Schwieriges Verhältnis mit Vater

6 Antworten

ja! breche den kontakt ab, ich finde daran ist absolut nichts schlimmes denn ein vater ist man nicht weil man ein kind gemacht hat, sondern wenn man dieses kind auch lieben kann. da dich das so belastet würde ich einfach auf ihn zugehen, kommt drauf an was ihr für ein verhältnis habt, aber entweder sagst du es ihm am telefon oder ihr trefft euch wirklich. ich würde dann einfach ganz normal anfangen mit ihm zu sprechen, und wenn dann das unwohle gefühl kommt ihm genau in dem moment erklären dass du dich gerade deshalb echt schlecht fühlst bei ihm. du kannst ja schauen wie er reagiert, ich mein wenns ihm wirklich leidtut, dann musst du halt gucken was in dir passiert. aber ansonsten würde ich richtig mit ihm abrechnen, d.h. ja nicht dass du ihn fertig machen musst aber sag ihm alles ins gesicht was dir seit jahren auf der seele liegt. dann fühlst du dich erst besser. er kann dann eigentlich sagen was er will, gut machen wird ers dadurch trotzdem nicht. vielleicht leuchtet ihm das ja ein und auf dauer wird er was ändern, wenn nicht hast du alles richtig gemacht.

Ich denke du siehst es genauso wie ich. Vermutlich wird es auch auf diese Gespräch hinauslaufen. Danke für die Antwort! :)

0

Also nach deinem erzählen würde ich den kontakt zu deinem vater abrechen aber du solltest ihm vorher eine letzte chance geben , wenn er diese vergeigt hat er selbst schuld...

Danke für die schnelle Antwort, Mit dieser zweiten Chance, das hab ich mir auch schon überlegt. Diese habe ich ihm schon oft gegeben, aber er kann sich nicht ändern. Er ist einfach nicht für mich da!

0

Frage ist ob du die Entscheidung nicht später einmal bereuen tust wenn ganz krass gesehen wenn er stirbt nicht das du dann Schuldgefühle bekommst. Außer er wäre natürlich einer von der Sorte der seine Kinder und Frau schlägt dann könnte ich es komplett nachvollziehen. Nun wenn du den Kontakt auf Eis legen willst würde ich dir Raten sich einfach nicht mehr bei ihm zu melden wenn er sich eh nicht für dich interessiert so ist meine Meinung dazu .

Ich möchte nicht so sein wie er, einfach nicht mehr melden kommt für mich nicht in Frage. Eher denke ich an ein Gespräch.

Das mit dem Sterben ist natürlich jetzt ein sehr krasses Beispiel, aber diese Schuldgefühle würde ich mir auch jetzt machen. Wir sind nunmal nicht in Frieden!

0

Ja hast Recht dann lad ihn einfach einem neutralen Ort ein und erklär ihm deine Sachlage :)

0

Der Text hätte von mir sein können! Hab genau das gleiche Problem. Bin nur ein Stück weiter.. Ich hab den Kontakt abgebrochen und bin eig. froh darüber da ich jetzt nicht mehr von ihm enttäuschst werde oder leere Versprechungen erhalte.. Sag ihm einfach deine Meinung, die Wahrheit. Es wird schwer sein aber irgendeine Geschichte zu erfinden bringt nix. Nur die Wahrheit.

Ich habe versucht in letzter Zeit den Treffen aus dem Weg zu gehen. Aber natürlich merke ich, dass es keine Lösung ist. Wie du sagst, ich glaube auch, dass es für mich eine Erleichterung wäre!

0

Du hast nix zu verlieren. Das was du von einem Vater brauchst, kriegst du doch von dem Freund deiner Mama wie du gesagt hast. Glaub mir du wirst dich besser fühlen.

0

Sag´ihm klipp und klar, wie die Lage ist und warum du diesen Schritt gehen mußt... :)

Was möchtest Du wissen?