicht hast du auch schonmal das Verlangen gehabt, nur Mädchen, oder nur Junge zu sein? Dann kann eine möglichesmögliches Antwort sein, dass du Genderfluid bist.

Genderfluid sind Menschen, die Mädchen, sowie auch Junge sind. Sich mal wie beides, oder wie in deiner aktuellen Lage, wie ein Neutrum fühlen.

Letztendlich ist es nicht schlimm, als was du dich Personifizierst. Es liegt an dir und es muss nicht auf Gedeih' und Verderb mit einem Therapeuten besprochen werden. Erst wenn es zu einer akuten Identitätskrise kommt, solltest du vielleicht mal schauen, ob du Hilfe für dich bekommst. Des öfteren reicht auch einfach schon eine vertraute Person, mit welcher du darüber reden kannst.

Und wenn du ehrlich zu dir bist, stört es dich, was andere über dich und dein Geschlecht denken? Denn wenn ja: Das darf es nicht! Es ist dein Körper, deine Seele, dein Leben, und du gestaltet es, wie du es willst! Das einzig Wichtige ist, dass du dich so wohl fühlst. Wenn du das nicht tust, dann solltest du darüber nachdenken, woran es liegt.

Nun ja, lange Rede, kurzer Sinn. Sei so, wie du dich am wohlsten fühlst!

Ich hoffe, dass ich dir in irgendeiner Art behilflich sein konnte. Ich wünsche dir noch eine erholsame Nacht. MFG Kostaluna2001.

Hallo,

ich würde dir empfehlen: Lass dir Zeit mit allem, das Leben ist so lang und häufig kommen gravierende Veränderungen auf dich zu, mit denen du gar nicht rechnen kannst. Mit 17 bist du auf keinen Fall gezwungen deinen Platz im Leben gefunden zu haben. Zu einem Therapeuten kannst du auf jeden Fall gehen ABER nicht um dich therapieren zu lassen sondern um jemanden zu haben, auf dem du alles abladen kannst und dem du in keiner Weise verpflichtet bist, außerdem kann dir dieser ja auch vielleicht Ratschläge geben, die du natürlich auch nicht beachten musst.

Möglich, das bei Dir eine Sexualdifferenzierungstörung vorliegt. Alles weitere weis am besten ein Facharzt der Gutachten für Transgender, Transsexuelle und Intersexuelle ausstellt. 

Wie das dann in Deinem Fall weitergeht, könntest Du dann über ihn erfahren. Oft helfen auch Selbsthilfegruppen für Transsexuelle und Intersexuelle. In jedem Fall würde ich der Sache nachgehen.

Was möchtest Du wissen?