Sehr dicker Fadenfisch

Fadenfisch - (Krankheit, Fische, Aquaristik) Fadenfisch - (Krankheit, Fische, Aquaristik) Fadenfisch - (Krankheit, Fische, Aquaristik) Wasserwerte - (Krankheit, Fische, Aquaristik)

4 Antworten

Leider ist der Fadenfisch jetzt verstorben ... Da ich sowas überhaupt nicht abhaben kann ... Hat mein nachbar den fisch für mich rausgefischt ... Er hat ihn aufgeschnitten und nichts ungewöhnliches entdeckt ... Also haben die Vermutungen mit Trächtig nicht gestimmt ... Den es waren andscheinend keine Eier im Fisch ... Ich kann nur sagen ... Das er auch nicht an der wasseroberfläche geschwommen ist ... Sondern am grund lag ... Und er sehr zerzaust aussah ... Was warscheinlich an den Welsen gelegen hat ...

Hallo,

wie Malawiwolf schon anmerkte: man kann bei Krankheitsfragen hier eigentlich immer nur Vermutungen anstellen.

Die "wirkliche" Bauchwassersucht und ebenso eine Laichverhärtung kommen tatsächlich sehr sehr selten vor.

Allerdings zeigen sehr viele Krankheiten, die durch Bakterien verursacht werden, ähnliche Symptome wie z.B. die Bauchwassersucht, also vor allem einen aufgetriebenen Leib. Das kommt meist daher, dass die osmotische Regulierung der entsprechenden Organe (Nieren etc.) nicht mehr richtig funktionieren. Es fließt dann also (platt ausgedrückt) mehr Wasser in den Fisch hinein, als er wieder ausscheidet. Das belastet natürlich auch die ganzen anderen Organe, so dass der Fisch meist leider nach einiger Zeit in den Fischhimmel entschwindet.

Auf Verdacht irgendwelche Medikamente gegen baktierelle Infektionen ins Wasser zu schütten hilft meistens auch nicht viel. Im Gegenteil: weil die Medikamente ja nicht zwischen "guten" und "bösen" Bakterien unterscheiden können, werde so auch noch die wichtigen Filterbakterien eleminiert und das Wasser zusätzliche belastet.

Du könntest es höchstens mit ausgiebigen Teilwasserwechseln probieren.

Ich drücke dir bzw. deinem Fisch die Daumen

Daniela

Bauchwassersuch habe ich persöhnlich in 30 Jahren noch nie erlebt, und da auch ich einmal ein Anfänger war, schließe ich dies komplett aus. Laichverhärtung kommt auch selten vor, denn die Ursache dürften dann Temp.- oder Wasserwertschwankungen sein, denn selbst wenn das Weibchen im Inneren schon Eier gebildet hat, und es zu keiner Paarung kommt, scheidet sie die unbefruchteten Eier mit der Zeit einfach aus.

Ich kann echt nur Vermutungen anstellen, denn deine Temp passt und PH mit 7 ist auch ok, wenn möglich kannst du dein Wasser etwas weicher machen und auf 6,8 bringen , was aber nur eine Randbemerkung war . Entweder durch falsches Futter Blähungen , wo dies meißt bei Stick - Futter oder getrocknete Insektenfutter vorkommen kann . Oder eben das sie bereit ist zu laichen und Eier trägt. Wie sieht die Oberfläche des Wassers aus ? Fadenfische benötigen eine fast ruhige Wasseroberfläche, und wie gesagt etwas weicheres Wasser, denn ohne diese Bedingungen können sie kein Schaumnest bilden.

Foto von gesamten Becken wäre evtl auch hilfreich. Gruß Wolf

Ich werde mal schau das ich morgen ein bild machen ...,und werde die pumpe ein wenig runterschrauben, das die oberfläche flach ist

0
@Monty2012

Monty es geht nicht darum das die Oberfläche flach ist, sondern sie sollte fast nicht bewegt werden. Ein Stück HF Mattenwürfel mit einem Loch versehen und diesen auf dein Auslaufrohr gesteckt , vertreut schon einmal die Strömung. Dazu noch Hornkraut an der Wasseroberfläche treibend, wäre ein Highlight um die Fische zu animieren. Anhand deiner gegebenen Fotos, scheint jedenfalls eine gewisse Beckenbreite vorhanden zu sein, möchte nur gerne mehr sehen, um etwas über den Pflanzenbewuchs zu erkennen. Danke dir, denn die kleinen Ausschnitte gefilen mir sehr gut, aber wie gesagt fehlt mit das Gesammtbild.

1

Was möchtest Du wissen?