Schrauben im Dübel drehen durch?

 - (Technik, Technologie, Handwerk)

5 Antworten

Das Loch muß zum Dübel passen (Bohrerdurchmesser steht hinten auf der Verpackung) und tief genug sein, so daß der Dübel einigermaßen bündig zur Wand abschließt. Dann sollte die Schraube, abzüglich dem, was nicht in die Wand rein geht, so weit wie möglich in die Wand gehen. Das heißt: Die Schraubenlänge sollte, nach Möglichkeit, Dübellänge + der Teil außerhalb der Wand sein... aber nicht länger. Der Schraubendurchmesser muß natürlich auch in dem Bereich sein, für den der Dübel ist (steht hinten drauf und nach Möglichkeit im oberen Drittel des Bereichs liegen). Wenn die Schrauben also zu dünn oder zu kurz sind, solltest Du passende besorgen. Sind die Schrauben zu lang, stößt die Spitze hinten an das Loch und sie blockiert. Weiteres Schrauben zieht den Dübel raus!

Jetzt zu den Tricks: Wenn der Dübel im Loch keinen Halt findet, dann in das gesäuberte Bohrloch (reinblasen oder Saubsauger (ist sauberer :-) ) etwas Heißkleber reingeben (so ein Drittel voll... einfach probieren). Danach gleich den Dübel bündig reindrücken. Es sollte so viel Heisskleber drin sein, daß es im Idealfall knapp vor dem Herausquellen ist... daher mit der Menge einfach etwas probieren. Jetzt eine halbe Stunde kalt werden lassen und herausgequollenen, überstehenden Heisskleber abschneiden. Nun sollte Deine Schraube gut drin halten, da der Heisskleber eine gewisse Festigkeit hat und einerseits den Spalt zwischen Dübel und Wand ausfüllt, andererseits den Dübel fixiert.

Gerade bei Altbauwänden, die in den Städten damals aus allem zusammengemauert wurden, was vom Krieg übrig blieb, ist das Aufhängen von Küchenschränken so eine Sache... aber mit Heisskleber liesen sie sich problemlos und fest anschrauben.

Alternativ dazu kannst Du auch mehrere Zahnstocher neben dem Dübel reinstecken, da diese dann das Bohrloch etwas verkleinern und der Dübel sich somit fester reinspreitzt.

Um das Besorgen von passenden Schrauben wirst Du wohl nicht herumkommen :-) aber lieber noch mal Schrauben besorgt als versaute Wände, wo hinterher nur noch schwer was zum Halten zu bringen ist!

du musst darauf achten, dass bei entsprechenden Abstand durch das Teil dass du festschraubst, die Schraube noch lange genug ist.
Falls das nicht der Fall ist sind im wirksamen Teil des Dübels nur wenige Gewindegänge was zum ausreißen führt.
Hinten auf der Verpackung sollte auch stehen wie dick z.B. Brett sein darf um genügend Festigkeit zu erhalten

Die Schrauben sind doch dazu, das ist ja der Punkt. Und Gardinenstangen sind nicht stark.

0

wenn man sich diese Kombination der Schrauben zu den Dübeln ansieht, dürfte das Befestigungsteil nur bis 8 mm dicke haben sonst kann es ausreißen.
Deshalb Dübel und passende Schrauben getrennt kaufen

0
@newcomer

Die Schrauben haben von hinten gesehen ca. 2 cm ohne Gewinde.
Wenn man das nun in 2 cm dickes Brett schiebt und dann den Dübel
aufschraubt gelangt nur wenig Gewinde in den Dübel.
Die Kombination ist somit schlecht eingepackt

0
@newcomer

Das Problem ist die Stärke der Schrauben. DIE drehen sich ab einer gewissen Tiefe nicht mehr normal in die Dübel.

0

Festigkeit hab ich ja, nur is die ja so enorm, dass ich den Schrauben gar nimma in den Dübel drehen kann, weils sozusagen "zu eng" wird.

Werd aber mal dünnere Schrauben probieren. Danke!

0
@BLACKMAILER

dünnere Schrauben halten in diesen Dübel noch weniger.
Das Gewinde muss in den Dübeln diese auseinanderdrücken.

Um die Schrauben leichter drehen zu können das Brett etwas größer vorbohren sprich bei 6 mm Schraubendicke mit 7 mm vorbohren

1
@newcomer

 komm ich zu der Situation, dass sich der Schrauben nicht mehr drehen lässt und ich den Schraubenkopf langsam "durchdrehe", also dass sich letztendlich dann der Schraubenzieher dreht, aber die Schraube selbst nicht mehr quasi.

____________________________________

in der Verpackung sind, wenn ich mich nicht täusche, Schlitzschrauben.
Bei denen weicht Schraubendreher sehr schnell ab.
Besser sind Kreuzschlitz und noch besser Torx ( Innenvielzahn )

1
@newcomer

Erst mal sollte man bei Gardinenstangen, wenn die mit Befestigungsadapter geliefert werden, schauen welche Schraubengröße vorgesehen ist.
Entsprechend sollte man Schrauben und Dübel kaufen.

0

Ich hab kein Brett oder sowas, ich hab eh wie du sagst so nen Aufsatz, in denen vor allem nur die Größe des Kopfes der Schraube ne Rolle spielt. Bzw sind das eh Kreuz. Torx is aber auch ein sehr guter Hinweis!

0

Bei Betonwänden dürfen die Bohrlöcher auch mal 1mm größer als die Dübelgröße sein. Auf jeden Fall aber den Bohrstaub aus dem Loch entfernen.

Nimm andere Schrauben, wenn du welche hast. Ich habe auch oft das Problem, dass die Schrauben nicht in die Dübel reingehen und ich mir halb den Arm dabei breche.

Warum nimmst du dafür solche Riesendinger? Da ist ja keine Belastung drauf

Was möchtest Du wissen?