Schüler zum Feuerwehr einsatz

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

erlaubt 45%
schwachsinn 36%
nicht erlaubt 18%

13 Antworten

schwachsinn

Du wirst also bald 16. Schön. Du scheinst aber noch keine Grundausbildung zu haben sonst wüsstest du wie die Frage im Feuerwehrgesetz geregelt ist. In meinem BL sind Schüler nicht freizustellen und das ist gut so. Andere BL haben da wohl andere Regeln.

Wenn der Brandschutz eurer Ortschaft daran hängt das ein paar Schüler die gerade den TM1 und keine Spezialausbildungen haben geschweige den AGT sind, dann läuft ganz wo anders was sehr gewaltig schief.

Und weil du die 4 Leute aus deiner Klasse schon angesprochen hast. Es gibt da eine Vorschrift das Kameraden unter 18 nur in Verbindung mit einem erfahrenen Kameraden eingesetzt werden dürfen. Nicht umsonst besteht ein Trupp aus einem TM und einem TF.

Du wirst deinen Lebensunterhalt später vermutlich nicht durch die Feuerwehr bestreiten können, eine solide gute Schulbildung sollte daher dein vorrangiges Ziel sein. Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr ist Sache des Trägers des Brandschutzes.

ersten ich bin bald 16 wie du dan auch wissen solltest darf ich dan erst den tm 1 machen und es gibt nur 4 16 dan der rest ist über 18 und ist agt träger oder ist nur zum saufen da und man darf auch alleine arbeiten wieso durften es den mein cousin und mein bruder die jetzt 20 sind???

0
@120814

Dann sollte bei Euch mal jemand in die UVV Feuerwehren und die FwDV schauen. In der UVV steht das Anwärter, dazu zähle ich alle die TM1 und TM2 noch nicht abgeschlossen haben, nur mit erfahrenen Kameraden eingesetzt werden dürfen. Und ein Trupp besteht immer noch aus TM und TF. Ich kenne keinen der schon mit 18 die TF-Ausbildung hat, weil Voraussetzung für TF ist immer noch der AGT und der SrFu. Und AGT unter 18 geht nun mal nicht.

Das mit dem Saufen scheint wohl der größere Teil eures Problems zu sein, das löst man nicht in dem man Schüler vom Unterricht weg holt.

In ner Feuerwehr wo nicht auf die UVV und die FwDV geachtet wird möchte ich nicht, schon gar nicht als Dienstanfänger, in den Einsatz gehen. Feuerwehreinsätze sind gefährlich genug, das muss man nicht noch die Vorschriften missachten.

3
erlaubt

Das kommt auf den Lehrer an. Ich denke mal wenn du das abklärst mit dem Schulleiter dürfte das kein Problem sein. Immerhin rettest du eigentum anderer und vielleicht eines Tages die Schule, wer weiß? Aber ich rede da aus erfahrung. Ich hatte letztes Jahr in meiner 10 Klasse auch einen 17 jährigen Sitzen der wurde im ganzen Schuljahr insgesamt mehr als 150 mal alamiert und das war kein Problem. Also frag deine Schulleiterin/leiter und dann siehst du ob`s klappt.

schwachsinn

Ich weiß, dass dir sicherlich die Mehrheit der Antworten nicht passen wird aber ich versichere dir, das diese von erfahreneren Kameraden kommen, von denen viele auch in einer solchen Situation waren. Mich selbst eingeschlossen.

Aber Fakt ist, dass du gerade einmal 16 bist und das Wichtigste für dich deine Schulbildung sein muss. In 2 Jahren endet deine Schulpflicht aber Einsätze kannst du auch noch fahren, wenn du 60 oder älter bist. Willst du dir 40-45 Jahre deines Lebens mit einem miesen Job versauen nur weil du anstatt zur Schule zu gehen irgendwelche Einsätze fahren musstest?

Dass es dir in den Fingern kribbelt auch endlich Einsätze mitfahren zu dürfen kann ich gut nachvollziehen aber ob du nun da bist oder nicht wird kaum eine Rolle spielen, solange du keine voll einsetzbare Einsatzkraft bist. Das ging mir genauso und mir graut es schon vor den nächsten jungen Kameraden, denen ich das auch so erklären muss und die dafür genauso wenig Verständnis haben.

Wenn höchstens 4 Leute da sind (Was ich bei 60 Mann Einsatzabteilung nicht nachvollziehen kann), dürft ihr alleine gar nicht ausrücken, da ihr die Mindeststärke nicht erreicht, also werden ja wohl noch andere Wehren alarmiert werden.

PS: Geh in dich und nimm den Rat der Leute an. Keiner möchte dir etwas böses.

erlaubt

In Bayern steht im Bayerischen Feuerwehrgesetz, dass volljährige Schüler für die Dauer eines Einsatzes und eine angemessene Zeit danach vom Unterricht befreit sind. Allerdings ist das meines Wissens nur in Bayern so eindeutig geregelt.

nicht erlaubt

Also erstmal hey, ich bin auch in der FW und ohne Grundausbildung darfst du überhaupt nicht zu Einsätzen. Ich mach jetzt erst Grundausbildung und bin schon über 2 Jahren in der Aktiven, durfte nur bei den Übungen mitmachen. Hoffe ich konnte dir da iwie helfen

Auch wenn wir hier alle anonym sind, lies dir bitte die Antwort von Nomex64 durch und widersprich ihr nicht ;-) Der User hat Ahnung, auch wenn das nur EINE Meinung ist... Natürlich kenne ich das auch, man will endlich mit zu Einsätzen, will was tun, dabei sein...

