Schulwechsel nach der 10 klasse?

5 Antworten

klar geht das! der zeitpunkt ist perfekt, denn du wirst schnell neue freunde finden, denn in der kursstufe werden ja alle klassen wegen den kursen ziemlich komplett durchgemischt sein, und alle sind offen für neue freunde. und da man in den 2 jahren ja lediglich aufs abi vorbereitet wird, dürfte der stoff der im unterricht durchgenommen wird, sich eig. nicht von dem deiner alten schule unterscheiden, es sei denn es ist ein anderes bundesland. viel glück!!!

Natürlich kannst du das tun. Ich würde dir sogar dazu raten, denn es macht ja keinen Sinn auf eine Schule zu gehen, an der du dich überhaupt nicht wohl fühlst. Wenn es ein G8 Gymnasium ist, ist nach der 10. Klasse sogar die letzte Möglichkeit!

Wenn du von einem anderen Gymnasium kommst, bezweifele ich das der Stoff sich im großen Maß unterscheidet. Gymnasium ist Gymnasium. Kommt ja auch vor das auf der gleichen Schule zwei verschiedene Klassen unterschiedlich schnell mit dem Lehrplan durch sind. Zumal am Anfang vom Schuljahr Jeder wieder bei 0 beginnt, von daher.. Und wenn dann noch keine neuen Fächer dazukommen sehe ich kein Problem.

Gruss

Die Schule kannst du grundsätzlich immer wechseln. Aber ob dich ein anderes Gymnasium aufnimmt, ist die andere Sache.

Du musst halt gut argumentieren, dann sollte das auf jeden Fall klappen. Ich nehme an, dass du mit großen Problemen mit deinen Mitschülern meinst, dass sie dich fertigmachen. Das ist auf jeden Fall ein Grund, den du beim Wechseln angeben solltest.

Der Stoff sollte - wenn du im gleichen Bundesland bleibst - komplett identisch sein. Du solltest also keine Probleme haben, dem Unterricht weiterhin zu folgen.

Übrigens kannst du auch in der Oberstufe noch die Schule wechseln. Allerdings kann es dann sein, dass an anderen Gymnasien nicht die gleichen Kurse angeboten werden, die du belegt hast und dann hast du ein Problem.

JA ! Es ist möglich, die Schule zu wechseln, sofern die abgebende und die aufnehmende Schule ihr Einverständnis geben.

Probleme könnte es allenfalls geben bei überfüllten Kursen oder anders gelagerten Fach-Schwerpunkten der neuen Schule. Das müsstest du zuvor eruieren (hast du aber vermutlich schon getan).

Und triftige Gründe, die Schule zu wechseln, wären natürlich von Vorteil...

pk

Was möchtest Du wissen?