Schrank tapezieren - mit normalem Tapetenkleister?

9 Antworten

Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich Holzleim/Bastelleim verwenden, der weniger Feuchtigkeit hat. Gibt's z.B. unter dem Namen Ponal - aber auch andere Marken in Riesentöpfen, so dass sich auch die Kosten im Rahmen halten.
Mit diesem Leim habe ich bereits Holzkästen, Pappkästen etc. mit Papier, Pappe und Stoff bezogen, ohne dass der Untergrund gelitten hätte.

Hallöle! Ich weiß ja nicht, in wieweit das Möbel erhalten bleiben soll. Ich hatte z. B. 2 kleine Badschränkchen, die ich in mein Zimmer stellen wollte. Hab sie übereinander gestellt; Schubladenteil unten, Türenteil drauf (im hohlen Sockel mittels Winkel von innen am Unterteil angeschraubt) und Fugen verspachtelt. Rückwand aus Presspappe und weißlakierte Schrankflächen mit Grundierung eingepinselt und nach Trocknung der selben mit Tapetenkleber tapeziert. Dabei konnte ich noch eine Nut berücksichtigen, und eine Zierleiste. Der Schönheit halber hab ich noch herumliegende Borte aufgeklebt. So bin ich Reste losgeworden, hab ein Unikat und Stauraum! Gruß von dirgis

Schau mal auf http://www.tokan.de/d-c-fix-shop/ da gibt es ne Wahnsinnsauswahl an Foliendesigns. Für's Protokoll: Ich bin nicht verwandt, verschwägert oder bekannt mit den Betreibern der page ;-)

trage den Kleister ultradünn auf und nur einseitig, dann müsste es gehen. Zum Trocknen dann lüften und schön warm machen (wäre im Sommer natürlich einfacher...) damit es schnell trocknet

hallo, leider steht so ein hässliches ungetüm von wohnzimmerwand bei mir rum, und da er fest instaliert ist darf er keinen schaden abbekommen , kann ich wenn ich ausziehe die tapete wieder spurenlos bei einem furnierten schrank entfernen. hab echt ein bischen schie das sich das funier wellt... mfg basti (langweilheuler@web.de)

Was möchtest Du wissen?