Mach erst mal deine Grundausbildung und so... Sorry wenn ich das so sage, aber der Einsatzleiter wird dich so noch nicht dabei haben wollen, haben können, ... Es ist nicht das allerwichtigste von der Welt, das du bei jedem Einsatz dabei sein musst. Es ist schön, wenn du schon Erfahrungen machen kannst, aber mach das bitte nicht während der Schulzeit. Ich will dein Engagement in der Feuerwehr nicht schlecht reden, aber so junge Leute können das manchmal noch nicht "sehen"...unter 18 ist alleine schon versicherungsmässig ein Spezialfall...

Ja, auch wenn man Schüler ist, was man auch mit 20 oder 24 oder... noch sein kann oder wieder, darf man zum Feuerwehreinsatz... das spricht man natürlich vernünftig mit dem Direktor ab und gibt nicht damit vor seinen Mitschülern an, holt verpassten Stoff nach und so, dann wird da keiner was gegen haben... SCHULE GEHT VOR! ...

erlaubt

Wenn die Schulleitung, deine Eltern und die Wehrführung zustimmen geht das. Ich mache es auch da die schule 100 meter von der wache entfernt ist und wir tagsüber teilweise auch total unterbesetzt sind und wir einmal nicht hätten ausrücken können, wenn nicht ich und noch einer von der schule gekommen wären

Hei, also 1. bist du noch 16, d. h. du darfst sowieso nicht mitgehen auf einen Einsatz! 2. Wenn du 18 bist wirst du sicherlich ein Auto haben, dann bist du noch schneller und eventuell nicht mehr in der Schule und 3. Solltest du noch in der Schule sein und gerade eine Prüfung schreiben, dann geht diese vor, schreibst du einen Test oder eine Klassenarbeit, dann sprech es mit deinem Lehrer ab. 4. Ansonsten würde ich auch immer gehen, schließlich Retten wir Leben.

schwachsinn

Absoluter Schwachsinn, da bei Deinen Deutschkenntnissen die Schule IMMER Vorrang hat!

Unter 18 darfst Du, soweit Du ausgebildet bist nur in bestimmten Bereichen eingesetzt werden. Und das ist dann bei einem von Dir beschriebenen Fall nicht wirklich wichtig, ob es Dich dort vor Ort gibt oder nicht.

erlaubt

Hallo, das ist durchaus erlaubt, muss aber von der Schule/ deinem Arbeitgeber genehmigt werden.

nicht erlaubt

Das Gesetz reglementiert, dass das Schulareal während der offiziellen Schulzeit ohne explizite Genehmigung eines verantwortlichen Lehrers oder Schulrektors von den Schülern nicht verlassen werden darf. Das trifft ebenso auf einen Feuerwehreinsatz während der Schullektion zu.

  1. Schule geht definitiv vor. Die Feuerwehr bringt dir keine guten Noten, um dann vernünftig zu arbeiten ;).

Aber das nur nebenbei.

  1. am besten ist, wenn du da mal deine Lehrer fragst. Die sind es nämlich, die dir das erlauben oder eben auch nicht.

Bei "uns" gilt übrigens die eiserne Regel. Während der Schulzeit keine Einsätze.

find ich nicht stell dir mal vor dein haus wohnung bränd du bist im obergeschoss und kommst nicht raus und es sind nur 2 personen da die schnell kommen der rest kommt später aus anderen dörfern und in der schule sitzen bei mir in der klasse 4 leute aus dem dorf die die wasserversorgung aufbauen könnten in der zeit bis andere kommen die den sicherungstrupp stellen und die anderen können sich ausrüsten mit atemschutz und deinen ar sch da raus holen oder sie warten 5-10 min bis die anderen da sind bauen die wasserversorgung in der zeit auf rüsten sich dann aus und holen deinen gebrattetan ar sch oder bergen deinen körper da raus nach 15 - 20 min und nicht nach 5-10 was ist dir lieber also mir wärs lieber wenn schüler aus der schule dürften und mal einen tag ihre note vergessen

0
@120814

Wenn 60 Leute in der freiwilligen Feuerwehr sind und davon höchstens 4 Leute am Einsatzort erscheinen, frage ich mich, weshalb der Feuerwehrposten selbst nicht schon längst abgefackelt ist.

0
@seifreundlich2

weil die leute erst in 20 km entfernung arbeiten und dan ist feuer aus oder der stützpunkt da wenn der nicht reicht schwerpunkt und die die arbeiten zu spät

0
@120814

Deinen Kommentar verstehe ich aufgrund der grammatikalisch krass unkorrekten Schreibweise überhaupt nicht.

0
@seifreundlich2

weil die leute die arbeiten die arbeiten erst in 20 km arbeiten und haben eine zu lange anfahrt wenn sie dan da wären ist das feuer aus und der stützpunkt ist da und wenn das feuer noch nicht aus ist ist dan schon die schwerpunktfeuerwehr da und da kommen genug und dadurch fahren die nicht los deswegen die frage ob schüler auch los dürfen das das feuer sich garnicht so vergrösern kann

0
@120814

Arbeite zuerst an deinen Deutschkenntnissen - die reinste Zumutung -, bevor du in der freiwilligen Feuerwehr fungierst. Die Kommunikation bildet das A und O in der Feuerwehr.

1
schwachsinn

Immer wieder lustig wieviele 16-jährige denken, sie müssten im Alleingang die Welt vor dem totalen Brand retten, weil sie demnächst in die aktive Abteilung reinschnuppern dürfen.

Was möchtest Du wissen?