Schlecker Fotoland Abzüge von entwickelten Fotos

2 Antworten

Es ist durchaus Möglich das das Großlabor das die Bilder entwickelt hat die Daten in einer Datenbank hinterlegt hat und so Nachbestellungen auch ohne Negative anbieten konnte. Allerdings ist anzunehmen das die Kundendatei der Schlecker-Kunden im Zuge der Schleckerinsolvenz gelöscht wurde. Selbst wenn die Daten noch existieren müsste man erst einmal herausfinden in welchem Großlabor die Bilder bearbeitet wurden. Das ist durchaus recht schwierig, weil Schlecker bei allen Großlaboren hat arbeiten lassen, und besonders an den Grenzen der Einzugsbereiche der Labore ist die Zuordnung zu den Filialen meist zufällig. Der Indexprint, so heißt die kleine Übersicht nutzt dir also nichts mehr.

Es gibt aber noch 3 Möglichkeiten an Kopien der Bilder zu kommen. 1) Reproduktion. Die Bilder werden abfotografiert. Du erhältst Negative von denen du ganz normal Abzüge erstellen lassen kannst. Diese Methode ist relativ teuer da mit viel Handarbeit verbunden. 2) Den Bild vom Bild Service der Fotolabore. Du gibst deine Originale zum Labor und erhältst sie zusammen mit den Kopien zurück. Die Fotolabore lassen sich dazu im Grunde die nächste Methode gut bezahlen:. 3) Scannen mit einem Flachbettscanner. Das bedeutet zwar viel Arbeit für dich, du musst aber die für dich Wertvollen Originale nicht aus den Alben lösen und aus der Hand geben. Dabei stehen dir auch alle Möglichkeiten der Bildbearbeitung offen. Du erhältst Dateien von denen du bei einem beliebigen Anbieter recht preiswert Bilder ausbelichten lassen oder mit einem geeigneten Drucker auch selbst ausdrucken kannst.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich fotografiere seit über 30 Jahren.

Ok, Danke erstmal soweit. Nun weiß ich was ich noch für Optionen habe und schau mal was ich tue :)

Mfg

0

Mit der kleinen Übersicht kannst du nix mehr anfangen, die Bilder sind viel zu winzig als das man sie vernünftig vergrößern könnte. Wahrscheinlich hättest du auch damals schon die Negative dazulegen müssen. Du kannst bestenfalls versuchen, in einem "echten" Fotogeschäft zu fragen, ob sie dir Abzüge von einem Original machen können...

Also ich weis noch, dass es damals mit der Übersicht klappte. Die kleinen Bilder waren alle Durchnummeriert und man gab nur die Nummer an und brauchte keine Negative. Ist wohl bestimmt auch der Grund, warum ich noch alle Übersichten von jedem Album habe und keine Negative mehr. Vllt hatte Fotoland die Bilder noch irgendwie in Hinterhand oder sowas. Die Bilder auf der Übersicht sind wirklich sehr klein, was wirklich Schade ist, da ich einige dieser Fotos als Erinnerung gerne größer hätte :) Ich weis ja nicht, wie die Möglichkeiten eines Fotogeschäfts sind, aus diesen kleinen Bildern noch vernünftige große zu machen.

Mfg

0

Was möchtest Du wissen?