Seit wann heißen Mohrenköpfe nicht mehr Mohrenköpfe?

11 Antworten

Schon seit etwa 20 Jahren. Man wurde aufmerksam darauf, dass man auch mit der Sprache Menschen diskriminieren kann, und das will man heute nicht mehr. Ein Mohr wurde ein kleiner schwarzer Junge genannt, meistens ein Hausangestellter. Deshalb war das halt ein Mohrenkopf (schlimm!). Man sagt heute auch nicht mehr Neger. Denn es gibt Afrikaner, Amerikaner usw. Man sagt heute auch nicht mehr Fräulein. Früher waren das die Unverheirateten. Heute sagen das manchmal noch ältere Leute zu einer Bedienung. Ein erwachsene Frau aber ist eine erwachsene Frau, fertig. Und was heute wirklich gar nicht mehr geht: bis zum Vergasen. Das sagte man sehr lange noch, wenn man etwas Leid war. Aber: Es ist allerübelster Nazi Jargon!

ev. hilft folgende Erklärung aus Wikipedia zur Erklärung des Ursprungs des Wortes: Mūritāniyā. Der westafrikanische Wüstenstaat hat seinen Namen nicht vom lateinischen Wort maurus („Mohr“), sondern von dem Berber-Stamm der Mauri. Maure kommt vermutlich von dem phönizischen Wort mahurim für „Mann des Westens“. Zudem darf man das Wort bestimmt noch benutzen, wenn die Schwarzen uns Weiße als 'schweinchenrosafarben' bezeichnen dürfen.

Im Westen und Südwesten des deutschen Sprachgebietes auch Mohrenkopf, in Österreich Schwedenbombe und im Bayerischen Wald Bumskopf. Offiziell hießen sie nie so. Schaumküsse oder Schokokuß war die offizielle Bezeichnung.

Die letzten beiden Bezeichnungen kamen erst Anfang der 90er, soweit ich mich erinnere.

0

In den USA waren sie sehr viel früher als in Deutschland, ich würde sagen, der allererste Anfang war Martin Luther King. Denn der kämpfte dagegen: Wir sind weder Mohren noch Mohrenköpfe noch Neger! Wir sind Amerikaner, wir sind Menschen!

Trotz allem sind es dort Schwarze, eben black People - ganz offiziell.

0

bei uns hat das noch nie jemand gesagt und auf den verpackungen stand es auch nie. mag aber im süden anders sein. wir haben früher negerkuss dazu gesagt.

Das sage ich noch heute und ich wüsste nicht warum ich das ändern sollte.

0
@Questor

da ich die dinger nicht konsumiere, spreche ich auch so gut wie nie darüber

0

Was möchtest Du wissen?