Shintô in Deutschland?

3 Antworten

Shinto ist ja nun keine wirklich einheitliche Religion (auch wenn es dafür in den letzten ca. 100 Jahren Bestrebungen gab). Aber es geht ja vor allem um die lokalen Tempel/Götter. Haupttätigkeiten dieser Religion sind immer im Zusammenhang mit diesen lokalen Gegebenheiten: Ob das Geburt, Beerdingung oder Hochzeit sind oder auch einfach das "Gebet" im Tempel, die eben mit dem lokalen Gott zu tun haben und regional auch unterschiedlich ablaufen. Da also vieles an den Ort gebunden ist, verbreitet sich diese Religion auch nicht überlokal, also aus Japan weg.

So viel ich weiß, steht in Düsseldorf ein Shinto Schrein. Vielleicht kannst Du ja danach googlen. Schließlich ist die größte japanische Gemeinde in Düsseldorf. Außerdem gibt es mit Sicherheit mehrere japanische Kulturzentren in Deutschland, bei denen Du Dich schlau machen kannst.

Hab ich auch schon versucht. Hab nicht viel darüber gefunden.

0
@DrButter

setz Dich mit einem Kulturzentrum in Verbindung - geht bestimmt da mehr zu erfahren

0

Religionen sind eben oft an Gebiete gebunden und werden vorallem dort praktiziert und da Japan sich lange Zeit abgeschottet hat konnte sich der eben nicht so verbreiten. Aber es spricht doch nichts dagegen zum Shintoismus überzutreten, wenn dich das reizt, das kannst du doch auch ohne das es hier weit verbreitet ist.

Ich hoffe nur, das der Shintoismus irgendwann seinen Weg nach Deutschland findet.

Danke für deine Antwort!

3
@DrButter

Buddhismus ist auch keine eingetragene Religionsgemeinschaft in Deutschland.

Es kann sich nur noch um Jahre handeln. :-P

...

0

Was möchtest Du wissen?