Schwangerschaftstest positiv trotz Pille?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Guten Morgen Fifinella,

sei dir zunächst darüber im Klaren, dass die Blutung während deiner Pillenpause keine Periode ist. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten.

Ich würde dir anraten dich erstmal nicht verrückt zu machen, sondern den Bluttest beim Arzt abzuwarten.

noch etwas Allgemeines:

Eine Schwangerschaft unter Pilleneinnahme ist nicht unmöglich. Meist sind hier durchaus Einnahmefehler der Grund (meist auch einfach unbemerkt).

Zur Veranschaulichung:

Der Pearl-Index berechnet die Wirksamkeit von Empfängnisverhütungsmethoden. Er gibt an, wie viele sexuell aktive Frauen bei Verwendung dieser Methode innerhalb eines Jahres schwanger werden

-Wikipedia-

Wäre es also unmöglich trotz Pilleneinnahme schwanger zu werden läge der Pearl Index bei der Pille bei 0 - dem ist aber nicht so. Er liegt bei 0,1 - 0,9.

http://www.onmeda.de/verhuetung/methoden_sicherheit.html

Ich wünsche dir viel Glück und ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Einnahmefehler der Pille, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, Durchfall oder Erbrechen kann es (muss aber nicht!) zu einer Durchbruchsovulation (unerwünschter Eisprung) und deshalb in sehr seltenen Fällen zu einer Schwangerschaft kommen.

Bei zusätzlicher Verhütung mit Kondom ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft noch geringer.

Trotz negativem Testergebnis kann man schwanger sein. Selbst bei korrekter Anwendung bleibt ein Restrisiko von ca. 1%, dass das Ergebnis falsch ist. Solche Ergebnisse kommen aber meistens durch eine fehlerhafte oder zu frühe Anwendung zustande.

Es kann aber auch z.B. durch Verunreinigung im Uringefäß, Eiweiß oder Blut im Urin (z.B. durch Infekt), Einnahme einiger Medikamente die hCG oder Benzodiazepine, Neuroleptika oder Phenothiazin enthalten oder durch Tumore im Körper zu einem falsch positiven Test kommen.

Die Untersuchung beim Facharzt wird sicherlich Licht ins Dunkle bringen.

Alles Gute für dich, ich drück dir fest die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fifinella
21.03.2016, 20:37

Ich Danke Dir für die echt tolle Antwort. Die erste hilfreiche!! Ich habe morgen einen Termin bei meinen Facharzt und hoffe es ist nichts schlimmes. Vielen vielen Dank.

0

Erfahrungen? Mit was? Da der Test positiv war bist du eindeutig schwanger und du hast sicherlich einen Fehler bei der Einnahme gemacht, sonst wäre nichts passiert. Eine Periode hast du übrigens mit der Pille nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fifinella
21.03.2016, 20:12

Nein die Einnahme ist immer pünktlich erfolgt, so wie es sich gehört. Es gibt unterschiedliche Pillen... Wenn du dir die Frage durchgelesen hast wirst du feststellen, dass ich 2 Test's gemacht habe mit unterschiedlichen Ergebnissen. Durch die Einnahme der Pille kann es zu unterschiedlichen Hormonhaushalten kommen. Aber danke für deine Antwort :)

0
Kommentar von GravityZero
21.03.2016, 20:14

Weil der 1. Test womöglich zu früh war. Ein positiver Test ist zu 99% zuverlässig. Wenn du mit der Pille schwanger wirst liegt ein Fehler vor. Sei es Erbrechen, Medikamten etc.

0

Man soll immer zwei test machen. Wenn du dir nicht glaubst mach noch einen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?