Schulpraktikum zu Hause machen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also es ist eigentlich nicht der Sinn eines Praktikums, dass man das bei seinen Eltern macht, denn deren Berufe kennt man je recht gut.

Wenn es der Freund deiner Mutter ist, bekommt es vielleicht niemand mit - wegen des ungleichen Nachnamens. Da könntest du es probieren. Aber wenn du das Ziel eines Praktikums - neue Einblicke in einen Beruf zu gewinnen - ernst nimmst, solltest du dich nach einem "echten" Platz umschauen.

LG
MCX

Naja, bei den Stellen, die mich interessieren, habe ich schon nach ein FSJ gefragt, aber da sind schon alle Stellen vergeben, also denke ich mal, dass ich da auch kein Praktikum machen kann.

0
@PlayboyA

Das ist ein Irrtum. FSJ-ler müssen bezahlt werden. Dafür gibt es eine feste Anzahl an Stellen.

Praktikanten werden nicht bezahlt. Die kann man immer irgendwo "unterkriegen".

=> Probier es!

LG
MCX

0

Wen du den beruf nicht ausüben wilst dan bewirb dich noch wo anders oder frage in der schulle nach ob die noch prakttikumstellen haben Ansonsten gehe einfach direkt zu einer firma die zb auch ausbildet und frage dort direkt mit dein en unterlagen nach.Auch müstest du dich schon jetzt bewerben wen du abgehst und direkt eine ausbildung machen wilst dan ist der sommer zu spät sich dan erst zu bewerben.Wen du fograf werden wilst mus du nur in einem geschäft nachfragen das auch passbilder macht.

Übrigens gibt es auch stellen als Fsj in den Revierparks.Fals man handwerkliches geschick hat,

schwer zu sagen. Eigentlich ist es nicht empfehlenswert, irgendwo ein Praktikum zu machen, wo die Eltern arbeiten. Streng genommen sollst du ja beim Praktikum nicht nur einen Einblick in das Unternehmen, sondern auch lernen, wie man Bewerbungen schreibt.

Am besten frägst du noch einmal bei deinem Lehrer nach, was der sagen würde.

Was möchtest Du wissen?